Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Dienstag, 30. Juli 2013

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Meine Tante Teil 5

Wir redeten auf der Fahrt nach Hause kein Wort. In meinem Kopf rasten noch die Bilder des gerade geschehenen. Was war nur mit mir los? Bin ich wirklich so pervers? 
 
Warum steige ich nicht einfach aus? Ich kam zu dem Ergebnis: weil es mir gefiel. Ich genoss es, dass mich meine Tantenach ihrem Willen dominierte und mich immer weiter zu einem vollkommen willenlosen Windelbaby machte.
Alleine der Gedanke daran was nun gleich folgen würde wenn wir zu Hause ankommen würden machte mich schon wieder rasend geil.
 
Endlich angekommen zerrte mich meine Tante direkt in mein Zimmer und fesselte mich an mein Bett. Sie zog ihren Schlüpfer aus und setzte sich direkt auf mein Gesicht. Leck mich du Ferkel, leck mich wie du die Oma geleeckt hast. Eigentlich konnte ich meine Zunge kaum bewegen weil sie wie verrückt auf meinem Gesicht ritt. Jaja du Baby, oh mann wie du stinkst, vollgschissen bis zum geht nicht mehr.. ja besorgs deiner Mami und mit einem Schrei kam sie zucken zum Orgasmus. Das stoppte sie aber nicht und sie fing sofort von vorne an. Diesmal genoss sie meine Zunge mehr und war nicht ganz so wild wie beim ersten Mal. Ich spürte wie sich ihr zweiter Orgasmus aufbaute und als sie kam öffnete sie meinen Mund mit ihrer Hand und pinkelte los. Jaaa mein Baby trink die Pisse von Mami, trink mich aus. Ich konnte kaum schlucken und so stand sie auf und pinkelte mich von oben bis unten voll.
Dann ging sie ohne ein weiteres Wort aus dem Zimmer und schaltete das Licht aus.

Da lag ich nun und der Geschmack und Geruch von Pipi benebelte meine Sinne. Auch brannte mein Po wie verrrückt da ich ja schon wirklich lange in meiner vollgekackten Windel steckte. Mein ganzes Zimmer roch wie ein Bahnhofsklo.
Es verging einige Zeit bevor das Licht anging und meine Tante die Prozedur wiederholte. Sie setzte sich auf mein Gesicht ritt zum Orgasmus und beschimpfte mich wg meiner Windeln und wie ich stank...Dann wieder licht aus und raus aus dem Zimmer.
Das ganze wiederholte sich noch drei mal und ich verlor gegliches Gefühl für die Zeit.
Dann lies sie endlich von mir ab, löste meine Fesseln und brachte mich ins Bad. Sie befreite mich aus meiner übervollen Windel und lies mir ein Bad ein.
Sie badete mich ganz liebevoll mit einem Schwamm. Sie küsste mich zärtlich auf den Hals und sagte: da du heute so brav warst darfst du länger aufbleiben und mit mir Fernsehen. Als ich aus der Wanne stieg sah sie meinen roten Hintern vom langen tragen der Windel und sagte: darum müssen wir uns kümmern. Du sollst aber auch deine Windeln nicht so lange tragen und lachte mich verschmitzt an.
Sie cremte meinen Hintern dick ein und sagte: so komm auf die dicke Nachtwindel.
Du Tante: können wir die Windel nicht mal weg lassen und einfach nur fernsehen? Nein sagte sie auf keinen Fall. Ich habe dir gesagt du wirst nun immer windeln tragen und ich habe ja auch nur noch eine Woche um dich vollkommen abhängig von deinen Windeln zu machen. Also los auf die Windel Fräulein.
Dann hatten wir einen total schönen Fernsehabend und ich ging wirklich spät ins Bett.

Die nächsten Tage verliefen ganz normal, bis auf die Tatsache, dass ich rund um die Uhr in meinen Windeln steckte. Wir sahen fern, verbrachten Zeit im Garten und ich dachte schon nun würde alles ganz normal weiterverlaufen.

Aber dann:
Als ich am nächsten morgen aufwachte, es war schon fast mittag, rief ich nach meiner Tante um meine Wndeln gewechselt zu bekommen die schon von der Nacht gut gefüllt waren. Sie betrat mein zimmer und hatte zwei Liter Flaschen Wasser bei sich.
So trink die, du wirst heute viel Flüssigkeit brauchen. Ich sah sie verzweifelt an verstand aber sofort hier war nichts zu diskutieren. Ich trank so schnell ich konnte. Als ich fertig war fragte ich: kann ich bitte ein  frische Windel bekommen?
Nein. Ich werde dich nur noch dicker Verpacken, damit das den ganzen tag hält. Wir bekommen nämlich Besuch und ich will dich nicht andauernd wickeln. Ausserem will ich das du schon mal schön nass und geil bist.
Sie verpackte mich in das dickste Windelpaket ever, zog mir ein süsses Babykleidchen an, setzte mir ein Häubchen auf und fesselte mich an alle Ecken des Bettes. Sie legte den Riesenvibrator aufs Bett und ging mit den Worten "ich hoffe du freust dich schon" aus dem Zimmer.
Zehn Minuten später klingelte es an der Tür. Ich hörte eine bekannte Stimme und konnte kaum glauben als sie mein Zimmer betraten. Vor mir stand meine Tante mit der Omi aus dem Park.
Meine Tante sagte zu ihr: siehst du wie versprochen, ich hab sie schön hergerichtet und sie hatte schon super nasse Windeln und ist bestimmt schon mega geil. Die Omi drehte sich zu ihr und fragte meine Tante: und es ist dein Ernst? Ich darf wirklich alles mit ihr machen? Alles? Bei den Worten klang sie ein bisschen wahnsinnig.. Meine Tante sagte ja alles. So lange ich nur zusehen und mich dabei befriedigen kann. Auch schlagen? Natürlich auch schlagen....oder mit soviel Pipi abfüllen bis sie platzt antwortete meine Tante. Mir kullerte eine Träne über die Wange.
Die Omi kam an mein Bett faste mein Gesicht, küste mich auf die Wange und sagte: hallo ich bin die Erika, deine neue Omi. Ich habe eine auch  Enkelin und habe schon lange krasse Phantasien mit ihr und heute werde ich die mit dir ausleben. Dank deiner Tante die mich eingeladen hat.
Sie hob ihren Rock und zeigte auf ihren Schlüpfer, ein weisser grosser Omaschlüpfer. Sie sagte: kennst du den noch? das ist der Schlüpfer den ich vor einer Woche im Park anhatte. Ich habe seit dem rund um die Uhr an, habe immer reingepinkelt und reingewichst, dass er schon richtig verkrustet ist.
Und den wirst du jetzt erst mal schön sauber lecken. Damit setzte sie sich auf mein Gesicht schaltete den Vibrator ein und drückte ihn auf meine Windel.
Ich hatte noch nie so einen beissenden Geruch in der und der Geschmack war höllisch. Schön sauber lecken sagte sie als sich meine Zunge darüber bewegte. Sie drückte den vibrator fester an meine Windel und langsam baute sich mein Orgasmus auf. Sie las meine Zuckungen wie ein Buch und genau in dem Moment als ich kam, pinkelte sie in ihren riesigen weissen Schlüper direkt in minen Mund. Schön schlucken sagte sie, ich will nicht dass ein köstlicher tropfen daneben geht. Aber natürlich ging etwas daneben weil mein ganzer Körper orgasmisch zuckte.
Sie schaltete den Vibrator aus und schüttelte den Kopf. So ein versautes Windelbaby, leckt heimlich an den dreckigen Schlüpfern ihrer Oma und kriegt einen Orgasmus wenn ihr die Oma in den Mund pisst. Ich denke du brauchst eine Strafe mein Fräulein.
Monika sagte sie zu meiner Tante immer noch mit ihrem nassen Schlüpfer auf meinem Gesicht sitzend so dass mir fast der Atem weg blieb: Kannst du bitte mal die Rute aus dem Wohnzimmer holen die ich mitgebracht habe?
Natürlich sagte meine Tante und ging aus dem Zimmer.
Die Omi strich mir über die Wange und sagte: es tut mir ja leid aber gleich gibts ne ordentliche Lektion für dich mein Fräulein... und dann lachte sie laut auf.

Fortsetzung folgt

Diese Geschichte wurde anonym per E-Mail eingesendet! Vielen lieben Dank!
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Habe nicht zuende gelesen ist mir zu ekelig

    AntwortenLöschen
  2. diese geschichte ist scheisse

    AntwortenLöschen
  3. Geil! den omaschlüfer voller pisse hätte ich gerne geleckt!

    AntwortenLöschen
  4. Hammergeil!!!! Stehe auf Pissfotzenschlüpfer!!!! Würde mich auch vollpissen lassen!!!!

    AntwortenLöschen