Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 28. Juli 2013

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Wie ich dazu fand ,wieder gewickelt zu werden ( Teil 1)

Mein Name ist Bernd,ich bin mittlerweile 42Jahre, ich wohne in Hildesheim und habe wie viele von euch einen Windelfetisch der mich schon seit meiner Jugend begleitet.


Ich trage die Windeln nur gelegentlich, also nach Feierabend, oder gelegentlich am Wochenende, mich ließ aber der Gedanke nicht los , mich mal von einer Frau wickeln zu lassen, also schaute ich im Internet in den verschiedensten Foren, und Anzeigen bis ich eines Tages auf eine Anzeige mit der Überschrift stieß" Reifer Mann möchtest Du manchmal ein Baby sein" Ich traute meinen Augen nicht, denn die Anzeige kam aus Garbsen in der Nähe von Hannover.

Mit zittrigen Händen antwortete ich auf die Anzeige und wartete auf die Reaktion.Am nächsten Tag hatte ich auch schon eine Antwort in meinem Maileingang,Die Frau stellte sich mir vor, sie hieß Waltraud war 52 blond 176cm und vollbusig, sie schrieb mir das Sie besuchbar wäre und alleine lebte,und das Sie es gerne mag wenn Sie einen Mann wie ein Baby behandeln darf, und wenn ich Interesse hätte das ich Sie doch anrufen sollte, was ich auch sofort tat.Ich wählte Ihre Nummer und es meldete sich eine Charmante einfühlsame beruhigende Frauenstimme,

Sie sagte das sie sich sehr freue das ich mich gemeldet habe, ich habe mir alles vom Herzen geredet was sich in den Jahren angestaut hat, und Sie sagte nur," na da hast Du ja das richtige Gegenstück gefunden" und wann ich denn mal zu Ihr kommen möchte sodass wir uns kennenlernen,und wir verabredeten uns gleich für den nächsten Tag.
Ich konnte natürlich die ganze Nacht vor Aufregung nicht schlafen,und freute mich so sehr auf Samstag 12:00Uhr ,nun war es endlich soweit, ich stand vor einem 7stöckigem Hochhaus und suchte an dem Klingelbrett nach Ihrem Namen, fand Ihn und klingelte,sofort schnarrte der Entriegler der Eingangstür,und in der Sprechanlage hörte ich nur Ihre Stimme die sagte:"6te Etage" ich ging zum Fahrstuhl und drückte die "6" und wurde immer nervöser, in der Etage angekommen schaute ich nach Ihrem Namen es waren 4 Wohnungen auf der Ebene, als ich vor Ihrer Tür stand,öffnete sich diese schon,da stand Sie vor mir,Sie sah verdammt gut aus für Ihr alter,Sie trug einen weißen Nylonkittel,der über Ihrem Busen spannte,schwarze Nylonstrümpfe und hatte Ihre Haare hochgesteckt,

Sie nahm mich gleich in den Arm und begrüßte mich mit"Hallo mein kleiner"Sie machte die Tür zu, wir gingen ins Wohnzimmer und unterhielten uns ein wenig,Sie bemerkte jedoch das ich sehr nervös und angespannt war,und sagte zu mir,da ich ja nun den Mut hatte zu Ihr zu kommen möchte Sie nun auch das ich Ihr Baby bin, und das Sie im Schlafzimmer schon einiges vorbereitet hätte, Sie stand auf, nahm meine Hand und führte mich in Ihr Schlafzimmer und als Sie die Tür aufmachte, dachte ich ich traue meinen Augen nicht,auf einer Kommode lagen stapelweise Stoffwindeln,Gummihosen,Puder und Creme,na dann zieh mal deine Erwachsenen Klamotten aus sagte Sie mit erhobener Stimme, denn damit ist jetzt Schluss und verwies mich mit dem Zeigefinger das ich mich auf das Bett legen sollte.Ich verspürte aber einen leichten Druck auf der Blase und fragte ob ich noch kurz auf die Toilette dürft,was Sie aber mit einem sofortigem "nein nein dafür bekommt mein Baby jetzt eine Windel um" erwiderte .

Ich legte mich also widerstandslos auf Ihr Bett,Sie nahm eine gelbe Gummihose von der Kommode,knöpfte sie auf und legt diese mit den Worten"Po hoch"unter meinem Po,dann holte Sie mehrere Stoffwindeln,faltete einige davon zu einer Saugeinlage, sagte wieder mit einem Lächeln im Gesicht" und nochmal den Popo hoch" und platzierte die Windel auf der Gummihose,nun nahm Sie noch Penatencreme,cremte mich intensiv ein,puderte mich,verschloss die Stoffwindeln gekonnt mit Sicherheitsnadeln und knöpfte die Gummihose zu,streichelte mir mit beiden Händen über die Windel und sagte mit liebevoller Stimme" jetzt kann Mamas Baby schön in das Höschen pullern.

Ich war super Glücklich, bekam noch ein Fläschchen,dann zog Sie mir noch einen Strampler an und musste meinen Mittagsschlaf halten.Sie ging aus dem Schlafzimmer und nach kurzer Zeit,ich war gerade etwas müde geworden und hatte auch schon etwas die Windel nass gemacht, klingelte es an der Tür,ich war sehr erschrocken und dachte was kommt jetzt! Miami öffnete die Tür und ich hörte eine Frauenstimme sagen"Hallo Waltraud, na ist dein Baby schon da" Mama sagte nur bssssscht der kleine macht gerade Mittagsschlaf, aber Du kannst ja mal durch die Schlafzimmertür schauen,welches Sie sofort bejahte,mir rannte das Herz und ich schloss die Augen und tat so als wenn ich schlafe.

Die Tür ging leise auf,Miami sagte "schau ist der nicht süß Marion" worauf Marion antwortete" darf ich Dir nachdem er seinen Mittagsschlaf gehalten hat beim Trockenlegen zuschauen, Mama sagte nur "natürlich warum nicht.  

Fortsetzung folgt

Diese Geschichte wurde anonym per E-Mail eingesendet. Vielen lieben Dank!
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Super geschrieben ich danke dir

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Anfang der Geschichte , mal sehen wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen