Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Dienstag, 28. Januar 2014

Nicht das letzte Mal

Hey Leute, ich lese diesen Blog schon ewig und wollte jetzt auch endlich mal was zur Geschichtensammlung beitragen. Ich hoffe euch ist es genauso egal wie mir, dass die geschichte total unrealistisch ist ;-). Besonders bedanken möchte ich mich bei dem Autor/ der Autorin von Windelprinzessin. Deine Geschichte ist awesome! Auch wenn bei mir auch eine "gemeine Schwester" vorkommt, hoffe ich das Plot und Setting so anders sind das du dich nicht plagiiert fühlst, das war nämlich nie meine Absicht.
Hinterlasst bitte viele Vorschläge, Kritiken (und Lob ^x^) un den Kommis, umso motivierter bin ich dann auch weiterzuschreiben.
Love
Windelneuling



Ich sitze seit zwei stunden in diesem dämlichen Bus fest. Wenn er mich wenigstens nach Lloret de mar bringen würde oder nach Barcelona oder von mir aus nach Biarritz, aber es geht an die Adeche. An die Adeche! Irgend so ein Fluss mitten in der Pampa, ich muss bei google maps unfassbar weit scrollen bis ich von dem Campingplatz, der das Ziel dieser fiesen Busfahrt ist, eine nennenswerte Stadt gefunden habe. Ich verfluche meine sogenannten Freunde deren lächerliche Kleinkriminalität meine eigentlichen Urlaubspläne vernichtet hat und ich verfluche meine Eltern, die der meinung sind ihr 17-Jähriger Sohn könnte nicht allein zuhause bleiben. Aber ganz besonders verfluche ich diese Landplage von einer Schwester die unbedingt wollte das ich mit in das Camp fahre in das sie mit ihren Freundinnen fährt. Und warum verfluche ich sie alle? Weil das Klo des Busses dauernd von irgendwelchen Kindern belegt ist und keine Pause in sicht ist. Wie soll man nur 3 stunden ohne Pinkeln aushalten? Ich hätte nicht so viel trinken sollen aber es ist so verflucht heiß in dem vollen Bus. Ich habe mich zu den wenigen Leuten in meinem Alter hinten in den Bus gesetzt, die allerdings nur über die "tollen" Sachen reden die sie machen wollen. Mountenbike, Wandern, Kajaktouren usw usw alles Dinge bei denen ich kotzen könnte aber was solls der Rest des Bus ist voll von Kindern zwischen 14 und 15 eins nerviger als das andere und mitten drin Lisa, meine zwei Jahre jüngere Schwester.
Ich versuche eine bequemere Sitzposition trotz meiner vollen blase zu finden, grade habe ich eine gefunden als einer der 4 Jungs zu denen ich mich hinten hingesetzt habe mich anspricht.
"Eh Niklas is was musst du pissen?"
"Nene schon okay is doch eh dauernd besetzt" wehre ich ab.
"Wenn du musst, dann setz dich auf die Treppe da wo schon eine sitzt dann kommst du sicher als nächster dran" mischt sich meine Sis aus der Reihe vor uns ein.
"Pff das tu ich mir net an da wart ich lieber und geh an der nächsten Raste richtig schiffen."
Lisa hat sich ritlichs auf ihren sitz gekniet und beugt sich zu mir und flüstert.
"Geh lieber jetzt, ich seh genau wie du rumzappelst du willst dich doch nicht im Bus schon voll blamieren du Riesenbaby"
Ich schubse Lisa zurück. Hey man Nikki nich so grob zu der Lady der Junge von vorhin greift ein.
"Die Lady is meine kleine Schwester und .."
"Waas echt? Ich dachte es ist mehr anders rum, lacht er."
Depp, sage ich nur beleidigt. Ich bin zwar für 17 etwas klein und dazu auchnoch ziemlich zierlich gebaut, und auch wenn meine Schwester ach so erwachsen tut ist sie immernoch die kleine und nicht ich aber ich bin es mittlerweile leid das auszudiskutieren ist ja nicht das erste mal.
Eine halbe stunde Später halte ich es nichtmehr aus. Eine Bodenwelle hat dafür gesorgt das mir ein klitzekleiner schub Pippi in meine Unterhose gegangen ist und mir entgültig klar wird das ich ganz schnell aufs klo muss.
Ich stehe auf und ignoriere das lang gezogene oohh ohh von Lisa das sie vonsich gibt, als ich an ihr vorbeigehe. Etwas weiter vorne fasse ich mir an den po und greife glatt in eine feuchte stelle. Mist hoffentlich sieht man den Fleck auf der dunkelblauen hosen nicht zu gut, denke ich noch als schräg hinter mir jemand anfängt zu kichern.
Schnell setze ich mich auf die Treppe im selben moment steht ein junge vor mir: "Ich komm als nächstes."
"Ne is nicht kleiner ich war zuerst hier."
"Ich muss aber voll dringend."
"Na und? Ich auch"
"Hihi sieht man" kichert der zwerg, stellt sich aber hinter mich auf das Treppchen.
Nach 5 Minuten ist die Tür immernoch nicht offen und auf mein Klopfen kommt bloß ein sehr ungehaltenes "Moment verdammt!"
"Naa machst du dich gleich richtig nass?" Fragt der Zwerg.
Ich schüttel bloß den Kopf aber ich kenne das Gefühl das sich in meiner Bauchgegend ausbreitet und sogar im sitzen meine Beine zittern lässt, wenn nicht gleich die Tür aufgeht passiert ein unglück.
Gottseidank der Riegel bewegt sich und die Farbe wechselt von Rot auf Grün. Erleichtert springe ich auf aber das war zu hektisch. Ich spüre wie meine Blase nachgibt und wie es nass in meiner Unterhose wird. Ohhhh neeeein denke ich und drücke beide Hände in meinen schritt aber es ist zu spät ich habe die Kontrolle über meine Blase total verloren und nässe unkontrolliert ein.
Der Zwerg hinter mir lacht laut und ruft "Ihhh schaut mal der pisst ja ein, ihhhh"
Das Mädchen das aus dem Klo kommt schaut nur angewiedert und verschwindet dann ganz schnell.
Regungslos stehe ich da und spüre wie mein Kopf knallrot wird. Dann geht alles ziemlich schnell , meine Schwester kommt und vertreibt den kleinen Schreihals dann kommt ein Teamer der fragt was los ist, dann biegt der Bus auf den Rastplatz an dem die erste planmäßige Rast stattfindet.
An der Hand meiner Sis gehe ich um den Bus rum kurz darauf kommt einer der Betreuer und schließt das Gepäckfach des Busses auf.
"Sowas hatten wir ja schon ewig nicht mehr grinst er breit und dann passierts auchnnoch auf der fahrt mit denen über 14 ist ja krass. Naja deine große Schwester kümmert sich ja um dich, pass aber auf das dir das nicht öfter passiert ja? Und wenn doch komm zu uns wir haben da Erfahrung du musst nicht immer eine nasse Hose haben okay?"
Ich nicke die ganze zeit bloß, als der Teamer weg ist fängt Lisa an triumphierend zu grinsen.
"Ich hab gewusst das du nichtmal die Busfahrt dichthalten kannst Nikki," grinst sie.
"Du hättest wirklich Pampers tragen sollen wie Mama und ich gesagt haben dann würde dich jetzt nicht jeder im Bus für ein Riesenbaby halten das noch in die Hose macht."
"Ich ziehe keine Windeln mehr an! Schon seit ich 12 bin nichtmehr und dabei bleibt es auch, bis eben hatte ich 4 Monate lang keine Unfälle und das war eine echt große Ausnahme" wiederspreche ich heftig.
"3" kommt es kalt zurück "und du hast geschummelt ich hab die nasse Fußballhose in der Hecke gefunden." Mit diesen Woten reicht mir Lisa meine kurze rote ausgewaschene kurze sporthose und eine Drynite.
"Was?? Die zieh ich nicht an ich sagte doch... und außerdem das ist eine Windel für Mädchen."
"Genau und das ziehst du jetzt beides an sonst kannst du in den nassen Sachen bleiben!"
"Lass mich an meine Tasche Lisa!"
"Nein die habe ich gepackt schon vergessen und ich hab den schlüssel dafür und du bekomsmt das oder garnichts soweit kommts noch das du einfach in die nächste Hose schlüpfst und wieder alles vollmachst das ist ja super peinlich. "
"Und das ist nicht peinlich? Ich halte ihr die Drynite vor die Nase."
"Für dich schon aber ich hab keinen Bruder mehr der sich nassmacht, also zieh das jetzt an."
"Hier? Mitten auf dem Rastplatz? "
"Nein du dummerchen komm mit ich bring dich aufs klo."
"Ich muss nicht aufs Klo gebracht werden!! Ich bin doch kein Baby, ich habs satt das du mich schon wieder rumkommandierst bloß weil mir ein bisschen Pippi...."
Lisa dreht sich einfach mitten in meinem Satz rum und geht weg ich stehe etwas verdattert da, dann reiße ich mich zusammen. Ich nehme die Sporthose und die Drynite und mache mich auf die suche nach einem Klo oder sowas, meine nasse Hose wird langsam klamm und mittlerweile gefällt ir sogar die forstellung von Girlydrynites besser als weiter in der feuchten Jeans rumzulaufen.
Es ist nicht schwer auf einem Rastplatz ein Klo zu finden, es ist bloß schwer in der Schlange zu stehen wenn man schon eingepisst hat. Ich schaue starr auf den Boden und ignoriere das gekicher und auch die blöden Sprüche die die Jungs aus dem Bus mit denen ich vorhin zusammensaß abgeben als sie aus dem Klo kommen. Als ich es endlich in die Kabine schaffe bin ich kurz davor loszuflennen. Ich drücke eine Träne weg und ziehe endlich die blöde Jeans aus, warum muss mir das nur immer passieren? Das ist so Unfair!
Als ich die Drynite hochziehe fühle ich mich ein kleines bisschen besser, aber was mache ich jetzt mit meiner alten Hose? Ach egal. Ich kicke sie in eine ecke der Kabine und verlasse den Toilettenbereich so schnell es geht. Als ich am Bus ankomme sitzen die meisten schon drin.
Auf dem weg zu meinem Platz werde ich am arm gepackt und auf einen Sitz gezogen.
"Du bleibst hier sitzen, Lisa blitzt mich an. Ich hab genug davon das die Jungs dich auslachen du bleibst bei mir, trinkst nur wenn ich dir was gebe, gehst aufs klo wenn ich es dir sage und wehe du versuchst wieder eine meiner Freundinnen anzugraben, das.wird.nie.klappen. kapiert?!"
"Ich will auf den Fensterplatz", ist alles was mir dazu einfällt ich will einfach nurnoch meine Ruhe haben, ich hasse diesen Urlaub.

Eingesendet per E-Mail. Vielen lieben Dank!

Kommentare:

  1. Die story ist ganz geil schreib ma weiter

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin zwar nicht der Verfasser, jedoch bin ich mir sicher, dass er sich nicht plagiiert fühlt. Zudem(abgesehen von den wenigen Rechtschreibfehlern) ein großes Lob. Fängt sehr gut an und liest sich flüssig. Würde mich über weitere Teile freuen.

    AntwortenLöschen
  3. Super Anfang. Das macht spaß zu lesen. Bitte bald eine Fortsetzung wie es dem jungen am Ferienlager geht. Vielleicht ist ja noch einer der anderen Burschen ein Bettnässer?

    AntwortenLöschen
  4. Nicht schlecht! :)
    Man merkt, dass du dir was dabei gedacht hast. Bin gespannt, wie du die Geschichte weiterverlaufen lässt. Ich glaube du hast das nötige Talent, um Spannung aufzubauen.
    Du könntest allerdings noch ein wenig mehr auf Rechtschreibung Acht geben und ab und zu sind die Formulierungen ein wenig holprig. Im Vergleich zu einigen anderen Geschichten - bei denen man teilweise das Gefühl bekommen kann, sie wären eine Boykottaktion gegen sämtliche Rechtschreib-, Interpunktions- und Grammatikregeln - halten sich die Fehler in deiner Geschichte aber noch einigermaßen in Grenzen.

    LG Rotfuchs

    AntwortenLöschen