Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 4. Januar 2015

Wie Claudia zu Windeln kam

Hallo, dies ist meine wahre Geschichte, wie ich zu Windeln kam und dort geblieben bin. Ich habe nur meinen Namen verändert und zufällige andere Namen verwendet.


Mein Name ist Claudia aus einer ostdeutschen Es war vor 18 Jahren und ich war damals 16 Jahre alt. Mein größtes Hobby war das Turnen ,aber ich war nicht besonders gut. Als ich wegen Krankheit einiger Wettkampfteammitglieder mit zu einem Wettkampf musste passierte etwas unerwartetes.
Da dies mein erster Wettkampf war, war ich dementsprechend aufgeregt. Die ersten 2 Geräte waren aus okay, aber dann drückte langsam meine Blase. Tapfer und unerfahren wie ich war , hielt ich durch. Aber am Ende wurde es immer spannender und meine Blase machte schon komische krampfartige Bewegungen.
Ja und nun war der Moment erreicht, das ich nur noch pressen konnte um nicht auszulaufen. Gehen nicht mehr möglich und nur noch wartend auf die Erleichterung. Es wurde auch kurze Zeit später nass und ich stand wie ein begossener Pudel da. Zu allem Unglück, war der Gymnastikanzug rot und es war deutlich zu sehen.
Ich wurde in die Umkleide gebracht und bekam einen neuen Anzug. Das war zuviel für mich und ich flüchtete aus der halle und rannte die 800m nach Hause. Dort angekommen wurde ich ausgerechnet von meiner Mutter gesehen. Sie folgte mir auf mein Zimmer und wollte wissen, warum ich noch immer einen Turnanzug anhabe und wo meine anderen Sachen sind. Sie sah die Antwort selber, anhand meines nassen Gymnastikanzuges. Danach gab es mächtig Haue auf meinen Hintern. Ich muss eingestehen, es gab selten Haue, aber oft zurecht. Ich blieb auf meinem Bett liegen und lies den Abend ohne etwas zu tun ausklingen.
Mein Gymnastikanzug war mittlerweile auch getrocknet und ich schlief in ihm ein. In der Nacht wachte ich auf, weil meine Blase drückte. Dummerweise entschloss ich mich , nicht auf Toilette zu gehen und hab aus Frust mich erleichtert. Ich schlief auch wieder ein ,aber nur bis meine Mutter am Morgen mich mit Geschrei weckte.
Es folgte das Übliche , ich durfte mein Bett beziehen, Matraze reinigen , lüften, Klamotten waschen und und und. Der Sonntag war gelaufen und meine Eltern redeten, den ganzen Tag nicht mehr mit mir.
Der Montag war vollkommen i.O. , bis auf das dumme Gerede in der Schule, wegen dem Wettkampf. Es schien alles fast wieder gut zu sein. Nach dem Abendbrot , sagt Mutti ich sollte mal mit hoch kommen. Mir war heiß und kalt gleichzeitig . Im Bügelraum hatte sie dann ein violett aussehendes Folienteil gegeben. Ich dachte an eine Betteinlage , aber sie sagte das werde ich jetzt jede Nacht tragen, solange ich noch die Füße unter ihren Tisch stecke.
Ich stand da wie angewurzelt und hab mich nicht wieder richtig gefangen. Ich ging in mein Zimmer und dachte an eine große Binde oder Einlage. Als ich mir das genauer betrachtete und sah ich eine große Windel. Nachdem Duschen und einigen Überlegungen probierte ich das Teil aus. War extrem ungewohnt, aber nicht unangenehm. Ich zog dann mein Schlafanzug an und blieb auf meinem Zimmer. Meine Mutter kontrollierte, gegen 21 Uhr ob ich gewindelt bin .
Jetzt kam natürlich das Problem, wie fühlt sich eine nasse Windel an und hält sie auch. Ich entschloss mich die Windel zu benutzen. Ging natürlich nicht im Liegen. Ich hockte mich neben das Bett . Siehe da nach einigen Versuchen, machte ich mich nass. Sofort huschte ich zurück ins Bett und genoss das warme weiche Gefühl. Leider war es ein Fehler einzumachen, da meine Mutter nun auf eine Inkontinenz schloss. Ich wollte aber nicht sagen, das ich absichtlich eingemacht habe. So hatte ich das Problem das ich nun jede Nacht Windeln nehmen musste . Ich genoss es jeden Tag mehr ,weil ich gefallen daran gefunden habe.

Ich hab dann auch noch ein paar Erlebnisse im Krankhaus oder auf Klassenfahrt und mit meinen Freundinnen und freunden. Wenn Euch das interessiert gebt bitte bescheid.
Danke

Eingesendet per E-Mail. Vielen lieben Dank!

Kommentare:

  1. Natürlich doch, richtig gut

    AntwortenLöschen
  2. ... eine schöne geschichte, bitte weiter schreiben, dank

    lg inkomichi

    AntwortenLöschen
  3. Klingt ineressant, könntest es noch bissel vertiefen aber auf Klassenfahrt und mit Freundinnen ist doch klasse. Bitte weiter schreiben!!!

    AntwortenLöschen
  4. Es ist eine echt interessante Geschichte. Ein paar Stellen kenne ich von mir selbst. Mich würde eine Fortsetzung sehr interessieren. Schreib bitte weiter.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deine Geschichte.
    Doch möchte ich dich Höflich bitten keine weitere Geschichte mehr zu schreiben.
    Den diese ist einfach nur Grotten schlecht.
    Von 10 möglichen punkten, würde ich dir höchstens 1 punkt geben.
    Dieser ist für deine Fantasie.
    :-)

    Danke aber, das du es zumindest versucht hast.

    ps
    Es liegt an deiner Grammatik.
    Rechtschreibfehler und einige Grammatikfehler kann ich immer übersehen, doch deine Grammatik ist echt krass.

    gruss
    petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Petra schreibe doch selber eine Geschichte. Claudia muss nicht unbedingt ein Gymnasium besuchen , um deinen Ansprüchen zu genügen. Da ich schon viel schlechteres gelesen habe, ist das vollkommen okay. Ich schreibe auch nicht perfekt, gebe das auch offen zu, aber selbst dein erster Satz hat nach meinem Verständnis und Wissen kein Subjekt. Fragt man da nicht danach mit: Wer oder was? Was ist ,,1 punkt" nach deiner Auffassung . Ausgesprochen,, eins punkt", heißt das nicht, einen Punkt und Punkt groß. Zur Zusammenfassung, wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Sicher findet jemand auch bei mir Fehler, aber nicht so schlimm, ich vertrage Kritik . Vielleicht kann einer mit besseren Kenntnissen der deutschen Sprache, mal die ganzen Fehler in Petras Kommentar zählen und dann eine Diktatnote verteilen. LG Janine

      Löschen
    2. hallo janine,
      ich schlage vor, du liest noch mal meinen text.
      bist du dann immer noch der meinung das ich die rechtschreibung angegriffen habe, dann weiss ich auch nicht weiter.

      anmerkung:
      die story ist voll von logischen fehlern, bis hin zu einer grammatik die nicht lesbar ist.

      nächster punkt:
      die punkte die einem verzweifeln lassen können.
      *grins*

      ich versuche mal etwas licht ins dunkle zu bringen.

      10 punkte ist einfach majestätisch schön - oder anmutig - oder schlicht und einfach lieblingsgeschichte.
      danach kommt dann eine langsame abwertung.
      2 punkte = schlecht
      1 punkt ist logischer weise dann "grotten schlecht"
      0 punkte ? was bleibt da noch? ach ja "unterirdisch"
      war das jetzt so schwer?

      das es für dich eine schöne geschichte ist freut mich für dich.
      doch ich mag sie nicht und meine meinung darf ich wohl noch kundtun, oder möchtest du mir das absprechen?

      die fehler die du bei mir im text findest schenke ich dir !!!

      für einen kommentar, gehe ich in kein rechtschreib-programm und überprüfe das auch nicht, dafür ist es mir zu unwichtig.
      ich schreibe dann lieber fix und so wie ich denke ... nämlich gerade aus und direkt, ohne mich hinter irgendwelchen gehobenen ansprüchen zu verbarikadieren.
      mein text ist definitiv lesbar und auch leicht zu verstehen, selbst mit 100 fehlern.

      zur geschichte:
      oh ton am anfang der geschichte ist ... ich zitiere
      "Hallo, dies ist meine wahre Geschichte, wie ich zu Windeln kam und dort geblieben bin."
      Das einzigste was vielleicht stimmt ist der name des protagonisten. doch der rest....

      claudia ist eine reine fantasie geschichte, nicht mehr und auch nicht weniger.
      ein jeder der etwas in der art erlebt hätte würde ganz anders darüber schreiben und nicht so planlos.

      im übriegen, von mir ist eine geschichte hier.
      :-)
      und du?
      ach lass mal eigentlich möchte ich es garnicht wissen :-)

      abschluss:
      ich werde dieses nicht weiter in eine diskussion ausarten lassen.
      wenn du das letzte wort haben möchtest zu dem thema hier, nur zu, ich gönne es dir.
      doch meine meinung wirst du nicht ändern können "diese geschichte ist mist."

      danke
      Lg
      petra



      Löschen
    3. also die grammatik is wirklich ziemlich mies aber die geschichte trotzdem gut lesbar da habe ich schon viel schlechtere gelesen

      Löschen
    4. Petra ,du bist eine die immer das letzte Wort haben möchte, vorher Kritik geben über Rechtschreibung und Grammatik und dann schreiben , ich schreibe immer der Nase nach und Rechtschreibung ist egal. Oh Gott so ein Mist habe ich noch nie gelesen, melde dich ab und schreibe deinen Kannichen oder Hamstern, die können wenigstens nicht widersprechen. Petra das war total daneben, schäm dich und wer austeilt muss auch einstecken können.

      Löschen
  6. ist eine Tolle Geschichte. Ich würde mich freuen wenn du villeicht noch eine Geschichte schreiben könntest,weil diese war Super. :-)

    AntwortenLöschen
  7. ja bitte weiter schreiben

    AntwortenLöschen
  8. Erzähl mal was über deine Freundinnen

    AntwortenLöschen
  9. Super!!!!!!!!!!!!!


    Bitte mehr!!!!!!!!!!!!

    Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Super Geschichte, bitte noch eine. LG Janine

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich eine schöne Geschichte. Ja, bitte schreib weiter.

    AntwortenLöschen
  12. Coole Geschichte, bitte weiterschreiben.

    AntwortenLöschen