Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 15. März 2015

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Der Test

Die Geschichte ist rein fiktiv.Alle Personen sind frei erfunden.Lob und
Kritik erwünscht.Wenn ihr Wünsche oder Vorschläge habt,schreibt mir
diese.Ich versuch dann sie in den Zweiten Teil einzubauen.



Seit mein Vater gestorben ist,leben ich,meine Schwester Jenni und meine
Mutter zusammen in einer Wohnung.Es war eigentlich alles in Ordnung,bis
etwas geschah, was ich nie erwartet hätte.

Alles begann damit,dass meine kleine Schwester (10) Jenni wieder ins
Bett machte (ich bin übrigens 16 Jahre alt).Nachdem Jenni auch über Tag
und nochmal über Nacht sich eingenässt hatte,ging meine Mutter mit ihr
zum Arzt,der herausfand,dass Jenni sich eine mittelstarke
Blasentenentzündung bekommen hatte.Der Arzt meinte,dass sie sie ab jetzt
Tag und Nacht ein sehr saugstarke Windel tragen sollte.

Wieder Zuhause sagte Jenni sofort:Ich werde auf gar keinen Fall Windeln
tragen.Doch meine Mutter erwiderte:Entweder du legst dich gleich ,wenn
ich mit deinen Windeln wieder hier bin,freiwillig auf dein Bett oder ich
binde dir Arme und Füße zusammen und werde dich dann wickeln.Ich habe
nämlich keine Lust jeden Tag dein Bett frisch zu machen und 10 Hosen von
dir in der Woche zu waschen.

Doch Jenni lief in ihr Zimmer um sich einzuschließen.Meine Mutter
schaffte es gerade noch ihren Fuß in die Tür zu schieben.Dann wurde sie
richtig sauer.Sie nahm meine Schwester und fesselte sie fest an ihr
Bett.Jenni begann laut zu schreien.Darum musste sie meine Mutter auch
noch knebeln,da sie sonst die Nachbarn alarmiert hätte.Dafür stopft sie
Jenni zwei Taschentücher in den Mund und klebte ein dicken Klebeband
über ihren Mund.

Ich hatte natürlich alles mitbekommen und fragte warum meine Mutter
Jenni gefesselt und geknebelt hätte.Meine Mutter erzählte mir von der
Blasentenentzündung und davon,dass Jenni jetzt Windeln tragen
müsste.Jenni tat mir schon Leid,aber irgendwie freute ich mich auch auf
die Zeit,da Jenni mich in letzter Zeit oft geärgert hatte ich aber immer
den Ärger bekommen hatte,da ich der Ältere sei und darüberstehen
musste.Jetzt aber musste Jenni Windeln tagen und ich hatte sie praktisch
in der Hand.

Eine halbe Stunde später am meine Mutter mit dicken Windeln zurück,die
sehr mädchenhaft waren.Sie waren rosa mit Herzen drauf.Jenni wurde von
meiner Mutter auf ihr Bett gelegt,wo sie strampelt und durch den Knebel
stöhnte. Da man Jenni so nicht wickeln konnte sagte meine Mutter zu
Jenni:“Wenn du dich jetzt nicht sofort widerstandslos wickeln
lässt,werde ich dafür sorgen,dass du dein restliches Leben in Windeln
verbringen wirst.“

Jenni wurde blass und ruhig.Sie wurde von meiner Mutter mit dicken
Nachtwindeln gewickelt. Die Windel war so dick,dass man sie selbst unter
Jennis Schlafanzughose sah.Danach gab es Abendbrot.
Da es Hochsommer war,war es sehr heiß.Darum zog Jenni sich ihre
Schlafanzughose aus und legte sich nur mit ihrem Oberteil und der Windel
ins Bett Sie wollte aber nicht,dass man ihre Windeln sah.Deswegen zog
sie sich ihre Bettdecke über ihren Körper.

Als ich eine und eineinhalb Stunden später ins Bett gehen
wollte,bemerkte ich,dass Jenni ihre Bettdecke weggestoßen hatte.Man
konnte ihre Windeln nun deutlich sehen.Sie sah wie ein richtiges Baby
aus.Ich konnte nicht anders.Ich musste einfach ein Foto mit meinem Handy
machen.So ein Bild bekam ich nie wieder.

Am nächsten Tag (Freitag) hatte ich Schule.Zuhause war es wie
immer.Jenni hatte allerdings keine Schule gehabt.Das wollte meine Mutter
ihr ersparen .Es war ein ganz normaler Tag.Ich freute mich auf das
Wochenende.

Am Abend schauten wir uns gemeinsam einen Film an.In der Werbung kam auf
einmal ein anderes Bild.Ich schaute genauer hin und erkannte,dass es
zeigte,wie ich meine Schwester in Ihren Windeln
fotografierte.Anscheinend hatte meine Mutter eine Kamera aufgestellt.Sie
sagte zu mir:“Du kannst schon mal über eine Strafe nachdenken.“Jenni
grinste mich an.Sie manchmal gönnt sie mir es einfach wenn ich Ärger
bekomme.Aber dann zeigte ich auf ihre Windeln und nuckelte am Daumen und
grinste zurück.Das brachte meine Schwester fast zum Weinen.

Ich war erstaunt.Aber ich war nicht sonderlich beunruhigt.Wahrscheinlich
bekam ich Hausarrest oder so was. Als der Film zu Ende war sollten Jenni
und ich ins Bett.Während Jenni für die Nacht gewickelt wurde putze ich
Zähne.

Im Zimmer wartete meine Mutter.Sie sagte:Zieh dich aus und leg dich hin
damit ich dich auch wie Jenni wickeln kann.“Ich dachte das wäre ein
Scherz,doch sie holte eine Nachtwindel hinter ihrem Rücken hervor.Ich
aber wehrte mich,wie Jenni es getan hatte.Doch meine Mutter sagte:Wenn
du dich wehrst,dann mache ich es wie bei deiner Schwester.“

Ich aber horte nicht auf sie.Meine Mutter konnte mich nicht bändigen und
holte Jenni zu Hilfe.Gegen die beiden hatte ich keine Chance.Während
meine Mutter mich festhielt,fesselte Jenni mit mehreren Bändern meine
Arme auf dem Rücken zusammen.Auch die Beine wurden mir gefesselt.Wie
Jenni wurde ich ebenfalls mit Taschentüchern und Klebeband geknebelt.Nun
lag ich inzwischen auch nur in Boxerstort gefesselt und geknebelt auf
dem Boden.

Meine Schwester wurde für das wickeln aus dem Zimmer geschickt. Meine
Mutter nahm direkt zwei Nachtwindeln,hob meine Po hoch,legte Eine Windel
darunter und verschloss sie Die zweite ebenfalls.Dann Durfte meine
Schwester wieder ins Zimmer kommen. Zu meiner Verwunderung trug sie
keine Windeln mehr.Ich lag also nur mit zwei sehr dicken Mädchenwindeln
gefesselt und geknebelt vor meiner Mutter und meiner Schwester,die bis
vor kurzem noch Windeln getragen hatte.Meine Mutter sagte zu mir:“Ich
glaube wir müssen dir etwas erklären

-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. wäre sau cool wenn es weiter gehen würde... bitte weiterschreiben

    AntwortenLöschen
  2. Mega... Weiter schreiben bitte

    AntwortenLöschen
  3. Bitte weiter schreiben
    Das ist interessant

    AntwortenLöschen
  4. tolle geschichte weiter so

    AntwortenLöschen
  5. bitte weiterschreiben

    AntwortenLöschen
  6. Bitte weiter schreiben! super anfang

    AntwortenLöschen
  7. Schade das du an der Stelle abgebrochen hast. Fehlt der ganze Bezug. Aber sonst eine schöne Geschichte. Hoffentlich schreibst du weiter.

    AntwortenLöschen
  8. Gemein ... da freue ich mich schon auf den zweiten Teil ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Bitte eine Fortsetzung,sehr interessant zu lesen

    AntwortenLöschen
  10. Bitte weiterschreiben ����

    AntwortenLöschen
  11. fortsetzung bitte *-*

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Geschichte sehr interessant und freue mich auf den 2 teil. trotz recht schreib Fehler ;)

    AntwortenLöschen