Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Samstag, 18. April 2015

Mia Teil 1

Mia wachte pünktlich am morgen um kurz vor sieben auf. Sie gähnte und steckte sich und kletterte aus ihrem Bett, als sie stand öffnete sie die Klebestreifen an ihrer Nachtwindel und ließ sie einfach, sehr voll und schwer, auf den Boden vor ihrem Bett fallen. Nackig ging sie ins Badezimmer, 



wo sie sich ihren Waschlappen nahm, ihn nass machte und sich damit einmal über ihre Scheide wischte, weil ihre Mama gesagt hatte sie solle das machen wenn sie morgens nicht Dusche, aber Mia nahm das nicht so ernst und wischte einfach immer nur einmal darüber und fertig. Anschließend ging sie zurück in ihr Kinderzimmer, zog sich ihre Leggins und ihr T-Shirt an und ging anschließen runter in die Küche zum Frühstück. 

Dort saß ihre Mama schon mit ihrem kleinen Bruder Jannik, der jetzt vier fast fünf war. Mia selber war neun und ging in die vierte Klasse. Sie frühstückte und ging dann Zähne putzen und anschließend ihren Schulranzen packen. Als sie fertig war und gerade aus ihren Zimmer gehen wollte kam ihre Mama rein. „Komm Mia zieh deine Hose nochmal runter“, sagte ihre Mama und nahm eine Windel aus Mia's Schrank. „Ihr seit doch heute mit eurer Klasse im Wald unterwegs und hattest selber gefragt ob du für heute eine haben kannst.“ Mia nickte nur und zog ihre Leggins und Unterhose runter zu den Kien, ihre Mama machte ihr die Windel fest und zog ihre Sachen wieder hoch. „Dann will ich jetzt aber noch ne Kurze Hose drüber ziehen“, sagte Mia. „Das darfst du machen wie du willst Schatz!“ Mia holte sich noch eine Kurze Hose zog sie über die Leggins und nahm dann ihren Schulranzen, zog die Schuhe an und lief zur Schule. In der ersten Stunde machten sie noch Mathe dann sagte die Lehrerin sie sollten alle nochmal Pipi machen gehen bevor sie in den Wald liefen. Alle standen auf und rannten zum Klo, auch Mia mit ihrer besten Freundin Lara. Das Mädchenklo hatte viele Kabinen und es wurde laut gekichert und geredet. Mia ging mit Lara in die hinterste Kabine und schloss diese hinter sich. Lara, die schon ganz hibbelig war zog sofort ihre Hose auf und setzte sich aufs Klo uns piselte los. Dabei beobachtet Mia ganz genau ihr Pipi und ihre Scheide. Während sich Lara sauber machte flüsterte sie zu Mia: „Musst du nicht oder hast du heute wieder ne Pipi-Hose an?“ Pipi-Hose hieß bei den Beiden die Windel. Mia zog ihre Kurze hose runter unter der sich die Windel durch die Leggins abzeichnete: „Ich hab gerade in Mathe schon nen bisschen ein gemacht“, sagte sie grinsend. Danach ging die ganze Klasse mit ihrer Lehrerin in den Wald. Dort durften sie ein wenig sich verteilen und sollten Blätter und Samen und Nüsse sammeln. Mia und Lara gingen zusammen etwas abseits um ungestört zu sein. Während dem Blätter suchen verabredeten sie sich für den Mittag zum Spielen, sie wollten zu ihrem Baumhaus gehen und ihre Experimente fortsetzen. Mia und Lara waren zur Zeit sehr an Pipi und AA interessiert und wollten ausprobieren, was passiert, wenn man beides nicht im Klo runter spült, sondern draußen lässt. Gestern hatten sie schon angefangen und zusammen in eine Schale Pipi gemacht und in ihrem Baumhaus offen stehen lassen um das zu Beobachten und Mia hatte ganz nah beim Baumhaus an eine Stelle AA gemacht bei dem sie ebenfalls sehen wollten was damit passiert. Heute wollten sie noch nach anderen Varianten suchen. Während sie so suchten und redeten, merkte Mia, dass es an ihrem Popo etwas drückte und sie immer wieder Pupsen musste. Lara bemerkte wie unruhig Mia wurde und fragte was denn los sei. „Ich muss langsam mal AA drücken“ „Und warum drückst du nicht einfach?“, fragte Lara. „Weil wir eh bald zurück gehen und ich hier bei den anderen in der Klasse kein AA in der Windel haben will.“ „Aber wenn wir laufen merkt das doch eh keiner hier draußen. Und wir könnten deine Windel dann mit zum Baumhaus nehmen, um mal zu schauen was mit deinem Pipi und AA aus der Windel passiert.“ Mia zierte sich noch ein Bisschen, aber dann war sie einverstanden und beide Mädchen gingen in die Hocke. Mia drückte am liebsten in der Hocke und außerdem waren sie so kaum zu sehen. Mia wollte gerade anfangen als es raschelte und Hendrik aus ihrer Klasse sehr hibbelig angelaufen kam. Hektisch schaute er sich um ob jemand zu sehen war, aber die Mädchen blieben verborgen und beobachteten Hendrik der nur etwa einen Meter von ihm entfernt stand. Als er sich sicher glaubte zog er hastig seine Hose und dann auch seine Unterhose runter, nahm seinen Pipimann und piselte los. Als er fertig war zog er seine Hose wieder hoch und lief schnell wieder zurück, denn gerade rief die Lehrerin alle Kinder zu sich um zurück zur Schule zu laufen. Mia hatte jedoch noch erkennen können, dass Hendriks Unterhose schon etwas nass gewesen war. Mit den anderen Kindern liefen sie zurück und Mia drückte immer wieder auf ihren Popo, weil sie immer dringender AA musste. Bei der Schule angekommen nahmen sie ihre Schulränzen und gingen nach Hause. Mia und Lara gingen zusammen und Lara sagte sie solle jetzt einfach drücken. Also gingen sie an einer Bank hinter ein Gebüsch und Mia, bei der es sehr drückte ging sofort in die Hocke und fing an zu drücken. Sie spürte wie ihr Popo aufging und sich das erste AA in die Windel schob, es war weich und verteilte sich etwas, jedoch blieb der größte teil direkt an ihrem Popo. Sie entspannte sich kurz und drückte erneut, diesmal kam jedoch eine etwas festere Wurst, die gegen ihre Windel drückte und Mia musste sich etwas anstrengen. Als sie fertig war stand sie auf. Lara die die ganze Zeit gebannt zugeschaut hatte, wollte unbedingt ihren Popo anfassen und betastete die Ausbeulung an Mias Popo. Kurz beugte sie sich runter um daran zu riechen und kicherte dann. Beide gingen dann nach Hause. Bei Mia war noch niemand zuhause, weil ihre Mama noch einkaufen war. So ging Mia in ihr Zimmer uns setzte sich auf den Boden um an ihren LEGO-Sachen weiter rum zu bauen. Beim hinsetzen verteilte sich das AA in ihrer Windel noch mehr, aber da es noch warm war, war es sehr angenehm. Als ihre Mama nach Hause kam schaute sie erst einmal in Mias Zimmer herein. Dort roch es bereits intensiv nach dem AA aus Mias Windel und ihre Mama sagte ihr sie solle schon mal ins Bad gehen. Mia ging ins Bad und zog schon mal ihre Kurze Hose, die Leggings und die Unterhose aus und legte sich anschließend auf den Teppich vor der Badewanne, wobei sich das AA weiter verteilte. Mias Mama kam herein nahm sie Feuchttücher und öffnete Mias Windel. Sie Wischte über Mias Scheide und dann machte sie ihren Popo sauber, der ziemlich verschmiert war. Die volle Windel tat sie in den Windeleimer neben dem Klo und Mia zog wieder ihre Klamotten, diesmal ohne Windel an währen ihre Mama Kochen ging. Mia ging schnell zum Windeleimer und holte ihre Windel wieder heraus nahm sie mit in ihr Zimmer und steckte sie in ihre Tasche die sie nachher mitnehmen wollte.

Kommentare:

  1. wiso trägt sie windeln? Aus bequemlichkeit? aus spass? Schwache Blase?
    ...............…………?

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Anfang kannst du bitte weiter schreiben übrigens bau doch in der Geschichte noch ein das mia von anderen Klassenkameraden erwischt wird und ausgelacht oder das sie wie ein kleines Baby behandeln wird lara weiß es ja schon aber der Rest nicht

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Geschichte weiter so!

    AntwortenLöschen
  4. Ein paar Tipps:
    1. Absätze
    2. Nicht Handlungssatz nach Handlungssatz. Das macht die Geschichte eintönig

    AntwortenLöschen
  5. Weiter! Was passiert mit Pipi und AA im Baumhaus?

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut geschriebene Geschichte. Bitte mehr davon. Es ist auch nicht schlimmes dabei, wenn Kinder noch Windeln tragen.

    AntwortenLöschen
  7. Sehr interessant Geschichte. Auch das die Mädchen so wissbegierig sind ist erstaunlich. Schreib wie es weiter geht, ist irgendwie spannend.

    AntwortenLöschen
  8. Etwas jung aber past schon. Bitte nicht so monoton schreiben bring Schwung in die handlung. Und schreib bitte weiter du hast eine gute Fantasie.

    AntwortenLöschen
  9. Erinnert mich tatsächlich an meine eigene Kindheit!
    Gerne mehr!

    AntwortenLöschen
  10. Kannst du vielleicht ein paar mal einbaurn dass sie sich ohne windeln in die Hose pinkelt ohne dass es jemand bemerkt

    AntwortenLöschen
  11. Könntest du bitte oft rinbaurn dass sie sich OHNE Windeln in die Hose macht aber nur pipi

    AntwortenLöschen