Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Montag, 22. Juni 2015

Julia wieder ein kleines Mädchen! Teil 1

Anm.: Alter durch Admin geändert!
Diese Geschichte ist frei erfunden!

Hallo mein Name ist Julia und ich bin 18 Jahre und möchte euch erzählen warum ich wieder ein kleines Mädchen geworden bin.

Es hat alles angefangen nach unseren Urlaub auf dem Reiterhof auf der Rückfahrt nach Hause. Ich war müde und wollte schlafen doch die Fahrt dauerte noch sehr lange und ich jammerte andauert rum dazu sagt meine Mutter „Jetzt hör doch bitte auf dich wie ein kleines Kind zu verhalten“. Ich antwortete ihr „Ich will schlafen und muss mal auf die Toilette“.



Zuhause angekommen rannte ich los um es noch auf die Toilette zu schaffen aber kurz vor der Tür konnte ich es nicht mehr halten uns es lief alles in meiner Hose. Ich fing an zu weinen und Meine Mutter wurde richtig sauer und meinte also bist du doch ein kleines Mädchen und sagt „zieh dir was neues an und komm dann bitte ins Wohnzimmer“.

Als Julia fertig war ging sie runter ins Wohnzimmer uns setzte sich auf dem Sofa.
Mutter: Dein Vater und ich haben uns Gedanken gemacht weil du dich in letzter Zeit nicht wie eine 18 Jährige verhältst.
Julia: Ich bin doch ganz normal das kann doch jedem Mal passieren.
Mutter: Nein Julia wir haben uns drauf geeinigt das wir dich wieder wie ein kleines Mädchen behandeln und dir wieder Pampers anziehen.
Julia: Was?? Das könnt ihr doch nicht machen ich bin keine 2 mehr und brauch noch Windeln!
Mutter: Doch das können wir und wir werden es machen wenn du dich so verhältst behandeln wir dich auch so.
Julia fing sofort an zu weinen und ging in ihr Zimmer.
Ihre Mutter ging ihr hinter her und versucht sie zu trösten uns räumt ihr Schank (ihre Klamotten) alles in Kartons.
Julia: Was machst du da mit meinen Klamotten?
Mutter: Die brauchst du nicht mehr du bekommst später neue! Bitte geh schon mal ins Auto wir müssen noch einiges einkaufen.
Julia ging weinend runter und Setzt sich ins Auto. Als ihre Mutter auch kam fuhren sie los.
Julia: Wo fahren wir denn hin?
Mutter: Wir besorgen dir neue Sachen für dich.
Zuerst gingen wir in einen Drogerie Markt und kauften Pampers GR 6 Creme, einen Schnuller, Fälschen usw. dabei wartete Julia im Auto.
Als nächstes fuhren sie in Kleidung Geschäfte und sie sollte mit raus kommen. Sie gingen in der Kinderabteilung und suchten nach Bodys.
Ihre Mutter gab Julia ein paar Body die sie anprobieren sollte und Julia könnte schon fast wieder heulen.
Mutter: Warte ich komm mit und helfe dir.
Julia: Ich will sowas nicht tragenL.
Mutter: Doch das wirst du.
Die Mutter zog Julia ihr T-shirt und ihre Hose aus und zog ihr den Body über den Kopf und knöpfte ihn im Schritt zu.
Julia: Das ist voll Peinlich und er liegt voll eng an.
Mutter: Das ist jetzt dein Problem.
Außerdem kauften sie auch noch Kleider mit süßen Kinder Motiven, Kleider mit eingenähtem Body, Strumpfhosen, Latzhosen, Strampler usw.

Als nächstes fuhren sie in ein Baby Markt wo sie einen Kindersitz kaufen wollen. Wo sie einen schönen gefunden haben sollte Julia sich mal zum Probe Sitzen rein setzen.
Julia: Ich gehe da auf keinen Fall ein ich bin kein BABY!
Mutter: Entweder du gehst da rein oder bekommst eine Saftige Strafe.
Nun setzte sie sich auch rein und die Mutter schnallte sie mit den 5 Punktgurten an und zog sie stramm. Julia musste breit beinig im Kindersitz sitzen da das Teil im Schritt sehr breit war.

Als sie alles eingekauft hatten fuhren sie wieder nach Hause.


Fortsetzung Folgt

Kommentare:

  1. Bitte vermeide eine Fortsetzung.
    Die heuelt mir einfach mal zu viel, das auch noch völlig grundlos.
    Ausserdem habe ich den Müll schon mal irgendwo anders gelesen, es ist also nicht mal deine geschichte

    lass es einfach bleiben
    danke

    AntwortenLöschen
  2. Weiter schreiben! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Geschichte nur etwas schnell (direkt alles einkaufen nach einem Unfall und keine rücksicht nehmen) und das sie 18 also volljährig ist fördert nicht die Glaubhaftigkeit

    AntwortenLöschen