Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Montag, 14. September 2015

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Der Windelkidnapper

Ich war ein  Junge als alles begann:
Da ich sehr klein war (1,43) und Schuhgröße 34 hatte, sah ich wie ein Kleinkind aus.
An einem Sommerlichen Tag spielte ich auf einem Spielplatz im Sandkasten.



Als alle meine Freunde weg gingen, und sonst auch niemand mehr Anwesend war, spielte ich weiter.
Was ich nicht wusste: Ein ca. 40 Jahre alter Mann mit Sonnenbrille beobachtete mich schon seit geraumiger Zeit, und machte Fotos von mir. Da ich nun allein war, bot sich ihm die perfekte Gelegenheit. Er schlich sich von hinten an, und presste mir ein in Chloroform getränktes Tuch an meinen Mund, woraufhin ich sofort bewusstlos wurde.

Er trug mich zu seinem Auto, und fesselte mich mit Klebeband.
Als er in seinem Haus, weitab von der Stadt ankam, zog er mich in sein Haus in einen dunklen Raum.
Darauf zog er mir erst mein T-Shirt aus, dann meine Schuhe und Socken. Als er sah, dass ich erst Größe 34 trage mit 12, murmelte er: „Du bist echt ein süßes Baby.“ Darauf leckte er meine Füße minutenlang, bis er meine Hose und meinen Slip auszog, so dass ich vollkommen entblößt vor ihm lag.
Er verließ den Raum, und kam mit einer Packung Pampers Baby Dry Größe 5, Babypuder und einem Schnuller mit angebrachter Schnur wieder.

Als erstes puderte er meinen Intimbereich ein, und wickelte mich. Die Windel fixierte er mit Klebeband. Nun knebelte er mich mit jenem Schnuller, und als er meine Füßchen mit Metallhandschellen gespreizt ans Bett fixierte freute er sich über meine unbehaarten Beine.
Als auch meine Arme ans Bett fixiert wurden erwachte ich.

Er war gerade dabei Fotos von mir zu schießen, und ich guckte ihn mit großen Augen an.
„Keine Sorge, mein kleiner, dir wird nichts passieren“, sagte er ruhig. „Ich nehm dir kurz den Schnulli ab, damit ich dir das Abführmittel einflößen kann, durch welches du dein Pipi nicht mehr halten kannst!“
Gesagt und getan. Nach wenigen Minuten konnte ich nicht mehr aufhören zu pinkeln, und das freute ihn sehr. Meine Windel quoll auf, und er begann diese zu massieren, bis ich zum allerersten Mal in meinem Leben kam.

Daraufhin machte er erneut Fotos und Videos und saugte meine Zehen, und steckte Klammern an meine Nippel bis ich zum zweiten Mal kam.
Diese Prozedur wiederholte sich oft, bis er mir eine neue Windel anbrachte, und ich trinken musste.
Nach ca. 8 Monaten hatte ich meine Kontinenz vollkommen verloren und konnte auch nur noch Babylaute von mir geben. Laufen war schon nach 5 Wochen kein Thema mehr:
Ich hatte auch dies vollkommen verlernt.

Hinweis: Alle Handelnden Personen sind frei Erfunden sowie alle Handlungen.


-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Diese Art von Geschichte istr nicht gut. Dafür passiert in der Realität zuviel in dieser Art. Bitte NICHT NOCH MEHR DAVON.

    AntwortenLöschen
  2. Diese Geschichte geht mir viel zu weit, ich finde es okay, wenn in Windelgeschichten Kinder und junge Jugendliche vorkommen, so fern es zu keinen sexuellen Handlungen kommt, aber das, DAS hat nichts mit einer Windelgeschichte zu tun, wende dich bitte an einen Psychologen, denn das grenzt nicht nur an Pädophilie!

    AntwortenLöschen
  3. Bitte weiter schreiben bin sehr gespannt wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen