Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 24. Januar 2016

Der Einlauf als Lehre

Hi ich bin der Fred und meine Schwester hat irgendetwas vor.Als ich aufwachte merkte ich, dass ich gefesselt war, an meinem Bett. Vor mir stand  meine Schwester, sie ist gerade 17 geworden und ich bin 16.



Irgendetwas hat sie mit mir vor, ich weiß nur nicht was und warum. Ich wusste gar nicht wie ich mich fühlte wütend und ängstlich. Ich schrie sie an ,was soll der scheiß. Sie sagte nur, das wird dir eine Lehre sein, das du das Klo nie sauber machen kannst. Ich habe dir etwas Schönes aus der Apotheke geholt. Hier einmal einen schönen Einlauf, der wird dir schon gut kommen und zum Abrunden ein paar Zäpfchen und nicht zu vergessen ein paar schöne dicke Windeln.

Die Apothekerin fragte mich schon was ich damit wolle aber egal das weißt du jetzt. Ich schaute sie mit verzweifelten und flehenden Blick an. Aber es hatte keinen Zweck, ich musste mir dieProzedur gefallen lassen. Sie ging ins Bad und kam mit dem gefüllten Einlaufbeutel zurück. Das waren bestimmt 2 Liter. So dann wollen wir mal anfangen Beine breit. Als erstes versuchte meine Schwester mir ein  paar Zäpfchen in den Popo zu schieben aber ich kniff meine Pobacken zusammen. Aber ein Klaps auf den Po und das erste Zäpfchen verschwand in meinen Po sie hat ihren Finger noch ein paar Sekunden im Po so dass das Zäpfchen nicht rausrutschen konnte.
Es folgten weitere vier Stück. Als nächstes rieb sie den Einlauf mit Vaseline ein und schob ihn mir in den Po. Sie pumpte den Ballon auf. Richtig prall! So konnte er nicht mehr raus rutschen. Dann öffnete sie den Haan vom Einlauf, es floss in meinem Po. Ungefähr 2 Minuten dauert es bis das Wasser vollständig in meinen Darm floss. Es war ein unangenehmes Gefühl und meine Schwester fand es geil. Sie ließ die Luft aus dem Ballon raus und derSchlauch schoss förmlich raus. Ich konnte es kaum noch halten aber ich wollte mir auch nicht ein scheißen.
Ich dachte sie lies mich endlich frei und ich konnte aufs Klo gehen.  Aber da gab es ja noch die Windeln sie holte eine aus der Packung. Ich sollte den Po heben ich mache jetzt auch alles was Sie wollte. Also Popo hoch und Windel darunter als ich den Po wieder absenken merkte ich die weiche Windel. Sie schloss sie noch schnell mit den Klebestreifen. Sie war ziemlich dick. Und zu guter Schluss kam noch eine Gummihose. Ich wollte eigentlich nicht in die Hose machen aber nach ungefähr fünf Minuten konnte ich es nicht mehr halten. Ich habe glaube meinen ganzen Mageninhalt in die Windel gekackt.  Es kann überall heraus aus der windel in die Gummihose. Meine Schwester war ganz stolz darüber. Die Zäpfchen und der Einlauf hat alles geleistet und hatte großen Erfolg.Ich hoffe euch hat es gefallen eventuell könnte ich noch eine Wiederholung machen . Leider muss ich sagen das diese Geschichte frei erfunden ist. Ich entschuldige mich für die Rechtschreibfehler und den falschen Satzbau ebenso für Komma und Punkt.Euer Windelnicki

Kommentare:

  1. gefällt mir schade das es nicht weiter geht

    AntwortenLöschen
  2. boar ey geht es vielleicht noch etwas schlechter ?

    AntwortenLöschen
  3. So schlimm ist es nicht mit dem deutsch keine Sorge und dass ist eine schöne Kurzgeschichte.

    AntwortenLöschen
  4. warum wird so eine schlechte geschichte eig veröffentlicht? selten so was schlechtes gelesen!!

    AntwortenLöschen