Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Mittwoch, 17. Februar 2016

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Eine Fahrt die hat zwei Windeln

Vor einem viertel Jahr haben meine beiden Enkelkinder, Melina 14 Jahre jung und Theresa 15 Jahre jung, von mir eine Reise über 2 Tage in den Heidepark geschenkt bekommen, nun war es soweit und die beiden Mädchen standen aufgeregt in meiner Wohnung und warteten, dass ich endlich fertig würde.



Ich schlug vor sie sollen doch bitte einmal "Schere Stein Papier" spielen und der Gewinner solle zu mir in den Nebenraum kommen, dort wartete ich mit der Überraschung.
Als kurze Zeit später Melina stolz den Nebenraum betrat wies ich auf mein Bett und sagte sie solle sich setzen. "Melina, du hast genau wie Theresa vor einem Vierteljahr versprochen, hoch und heilig, dass ihr diesen Trip machen wollt und ich dafür alles verlangen kann was ich will, richtig? "
"R-rrichtig" stammelte Melina ein wenig verwirrt. "Klasse!" meinte ich nun mit einem breiten Grinsen im Gesicht und holte hinter meinem Rücken eine Dry-Nites und eine dickere Windel hervor. Melinas Mund klappte auf und sie traute wohl ihren Augen nicht, doch meine folgende Aussage ließ jeden Zweifel abperlen:"Du hast gegen deine Kusine gewonnen, deshalb darfst du nun wählen, welche Windel dir lieber ist. Keine ist ausgeschlossen!" Sie stutzte ein wenig und zögerte. "Oder ich bringe euch direkt wieder zu euren Eltern und fahre mit 2 Freunden in den Park... Du hast die Wahl. " sagte ich entschlossen und mit nichtssagender Miene.
Offenbar hatte ich genau den richtigen Nerv getroffen, denn sie entschied sich prompt für das vermeintlich kleinere Übel und wählte die kleine Dry-Nites mit rosa Bärchen vorne drauf. "Super war doch nicht so schwer oder? Dann leg dich bitte auf den Rücken, sonst kann ich dich nicht wickeln."
Wiederwillig aber gehorsam legte Melina sich hin.
Es war ein sonniger Tag heute, allerdings trugen beide Girls Strumpfhosen, Melina eine weiße und Theresa eine graue, und dazu einen Sweater, war ja immerhin schon Oktober.
Ich machte mich nun daran Melina zu entkleiden und offenbarte ihren Imtimbereich, ihr war es offenbar peinlich sich so offen zu präsentieren, deshalb ließ ich ihren Dunkelgrauen Slip rechts liegen und zog ihr die Dry-Nites an. "Du kannst deine Hose wieder anziehen." sagte ich bestimmend.
Als sie fertig war sah man eigentlich keinen Unterschied, bloß eben, dass ihr Kopf so rot war wie der einer überreifen Tomate.
Nachdem Melina, mit veränderter Unterwäsche, das Wohnzimmer betrat rief ich Theresa zu mir hinein.
Sie kam gespannt herein und ich wiederholte die Prozedur der Erklärung bis auf den Unterschied, dass sie nun nicht mehr die Wahl hatte. In dem Wissen, dass ihre Kusine da auch durch musste, lag sie recht entspannt auf meinem Bett während sie nach und nach ihre Unterkörperbekleidung zu verlieren. Nun untenrum nackt vor mir liegend finf ich zügig an sie einzupudern und dick einzupacken. Ich dachte kurz an den Body in Übergroße den ich extra bestellt hatte, aber ich ließ ihn vorerst in meiner Tasche.
Fertig angezogen sah man bei ihr einen deutlichen Unterschied, der Hintern war klar breiter geworden durch die Windel und die Abdrücke ließen sich durch die Strumpfhose immerhin erahnen.
Nun mit beiden Mädels im Wohnzimmer fragte Melina was den beiden wohl die Ganze Zeit schon auf dem Herzen lag:"Wieso tragen wir Windeln Onkel Andreas, wir sind doch keine Babys?!"
"Weil, wir 4 Stunden bis zum Heidepark fahren, in denen ich keine Pause machen werde und der Heidepark voll sein wird ohne Ende und ich euch so das Anstehen vor den sowieso dreckigen Toiletten erspare. Die Wickelräume sind meistens frei." "Aber... " fing Theresa noch einmal an "pscht! Keine Widerrede ihr macht es nur noch schlimmer."
##22.10.15##########
####915:56##########
##Autobahn, VW Passat##
"Also um das noch einmal zu sagen, jede Art von Widerrede wird Konsequenzen nach sich tragen." Verdeutlichte ich meine Aussage von vor der Abfahrt. Nun hatte ich eigentlich schon mit Gegenwehr oder wenigstens Aufmucken gerechnet, die Packung Schnuller war im Handschuhfach, doch die Mädels unterhielten sich einfach nur und schienen Zeit und Unterwäsche zu vergessen.
Nach knapp 1,5 Stunden war es dann Theresa die meinte sie müsse mal dringend auf die Toilette, aber meine prompte Antwort, was sie denn anhätte ließ sie schnell verstummen. Verstummen passte ganz gut den kurz darauf wurde es immer stiller auf der Rückbank.
Irgendwann allerdings war ein leises zischen zu hören, was eindeutig aus Theresas Richtung kam und lauter wurde, doch es dauerte vielleicht 10 Minuten, da kam das fast selbe Geräusch aus der anderen Richtung.
Durch den Rückspiegel erkannte ich sofort, dass die Dry-Nites von Melina nicht mehr viel, genauer gar nichts mehr, weiteres Urin würde aufnehmen können, also entschied ich mich die nächste Raststätte doch einmal zu pausieren.
##Autobahn, Raststätte######
#######################
"Haben sie einen Wickelraum, damit ich meine Nichte frisch machen kann? " fragte ich die Kassiererin freundlich. Diese etwas verwirrt über die Größe des Kindes lächelte freundlich zurück und drückte uns einen Schlüssel in die Hand. Ich schob Melina vor mir her und stellte so fest, dass die Dry-Nites, die mittlerweile äußerst gelb verfärbt war, sehr gut durch ihre Weiße Strumpfhose zu erkennen war.
Im Wickelraum angekommen hob ich Melina auf den Wickeltisch auf den sie mit ihren 152 cm Körpergröße auch noch sehr gut draufpasste. Durch das Hinsetzen auf die weiche Unterlage trat jedoch etwas Urin aus den Bündchen und verfärbte die bisher noch noch trockene Hose. Ich gab mir Mühe nichts weiteres auslaufen zu lassen und zog Melina vorsichtig aus. Sie fing leise an zu weinen als sie sah was sie getan hatte und bat mich keine Windel mehr zu bekommen, ich erinnerte sie nur an ihr Versprechen und sagte, dass ich gleich im Auto noch eine Überraschung haben würde. Ich schmiss die alte Windel weg und machte ihren Intimbereich mit Feuchttüchern sauber, bevor sie eine neue Dry-Nites bekam.
Sie kam leicht verheult und mit leicht nassen Hosenrändern zurück ins Auto gestiegen, indem Theresa gewartet hatte, sie hatte ja auch die deutlich saugstärkere Windel an. Nun holte ich einen der Schnuller aus dem Handschuhfach, Weiß mit Rosa Muster, und reichte ihn Melina. Diese nahm ihn ohne Wiederworte in den Mund und nuckelte daran.
Während der Weiterfahrt wurden die beiden wieder gesprächiger und wir kamen schließlich in der Heide an.
#######################
##Fortsetzung? ###########
#######################
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Eine sehr kuriose Storry. Und eine eigenartige Bedingung um ein paar Tage in einem Freizeitpark zu verbringen.

    AntwortenLöschen
  2. geklaut von windelgeschichten.org
    werde das melden. sind sogar noch mehr geschichten geklaut worden

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Geschichte. Bitte eine Fortsetzung schreiben.

    AntwortenLöschen
  4. Interessante Geschichte, bin nur gespannt wie die Betreiber dazu stehen, das in den Regeln steht, Mindestalter der Protagonisten 16 Jahre

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gut geschrieben! Bitte weiterschreieben

    AntwortenLöschen
  6. JA! Unbedingt ein fortsetzung :)

    AntwortenLöschen