Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Montag, 28. März 2016

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Die Strafe von meiner Schwester

Vorspiel: ich heiße Julian und bin 13 Jahre alt, und eine Schwester wo 15 Jahre alt ist. Dieses Geschichte ist nicht in der Realität passiert. Sie ist frei erfunden. Unsere Eltern sind auf Geschäftsreise für 4 Wochen.



Es war ein Samstag abend und ich Chattete ein bisschen. Als plötzlich meine Schwester und ihre Freundinnen im Türrahmen von meinem Zimmer standen. Sie sagten:" komm es gibt essen für dich!" Ich folgte ihnen zum Esstisch. Ich traute meinen Augen nicht, ein Hochstuhl. Ich versuchte zu fliehen aber sie hatten mich schon reingesetzt. Ich weinte schrecklich weil ih das nicht wollte. Lara eine von meiner Schwester ihrer Freundinnen sagte:" nanana du hast doch sicher hunger also holt dir deine neue mama auch gleich was." Ich sah wie meine Schwester mit einem Brei kam und einem Fläschchen. Ich wurde dann auch von Lara gefüttert sie sah mich wie eine mama an. Als ich dann fertig war wollte ich in mein Zimmer aber sie kamen mir hinterher und zerrten mich in ein pinkes Zimmer. Ich sah Gitterbett,  Wickeltisch, Laufstall, und bauklötzchen. Meine Schwester sagte:" das ist die Strafe dafür das du mir den milchshake über die Hose geleert hast!" Ich weinte wieder und Lara nahm mich in den Arm und legte mich auf den Wickeltisch. Sie band meine Hände an den Tisch hin ich wollte schreien aber sie schob mir schon einen Schnuller in den Mund und band ihn an meinem hinterkopf fest. Dann holte Natalie auch eind Freundin eine Windel mit Baby bären drauf. Aber davor cremte mich Lara schön ein und dann hebte lara meine Beine und Natalie legte die Windel unter meinen Po Lara puderte mich noch und verschloss auch schon die dicke Windel. Sie halfen mir auf und ließen mich ein bisschen spielen. Nach 10 Minuten sagte meine Schwester :" Natalie, Lara zieht den kleinen an er hat ja nur die Windel an." Dan ging Natalie zum Schrank holte einen Body und einen Strampler raus." Ich dachte nur ich will das ganze nicht und nuckelte weiter. Dann zog Lara mir den Blauen Strampler an mit Autos drauf und auch den pinken Body. Nach einer Zeit gähnte ich und Natalie sah es und fragte :" ist unser Baby den schon müde?" Dann sagte meine Schwester:" ich gucke mal ob ich einen Babysitter finde." Lara und Natalie wickelten mich in eine decke ein und legten mich ins Gitterbett.  Dann nahmen sie noch eine Decke und deckten mich zu. Beide sangen noch ein Schlaflied und schalteten das Mobile an. Sie sagten:" bis morgen früh unser kleiner." Dann löschten sie das Licht und schlossen die Türe. Plötzlich merkte ich das ich dringend mal musste ich konnte es nicht ewig verheben und machte in die windel irgendwie wurde sie schwerer und ich weinte eine Zeit lang. Nach einer halben Stunde schlief ich auch schon ein. Als mich die Sonnenstrahlen weckten kam auch schon meine Schwester, Lara, Natalie in mein Zimmer Lara sagte:" na unser kleiner hast du gut geschlafen? " ich nickte und meine Schwester sagte:" gut also dein Babysitter ist jetzt Lisa aus deiner Klasse. Ich bin erschrocken und wollte das nicht. Dann sagte Natalie:" puhhhh hier richt es ein bisschen nach eingemacht." Lara hob mich auch schon raus und deckte mich auf. Dann legte sie mich auf den Wickeltisch und wickelte mich frisch. Sie legte mich wieder fast nackig auf den Boden und nahm eine pinke Strumpfhose, Body, und einen Strampler.  Dann zog sie mir die Sachen an und ging mit mir zum Esstisch dort angekommen war Lisa da und sagte fröhlich :" na da ist doch der kleine Julian." Und umarmte mich. Dann sagte Natalie:" awww er ist sooooooooooooo süß." Und setzte mich in den Hochstuhl.  Dort gab es ein Fläschchen und Baby brei. Ich wurde von Lisa gefüttert und danach von ihr auf einen Teppich gelegt zum spielen.  Alle vier beschlossen solange wo sie mit mir hingehen. Dann kam meine Schwester zu mir und sagte fröhlich :" du kriegst zuerst mal Regeln!
1. Du kannst dich nicht mehr währen
2. Du krabbelst absofort
3. Du hast die meiste Zeit einen Schnuller drin
4. Du gehst um 7 Uhr ins Bett
5. Der Babysitter ist für dich die ganze Zeit da also höre auf uns alle
also wir gehen heute zum einkaufen. "
Dann sagte Lisa:" komm kleiner Julian wir spielen ein bisschen mit dir." Ich krabbelte ihr nach und dann lag ich auf einer Decke, aber sie wickelte mich ein und legte mich schon in den Kinderwagen. Ich nuckelte weiter an dem Schnuller und strampelte ein bisschen. Dann kammen auch die anderen drei und gingen mit mir in einen großen einkaufsladen. Lara sagte zu mir:" na mein kleiner willst du bisschen schlafen? " ich nickte, dann schob sie den Kinderwagen hin und her und ich wurde müde und schlief ein. Als ich aufwachte spürte ich was hartes in meiner Windel und weinte. Natalie fragte:" na kleiner hast du groß gemacht?" Ich schüttelte den Kopf und weinte weiter. Dann sagte lara:" nein kleiner du wirst jetzt nicht gewickelt erst wenn wir wieder Zuhause sind!" Ich weinte mehr und mehr aber das ließ nach. Lisa sagte:" och kleiner du tust mir leid, und deine Schwester ist jetzt deine Sachen einkaufen. " dann umarmte sie mich und ich wurde rot. Als meine Schwester dann da war sah sie mich an streichelte mir über die Wange und sagte:" du weißt wo mama und papa sind?" Ich schüttelte den Kopf. Sie sagte:" auf einer 4 wöchigen Reise ." Und ich strampelte wieder.  Dann sah ich sarah auch von meiner Klasse und sie kam zu uns und fragte:" awwwwww ist das Julian?" Alle sagten fröhlich:" ja."  Wir gingen alle nachhause ich musste schon wieder groß und weinte. Dann nahm mich Lara in ihr Arm und ging in mein Zimmer sie wickelte mich frisch und brachte mich runter. Dort waren alle und guckten mich liebevoll an. Ich krabbelte ein bisschen und dann wurde ich müde und Sarah sagte:" awwww er ist müde." Lara und Natalie fragten mich:" willst du ins Bettchen kleiner? " ich schüttelte den Kopf aber sie brachten mich trotzdem ins Bett. Dann strampelte ich und Lisa sagte:" nacher bist du ausgeschlafen und wir spielen mit dir mein kleiner!" Ich schlief ein.
Fortsetzung folgt....
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Diese Windelgeschichte, ist sehr ähnlich, wie die vorherige Geschichte. Gleiche Hauptperson und auch gleiche Story.

    AntwortenLöschen
  2. Die fast gleiche Geschichte wie "Die Strafe 1". Ich finde es toll, dass du dir die Mühe machst und die Geschichten postest, aber veröffentlichst du diese ohne vorher mal reinzulesen?

    AntwortenLöschen