Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Freitag, 8. April 2016

Strafe meiner Schwester für immer ein Baby

Es war ein Schultag wie gewöhnlich. Ich ging ganz normal zur Schule als Mittagspause war saß meine 15 jährige Schwester gegenüber von mir mit ihren Freundinnen. Ich verschüttete ausversehen meine Milch, und die ganze Brühe lief über die neue Hose meine Schwester.


* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * *
Geld verdienen durch Likes, Follower, Kommentare u.v.m... mit:
Paidlikes -=|=- Fanslave -=|=- Facebooktausch
Gleich anmelden!
* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * *


Sie war richtig sauer, aber während der Busfahrt setzte sie sich neben mir und sagte ich soll schlafen. Als wir dann zuhause waren kamen zum erstenmal ihre Freundinnen mit. Sie brachten mich gleich ins Badezimmer, und schlossen die Türe. Sie zigen mich aus und es war mir echt peinlich dann
Badeten sie mich und trockneten mich gründlich ab. Als ich zur Tür wollte legte mich Natalie aufs Handtuch und sagte:" na wo will den unser kleiner hin ohne Pampers?" Ich sagte:" ich will in mein Zimmer!" Dann holte Lisa eine Pampers, creme, Puder, Sicherheitsnadel, und eine gummihose. Ich wollte mich währen aber Natalie hatte mich im Griff. Lisa cremte mich ein was mir gefiel dann puderte sie mich ein, Natalie hob meine Beine und lisa legte die dicke weiche Pampers unter meinen Po. Sie verschloss beide Klebestreifen und brachte die Sicherheitsnadel an dann zog sie mir noch die Gummihose an und halfen mir auf. Sie sagten:" awwwww unser kleines Baby." Dann trugen sie mich in mein Zimmer wo mittlerweile auch schon zu einem Baby zimmer geworden ist.  Ich weinte und lisa legte mich auf den boden und sagte:" will der kleine spielen? " ich sagte:" nein" und schon war ein pinker schnuller im Mund. Meine Schwester kam mit einem Body ein paar Babysöckchen und einem Strampler. Und sagte:" so dann ziehen wir dich mal an!" Lisa zog mir den Body an und knöpfte ihn zu. Natalie zog mir den Strampler an und verschloss ihn und meine Schwester zog mir die pinken Socken an. Meine Schwester sagte:" es ist noch mittag also stellen wir mal kurz regeln auf:
Lisa ist deine Mama
Natalie ist deine ältere Schwester
Und ich bin auch deine ältere Schwester.
Du hörst auf uns
Du gehst früh wie babys ins Bettchen
Du wirst gewickelt, gefüttert
Und du krabbelst
Und sprichst kein Wort.
Ich nickte brav, und Lisa sagte:" so Kinder zeit fürs essen bringt den kleinen mit." Meine Schwester hob mich hoch und brachte mich runter.
Zuerst aßen meine neue Geschwister und mama, dann wurde ich an den Tisch geholt und in einen Hochstuhl gesetzt. Lisa sagte:" Kinder könnt ihr den kleinen ein Lätzchen ummachen?" Sie sagten:" ja." Dann banden sie mir ein Lätzchen um und Lisa fütterte mich mit Baby brei und einem Fläschchen. Danach wurde ich von Natalie auf eine Spieldecke gelegt und spielte mit Autos. Natalie, Lisa und meine Schwester schauten mir zu und sagten dann:" Zeit für deinen Mittagsschlaf!" Ich weinte und wollte noch spielen aber sie deckten mich zwei mal zu und legten mich ins Gitterbett. Meine Geschwister sangen mir was vor und löschten das licht. Nach ein paar Minuten musste ich dringend pipi und ließ es in die dicke windel laufen. Und Lisa kam nach einigen Minuten ins Zimmer und sagte mir ins Ohr:" kleiner ich liebe dich." Dann hob sie mich aus dem Bett und umarmte mich. Aber dann kam ihr der Geruch entgegen und sagte:" so wir wickeln dich und dann wollen deine Geschwister mit dir spielen." Ich nuckelte am Schnuller und nickte. Sie wickelte mich und brachte mich zu meinen Geschwister die wo Bauklötzchen für mich hatten. Ich krabbelte weg und suchte ein Bauklötzchen aber meine Schwester hob mich fest in ihren Armen und sagte:" nanana wo willst du den hin." Ich spuckte den Schnuller aus und sagte:" ich will ein Bauklötzchen suchen." Dann erschrack sie und sagte es wütend Lisa das ich gesprochen habe. Lisa kam zu mir und sagte:" nanana kleiner dafür gehst du früh ins Bett!" Ich baute dann weiter an dem Turm. Nach einer Zeit schlief ich bei meiner Schwester ein. Als ich aufwachte sah ich meine Schwestern, und mama essen. Sie bemerkten es und Lisa legte den Schnuller in meinen Mund und hob mich aus dem Laufstall. Ich bekam leider nur brei und wurde diesesmal von meiner Schwester gefüttert. Als es 18:00 Uhr war sagte Lisa:" Hop kleiner ab ins Bettchen!" Sie hob mich deckte mich 3 mal zu und sagte:" kleiner ich liebe dich, Deiner Schwestern gehen morgen mit dir in den Kindergarten und sie schauen zu was du machst und bringen dir Sachen bei!" Ich nickte und Lisa sagte fröhlich:" Gute Nacht schlaf recht schön und träume süß." Dann sang sie mir etwas vor und löschte das licht


Fortsetzung folgt...
Author: Julian h.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Geschichte, ich bin mal auf die Fortsetzung gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julian,

    wie oft willst du deine Geschichte hier noch veröffentlichen?
    Ich frage mich, wann meine Windelgeschichte hier veröffentlicht wird?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Julian,

    reicht es dir nicht, dass du eine Geschichte hier veröffentlichst,muss es immer die selbe Story, die selben Hauptfiguren und die selbe Handlung sein nur mit unterschiedlichen Titeln, wie Die Strafe 1, Die Strafe von meiner Schwester und auf Windelgeschichten.org bist du auch schon vertreten mit: Meine Schwester Lisa.
    Kannst du dir, denn keine neue Story dir ausdenken?

    AntwortenLöschen
  4. Also bei "währen" bin ich erstmal an Augenkrebs erkrankt.

    AntwortenLöschen
  5. Pampers haben KLEBESTREIFEN!!!! Bist Du denn des Wahnsinns da Sicherheitsnadeeln durch zu stecken? Strotzt vor Rechtschreibfehlern und die Idee ist platt. Sorry aber ich nenne sowas Wic..Geschichte.

    AntwortenLöschen