Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Montag, 30. Mai 2016

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Die Berufsausbildung oder die etwas andere Schule Teil 2


Nun führte mich Anne zu der Schulbank. Dort sollte ich nun platz nehmen. "So und nun wirst du deine süße kleine Windel richtig schön voll pinkeln." Mit diesen Worten legte sie kontrollierend ihre linke Hand auf meine Windel. "Muß ich dir dabei etwas helfen?"


* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * 
Geld verdienen durch Likes, Follower, Kommentare u.v.m... mit: 
Paidlikes -=|=- Fanslave -=|=- Facebooktausch -=|=-  Someboost -=|=- Likestudio
Informationen dazu und Auszahlungsbelege gibt es auf Rs Dienstleistungen
* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * *

Ich nickte. Denn ich habe noch nie vor einer Frau in die Hose gemacht. Anne begann mich am Bauch zu massieren. Langsam aber sehr gründlich. "Entspanne dich, dann wird es gleich von ganz alleine gehen."
Auf einmal hatte ich das Gefühl, als würde ein Damm brechen und mein Pipi begann in die Windel zu laufen. Ich konnte sehen, wie meine Windel immer dicker und dicker und gelb wurde.
Nun kam auch Madame Gyne in den raum. Sie hielt eine art Rohr in der Hand welches am oberen ende eine art Latexkissen hat. "Zeit für das erste Melken. War er denn brav?"
"Naja, er hat wie jeder gegen die Hausordnung verstoßen. Und ich denke, dafür sollte er mal den Bock kennen lernen." Und beide lächelten hemisch. Nun Führte mich Anne zu dem Bock und öffnete meine Windel. Nun mußte ich mich über den Bock legen und mein kleiner Freind der sich langsam aufrichtete hatte platz in der Öffnung der Auflagefläche. Gyne und Anne begannen mich mit den Gurten zu fixieren. Madame Gyne fragte Anne ob sie mich entjungfern wolle oder ob sie dies machen sollte. Anne sagte nur," Da er mein Schüler ist, werde ich ihn das erstemal nehmen" und lächelte dabei. Gyne ging zu einem Regal und kam mit eine Art Dildo wieder. "Das ist ein Strap on. Es ist zum Anfang ein kleiner, aber der wird erstmal reichen." Ich bemerkte wie Anne die Luft aus dem Pluk lies und ihn sachte raus zog. "Du sollst es ja auch ein wenig genießen". Nun zog sie sich den Strap on an und nam ein wenig Gleitgel, gelte den Strapon und mein Popoloch ein. Als nächstes fühlte ich den Strap on an meinem Popoloch. Langsam und behutsam führte sie ihn in mich ein und begann mich von hinten ganz sachte zu nehmen. Madame Gyne nahm nun das Rohr und schob dies sachte über meinen kleienen Freund, der inzwischen sehr hart war. „Ah, das scheint ihn zu gefallen, lachte Madame Gyne. Anschlißend pumpte sie die Silikonkissen ein wenig auf und das Rohr umschloss fest meinen kleinen Freund. Anne begann nun etwas stärker mich von hinten zu nehmen und begann leicht zu stöhnen. Madame Gyne bemerkte wie ich langsam immer spitzer wurde. Und hielt das Rohr fest. Dabei streichelte sie zart über meinen Kopf "Ich bin gespannt wie produktiv er ist" sagte Madame Gyne. Anne stöhnte immer lauter und kam offensichtlich auch zum Höhepunkt. Aber auch ich kam zum Höhepunkt und entlud mich voll in das Rohr. Nun nahm Gyne mir das Rohr wieder ab und meinte nur, " Die Menge ist schön. Das kann gut Geld bringen. Anne wenn du soweit bist, kannst du nun die neue Stunde vorbereiten.
Als Anne wieder zu kräften kam, zog sie den Strapon langsam aus meinen Po und machte ihn in aller ruhe ab. Anschließend machte sie ihn ganz entspannt vor meinen Augen sauber. Mein Po tat etwas weh.
"Das nächstemal machst du ihn sauber", und hielt ihn mir unter die Nase, sodaß ich den dreckigen Strap on riechen konnte. "Heute verzichte ich noch einmal darauf, weil das dein erster Schultag ist. Aber nun werde beginnt für dich deine nächste Unterrichtstunde." Mit diesen Worten löste sie meine Fixierung vom Bock und führte mich zurüch zum Gynstuhl. „Nun setz dich. Denn nun werde ich dich für deine nächste Stunde vorbereiten."
Ich setze mich auf den Stuhl. Immernoch brannte mein Po ein wenig. Anne hingegen genoss es mich erneut auf dem Stuhl zu fixieren. Sie nahm nun ein Fläschen mit einem Schlauch und ließ dieses durch eine Öffnung am Knebel in meinen Mund laufen. "Schön trinken. Es ist zwar nur wasser aber du wirst nun durst haben".
Und in der Tat hatte ich Durst. Während ich trank machte Anne nun den Strapon komplett sauber und räumte alles weg. Auch Madame Gyne kam wieder in den Raum und sah mich an. "Das Labor sagt er ist äußerst produktiv und gut. Wir könne ihn jeden Tag einmal mindestens melken" und grinste dabei breit. Nun verließ sie wieder den Raum. Anne kam nun wieder zu mir. Die Flasche war nun fast leer. "Sehr schön. Dann wollen wir dich für die nächste Stunde vorbereiten". Mit diesen Worten ging sie wieder zum Schrank und legte einiges auf ein Tablett und kam mit dem Tablett wieder zurück zum Stuhl. "Na dann", und mit diesen Worten zog si sich ein paar neue Einweghandschuhe an. Nun konnte ich auch das Tablett sehen und es lag dort neben einer neuen Windel etwas schwarzes längliches das wie ein Zylinder mit einer großen Rille und einer Öffnung in der Mitte und ein weißes PVC Höschen. Sie nahm nun zuerst den schwarzen Zylinder und erklärte mir, "in der nächsten Stunde beokmmst du das hier eingesetzt. Denn nun sollst du nur AA in deine Windel machen. Das hier ist ein Anal Stretching Ring, denn du sollst ja weiter gedehnt werden, damit du dein AA schön dann ins Höschen machen kannst wenn wir das wollen." Sie nam etwas Vaseline und strich den Ring ein und setzte ihn nun an meinen popo an. Mit wenig Mühe führte sie ihn in meinen Po ein. "Nun bist du offen und dein AA kann ohne mühe nun in deine Windel." Als nächstes kam nun die Windel die sie mir rotiniert anlegte und es folgte nun das weiße PVC Höschen.
“Erinnerst du dich noch an die Bedeutung des weißen Höschens?
Du kekommst nun eine offene Stunde. Daß bedeutet, daß jede andere Lehrerin dich mitnehmen kann und nach ihrer Lust und Laune erziehen kann. Vielleicht als Junge, oder aber auch als süßes Mädchen. Oder sie unterrichtet dich als Windelsklave. Vielleicht mußt du aber nur ihre Lust stillen. Freu dich einfach malauf die Überraschung.“ Und grinste breit.
Nun machte sie mich wieder los und meinte nur, daß es nun Essenszeit ist und wir nun in die Schulkantiene gehen.
Nun gingen wir durch den Flur und eine Treppe nach unten. Ich betrat die Schulkantine und es waren etwa 5 weiter Jungen in meinem Alter dort. Zwei trugen ein blaues Höschen, einer ein schwarzes und ein Lacktop. Ein andere war ganz in rosa Mädchensachen gekleidet und man konnte ein rosa Rüschenhöschen aus PVC sehen. An einem anderen Tisch sazen 7 weitere Frauen. Anscheindend waren sie alle Lehrerinen. Anne machte meinen Knebel los, hing in an einen Haken mit meinem Anman drauf und sagte, hier ist redeverbot. Halte dich lieber dran. Ich ging zur Essensausgabe und bekam ein Tabblett und mein Essen. Eine der Frauen mit blonden Haaren kam zu mir und sagte zu Anne, "Oh, offene Stunde. ich nehme ihn gerne mit. Ist das in Ordnung Anne?" "Klar ist das in Ordnung Ilona. Brain is neu bei uns und hat gerade seine zweite Stunde zum lernen."
"Sehr gut. Er wird bestimmt ein süßes Mädchen nach dem Essen."  fasste mir genussvoll an meinen Windelpo und lachte dabei.


Fortsetzung flogt wenn gewünscht
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Bitte schnell weiterschreiben, richtig gut geschrieben

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessante Geschichte und gut geschrieben. Würde mich sehr über eine baldige Fortsetzung freuen

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Fortsetzung....die Schuhle würde mich auch interessieren...
    über eine Fortsetzung würde ich mich freuen

    Gruß
    winni

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Geschichte weiter so

    AntwortenLöschen
  5. Freue mich auf eine Fortsetzung

    AntwortenLöschen
  6. Müsste mir mal passieren ^^

    Sehr gut geschrieben bitte weitermachen

    AntwortenLöschen
  7. Nur eins macht mich stutzig, spricht man in Frankreich Deutsch?

    AntwortenLöschen
  8. Ist eine "Schule", die zwar in Frankreich liegt, aber von deutschen Frauen/ Lehrerinen betrieben wird.

    Die Fortsetzung habe ich zwar schon geschrieben und weiter geschickt, aber bislang noch keine Antwort bekommen wann die on gestellt wird

    AntwortenLöschen