Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 31. Juli 2016

Mein Fetisch Teil 1

Zu meiner Person, ich bin 43, männlich.
Ich habe seit langem das Bedürfnis, eine Windel zu tragen. Dies muss ich aber immer heimlich machen, da ich nicht möchte, dass irgendjemand in meinem Umfeld etwas davon erfährt.

* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * 
Geld verdienen durch Likes, Follower, Kommentare u.v.m... mit: 
Paidlikes -=|=- Fanslave -=|=- Fans 4 Fans -=|=-  Someboost -=|=- Likestudio
Informationen dazu und Auszahlungsbelege gibt es auf Rs Dienstleistungen
* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * *


Da wir bei uns zuhause nicht über zu viel Platz verfügen, habe ich einen Archiv- und Lagerraum in der benachbarten Gemeinde zu gemietet. Dieser Raum beherbergt mein „dunkles Geheimnis“! Meine gesamte Windelausrüstung habe ich da untergebracht und kann so immer wieder unbemerkt von meiner Frau meinem Fetisch nachgehen und es geniessen.
Ich trage immer mal eine Windel unter meinen Jeans und begebe mich so auf die Strasse zum Einkaufen oder auch in ein Kaffee. Manchmal trage ich auch gleich 2 oder 3 Windeln damit es auch erkennbar ist von den Passanten.
Eines Tages kam ich auf die Idee, dass ich mir in dem Wohnhaus wo ich meinen Raum habe, Windeln anziehe und dazu nur ein T-Shirt und so mich in die Waschküche begebe um dort meine Trinkflasche aufzufüllen mit Wasser. Da mich bereits nur der Gedanke daran, dass mich irgendjemand in dieser Aufmachung sehen könnte, geil machte gab es für mich kein „wenn und aber“ mehr. Ich ging also am Morgen in meinen Lagerraum und legte meine Kleider ab und eine Windel an. Noch ein T-Shirt darüber und so ab in das Treppenhaus zur Waschküche. Etwas ein komisches Gefühl hatte ich dabei schon. Wie werden die Personen reagieren? Beim Weg in die Waschküche geschah noch nichts alles ruhig. Da hatte ich wohl Schwein gehabt! Nun die Flasche auffüllen und zurück in den Bastelraum. Im Treppenhaus angelangt höre ich den Lift und beginne mich zu beeilen. Als ich die Türe zum Keller öffne, geht auch schon die Lift Türe neben mir auf! Eine Frau in etwa meinem Alter stehet im Lift und mustert mich von oben bis unten. Ich kann den Blick auf den Windeln regelrecht spüren! „Guten Tag“ sage ich und drücke mich durch die Tür. Die Dame erwidert den Gruss und begibt sich in die Waschküche. So schnell ich kann verschwinde ich in meinem Bastelraum und schnaufe mal durch. Das war aber super geil jetzt. Ich habe die Tür zu meinem Bastelraum offen und beginne mich über die Windel zu reiben und so zu befriedigen. Meine Sinne sind nur noch bei dem Moment der Begegnung mit dieser Frau. Es dauert so nicht lange und ich spritze alles in meine Windel. Ich bin total erschöpft und geniesse diesen super Orgasmus. Langsam öffne ich meine Augen und komme wieder zu mir. Da höre ich ein Geräusch aus dem Gang. Ich gehe zur Tür und schaue nach, da erkenne ich wie die Frau durch die Kellertür in das Treppenhaus verschwindet. Ich habe durch meine Geilheit gar nicht gemerkt, dass sie mir in den Keller gefolgt ist und mich beim wichsen beobachtet hat!
Das als einstieg, wenn es euch gefällt schreibe ich gerne weiter.

Kommentare:

  1. Der Anfang ist ganz ganz gut. Interessiert mich wie es ausgeht das Abenteuer. Schredib also auf jeden Fall weiter.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde jetzt nicht sagen dass sie schlecht ist, aber ich finde man kann im moment eher wenig darüber sagen, da noch kaum Inhalt vorhanden ist.
    Von der Idee aber gefällt sie mir.
    MfG Fabian

    AntwortenLöschen