Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Mein Diary

Dies ist ein Text aus meinem damaligen „Diary“ den ich am 14. Februar 2008 geschrieben habe  Hoffe er gefällt euch =) Freue mich über Anregungen.

Hallo, mein Name ist Philipp und am Besten stelle ich mich erst einmal vor:

Ich heiße Philipp, habe braune Haare und Augen, bin ungefähr 1,90 groß und 25 Jahre alt. Als die nachfolgenden Ereignisse stattfanden, war ich 17 Jahre alt.

* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * 
Geld verdienen durch Likes, Follower, Kommentare u.v.m... mit: 
Paidlikes -=|=- Fanslave -=|=- Fans 4 Fans -=|=-  Someboost -=|=- Likestudio
Informationen dazu und Auszahlungsbelege gibt es auf Rs Dienstleistungen
* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * *

Mein Leben war immer schon sehr vielfältig und es gab einige Erlebnisse. Doch das, was mir passiert ist, ist alles Andere als normal. Ich musste bei meiner Tante Lena übernachten, weil meine Eltern zu einer Hochzeit eingeladen waren.

Ich muss euch sagen, dass ich schon immer, also ab dem Moment, als ich sie das erste Mal gesehen habe, sie total scharf fand, das war immer so und hat sich bis heute nicht geändert. Ich bin also zu meiner Tante gefahren und eigentlich war alles ganz normal. Wir haben uns über die Schule und andere Dinge unterhalten und waren guter Laune. Abends haben wir dann noch eine Komödie geschaut. Aber leider waren wir auch beide sehr müde und gingen schon früh ins Bett. Nur an diesem Abend konnte ich vor Aufregung einfach nicht schlafen und ging deshalb zu meiner Tante ins Zimmer. Da ich dachte, sie sei noch wach, da wir erst kurz darauf auf die Zimmer gegangen sind, ging ich einfach rein. Ich sagte ihr auch, dass ich nicht schlafen könne, worauf sie anfing zu lachen und vorschlug, bei ihr im Bett zu schlafen… ich war 17, das war schon eine komische Situation für mich…..Aber es kam natürlich mehr wie ein Spaß rüber…. Aber natürlich ging mir schon einer ab, bei dem Gedanken daran, aber ich war immernoch total perplex von dieser Aussage :D
Jedenfalls wurde dann noch ein bisschen gequatscht, da wir immer ein sehr harmonisches und lockeres Verhältnis hatten. Natürlich entging ihr nicht, dass ich die ganze Zeit sehr nervös und unruhig war und fragte mich dann nach einiger Zeit was los sei… Dann hatten wir ein wunderbares Gespräch über Karriere, Vergangenes und das, was noch kommt und haben viel gelacht. Wir umarmten uns und verabschiedeten uns und ich ging auf mein Zimmer… Irgendwann nachts klingelte mein Handy und ich hatte eine Nachricht von einer unbekannten Nummer mit dem Text; „Kannst du bitte nochmal zu mir kommen?“ Natürlich hab ich gefragt, wer da sei, da ich natürlich absolut nicht damit gerechnet habe, dass die Nachricht von meiner Tante ist. Jedenfalls kam darauf nur noch ein knappes: „Ich bin’s Lena.“

Daraufhin ging ich natürlich verdutzt runter, da ich schon dachte, es sei was passiert. Ich klopfte an und ging rein, wo sie schon schön eingekuschelt im Bett lag.

„Kannst du dich vielleicht noch kurz zu mir legen?“

DAS war natürlich a little bit too much :D Ich ging langsam auf sie zu und fragte, was los sei. Sie weinte… Dazu muss ich sagen, dass kurz darauf ihr Partner verstorben ist. Jedenfalls, nahm sie meinen Arm und zog mich an sich ran. Ich legte mich oben auf die Decke neben sie. Wir redeten wieder eine lange Zeit und sie erzählte mir von ihrem Kummer und dass es zur Zeit nicht leicht sei… Ich legte mich unter die Decke und umarmte Sie innig. Ich habe wirklich ihren Schmerz gespührt und wollte ihr einfach eine Stütze sein und ihr ein bisschen Trost zu geben. Wir umarmten uns und es herrschte absolute Stille, die mir wie eine Ewigkeit vorkam… sie bewegte plötzlich ihre Hände auf meinem Rücken und fing an mich zu streicheln. „Gefalle ich dir so gut Julian?“, fragte sie dann aus heiterem Himmel… Ich zog mich zurück... „Lena, die Gedanken, die ich im Moment im Kopf habe, sind einfach nicht richtig“, sagte ich und schaute ihr in die Augen. „Sei einfach für mich da, Philipp, nur heute! Ich habe auch gemerkt, dass meine aber natürlich auch gemerkt, dass da manchmal eins von meinen Höschen gefehlt hat, nachdem ihr da wart. Warst du das?“
Und wieder war das so ein richtiger Schlag in die Fresse und ich wusste einfach absolut nicht, was ich sagen sollte…  „Ja Lena, sei mir nicht böse, das war auch nicht richtig von mir“, sagte ich und unsere Gesichter kamen sich immer näher und wir hörten uns nur atmen. Wieder herrschte Stille und sie war schon an meinem Hintern und ihr Griff wurde fester. Wir lagen nah aneinander und dieser Griff hatte zur Folge, dass Sie natürlich spürte, dass es mir mehr als gefiel. Wir atmeten schneller und es war so ein unglaubliches Gefühl. Allein das! Sie fuhr wieder meinen Rücken entlang und war nun bei meiner Shorts angelangt, wo ihre Hand sich dann erstmal nicht mehr bewegte. Diese Momente waren so innig und schön, ich habe es wirklich genossen, aber ich will natürlich nicht abstreiten, dass ich tierisch scharf war, aber das wusste sie natürlich. Plötzlich fuhr sie dann mit ihrer Hand meinen Rücken entlang, abwärts in meine Shorts und diese lag dann auf meinem blanken Hintern :D Aber drehte sich dann plötzlich auf die Seite und fuhr einmal um mich rum und griff mir erstmal schön an meinen Sack… also was DAS für ein Gefühl war, kann ich bis heute nicht beschreiben!!! Dann hatte sie meinen Schwanz in ihrer Hand. Ich wusste wirklich nicht, was da gerade abging. Sie nahm meine Hand und wir schauten uns beide in die Augen, während Sie meine Hand einfach mal an ihrem Bauch abwärts in ihren Slip schiebt. Und es war so nass…. Bis dahin hatte ich zwar schon ein paar Erfahrungen was Frauen angeht gemacht, aber eben auch nicht allzu viele, aber DAS war wirklich eine andere Erfahrung :O ich spürte wie sehr sie es genoss und sie atmete von Sekunde zu Sekunde schneller. Dann küssten wir uns, wie ich bis heute erst sehr selten geküsst habe bzw. geküsst wurde… Ich muss zugeben, einer meiner schönsten Küsse in meinem Leben, den ich sehr genossen habe. Ich fing an, mit meinen Fingern in ihr zu spielen und wir lagen uns innig in den Armen. Ich fing an, Ihr langsam den Slip auszuziehen und war dabei aber dennoch zögerlich, aber ich wusste genau, was ich hier gerade machte, und dieser Gedanke machte mich nur noch schärfer! Wenn ich eines bis heute im Leben mehr als Liebe ist es das Lecken! Damit könnte ich Stunden verbringen. Aber ich schweife ab :P Ich küsste ihre Füße, ihre Beine entlang, bis ich endlich mit meiner Zunge dahin kam, wo ich schon so viele Jahre mit meiner Zunge hin wollte… Ich verwöhnte sie für eine unheimlich lange Zeit.. ich wollte wirklich nicht mehr aufhören, aber nach einer Weile legte sie ihre Hände auf meinen Kopf und zog mich langsam hoch, während sie meine Shorts auszog.. da lagen wir nun, Tante und Neffe, beide nackt und beide spielten wir weiter… sie zog mich an sich ran und küsste mich, diesmal fuhr sie mit ihrer Zunge langsam in meinen Mund, was ich schnell erwiderte. Wir küssten uns, zeitgleich zog sie ihre Beine an sich ran und drückte mich, ihre Hand auf meinem Hintern liegend, in sich rein… Ich will nicht wissen, wie mein Gesicht in dem Moment aussah…. Ich bewegte mich kaum und war wie in Trance … Wir küssten uns und sie fing an ihr Becken zu bewegen und drückt mich immer wieder feste an sich ran, während ich langsam anfing, es ihr gleich zu tun und verdammt nochmal, ich habe hier gerade Sex mit meiner Tante!!! Sie stieß mich leicht von sich weg und fuhr langsam an mir herunter….. ich wusste was jetzt kam, realisierte aber einfach diese Situation noch nicht… Sie fuhr langsam mit ihrer Zungenspitze an meinem Schwanz entlang und schaute mich dabei mit großen, rehbraunen Augen an. Ich legte meine Hände auf ihren Kopf und drückte sie an mich leicht an mich heran, als Sie plötzlich aufhörte und wieder zu mir nach oben kam. Sie schaute mir so tief in die Augen… Ich vergesse niemals diesen Blick… Sie zog ihre Beine wieder an sich ran und ich wusste genau, was ich tun sollte. Ich nahm sie in den Arm, drückte sie an mich ran und wir küssten uns, während ich meinen Schwanz immer tiefer in sie reindrückte. Ich denke nicht, dass ich allzu lange gebraucht habe, ich war einfach sehr überfordert mit der Situation und natürlich auch schrecklich geil! Sie schaute mir in die Augen und sagte nur: „Philipp, komm endlich!“ und steckte dabei ihre Zunge tief in meinen Mund. Ich wusste, dass ich mich nicht mehr lange beherrschen konnte und sagte ihr „JETZT!“. Ich stoß mich noch einmal tief in sie rein und spritzte alles in sie rein…. Und sie hat nur „Danke“ gesagt und mich umarmt, während ich immernoch in ihr steckte. Ich zog meinen Schwanz aus ihr raus und bewegte wie in Trance direkt meinen Kopf zu ihr nach unten und steckte meine Zunge wieder in sie rein und sie presste meinen Kopf förmlich in sich rein! Ich leckte sie und schmeckte mein Sperma, was mich schon wieder so tierisch geil gemacht hat. Als ich spürte, wie mein Schwanz direkt wieder hart wurde, saß sie sich auf mich drauf und drehte sich auf mir sitzend um und streckte mir ihren knackigen Hintern entgegen… Sie nahm ihn gleich wieder in den Mund und innerhalb weniger Sekunden stand er wieder wie zuvor. Sie nahm meinen Schwanz so tief in ihren Mund und streckte mir plötzlich ihren Arsch entgegen und bewegte dabei ihr Becken, woraufhin ich mit meiner Zunge gleich wieder in sie eintauchte und sowohl sie als auch mich schmeckte. Es hat auch nicht lange gedauert, bis ich schon wieder kurz davor war, aber das merkte sie und stieß meinen Schwanz bis zum Anschlag in ihren Mund … ein unbeschreibliches Gefühl! Wir lagen noch einige Zeit in dieser Position da und entspannten und haben der Stille gelauscht… Nach einer Weile kam Sie zu mir hoch, immernoch am tropfen… Sie legte sich zu mir und küsste mich und sagte mir, dass sie es sehr genossen hat und hofft, dass wir uns in Zukunft öfter sehen…. Vielleicht darf ich ihr nächstes Mal beim Pipi machen zusehen….



So Leute, hoffe dieses „kurze“ Geschichtchen hat euch gefallen und dass es ein paar Leutchen gab, die bis zum Ende durchgehalten haben…

Freue mich über alle Nachrichten, die ich erhalte =)

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Was hat das mit dem Fetisch zu tun bitte das nächste mal etwas mehr mit dem Fetisch. Dein schreibstil ist gut und was mir fehlt steht da ja bereits.

    AntwortenLöschen
  2. und, was hatt dies mit windeln zu tuhn?

    AntwortenLöschen
  3. was hat das mit windeln zu tun und sex mit minderjährigen ?

    AntwortenLöschen
  4. Sex mit Mindejährigen geht gar nicht . Das darf nicht veröffentlicht werden hier



















    Sex mit Minderjährigen geht gar nicht. Das sollte hier nicht veröffentlicht werden.


    AntwortenLöschen
  5. Tolle Einführung und im nächsten Teil dann Pampers einbauen ;-)
    Ich denke die Tante oder Freundin der Tante oder die Mutter braucht ein Lustsklavenbaby

    Kann mir auch nicht vorstellen, dass er nur die Höschen der Tante geklaut hat bestimmt auch die der Mutter, Schwester oder Cousine

    Freue mich schon auf den nächsten Teil

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Einführung und im nächsten Teil dann Pampers einbauen ;-)
    Ich denke die Tante oder Freundin der Tante oder die Mutter braucht ein Lustsklavenbaby

    Kann mir auch nicht vorstellen, dass er nur die Höschen der Tante geklaut hat bestimmt auch die der Mutter, Schwester oder Cousine

    Freue mich schon auf den nächsten Teil

    AntwortenLöschen
  7. Ernsthaft?! ens was hat das mit windeln zu tuen und zweitens sex mit minderjährigen ich sag nichts mehr!!!

    AntwortenLöschen
  8. Geht gar nicht!
    Bitte löschen. Imho wenn das wirklich wahr ist, zeugt das von Kindesmissbrauch. Ein nicht zu tolerierendes Verhalten.

    AntwortenLöschen