Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 19. Februar 2017

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Diaper Girl 6


Lulu und Maja gaben Leon noch die Fläschchen und Breichen und verabschieden sich noch schnell. Maja bedankte sich herzlich noch für Alles und ging noch mal in das neue Prinzessinenparadies rein und zog ihrem Bruder ein lachsfarbenes Satinspitzenhöschen und eine durchschnittliche Nylonstrumpfhose drüber und verabschiedete sich mit den Worten: Gute Nacht meine kleine Windelprinzessin und ging dann auch schlafen. 


Geld verdienen durch Likes, Follower, Kommentare u.v.m... mit: 
Paidlikes -=|=- Fanslave -=|=- Fans 4 Fans -=|=-  Someboost -=|=- Likestudio
Informationen dazu und Auszahlungsbelege gibt es auf Rs Dienstleistungen
* * * WERBUNG * * * WERBUNG * * * WERBUNG * * *
Am nächsten Morgen kam Maja in das neue Zimmer von Leon rein und weckte Ihn mit "Guten Morgen meine kleine Windelprinzessin", gleich gibt es Fläschchen und Happa Happa. Nach fünf Minuten kam auch schon Maja mit einem Tablett ins Zimmer wo sechs Fläschchen und zwölf Gläschen und ein Lätzchen drauf war, was gleich umgemacht wurde und Leon solange gefüttert wurde bis nichts mehr übrig war und dafür gelobt wurde. Leon fragte, wann es denn wieder was Richtiges zum Essen geben würde und Maja darauf antwortete: Weil du es bist, nie wieder; auch in der Schule. Lulu weiß genau, wann du Pause hast und du wirst in der Mädchenumkleide dann von ihr gefüttert und jetzt lass uns fertig werden, dass wir raus kommen. Lulu wartet um 11:00 Uhr auf dem Reiterhof und wir brauchen zwei Stunden mit dem Bus. Heute zur Feier des Tages schließe ich das Bad wieder auf.Baden musst du jetzt auch mal wieder, das Wasser ist schon in der Wanne. Maja nahm Leon mit ins Bad und zog ihm alles aus und schickte ihn in die Wanne mit Entchen rein und sagte: Du bleibst jetzt eine halbe Stunde im Wasser und rührst dich nicht mit einem breiten Grinsen und ging in Leons Zimmer und legte Klamotten zurecht. Nach nicht mal fünf Minuten rumorte und zwickte es im Bauch von Leon und keine weiteren fünf Minuten später verfärbte sich das Wasser in eine braune Brühe und so musste Leon noch gute zwanzig Minuten in der stinkenden Brühe ausharren wobei das Wasser immer brauner wurde , als endlich Maja ins Bad kam mit einem Handy bewaffnet um Fotos zu schießen und Ihn dann aus der Brühe half, Die abgelassen wurde und Leon abgebraust und eingeseift und wieder abgebraust wurde. Dann wurde Leon abgerubbelt und in sein Zimmer gebracht wo Maja Ihn überall eincremte, ihn auf den Boden auf eine Wickelunterlage legte und eine dicke Windel wie am Abend vorher unter seinem Po und führte einen viel größeren Dildo in den Po und verschloss die Windel. Darüber gab es eine pinkfarbene Hello Kitty Unterhose und eine weiße hauchzarte Strumpfhose, einen pinkfarbenen Sport-BH, ein rosa T-Shirt, einen weißen Hoody mit Pferden drauf, eine schwarze Reiterhose und eine rosa Daunenjacke zum Anziehen. Komplettiert mit Reitsiiefeln. Maja lächelte süffisant und meinte: Schick sieht meine kleine Windelprinzessin aus und nun Beeilung, der Bus fährt in zehn Minuten. Leon war den Tränen nahe als er fragte, ob er so raus soll; doch Maja kannte kein Erbarmen und schob Ihn vor die Wohnungstür. Bei jedem Schritt spürte er die dicke Windel und den großen Dildo im Po. Unten angekommen ging es raus vor die Haustür wo Leon sah, dass wenige Sachen von seinem alten Zimmer rumstanden. Schubladen, ausgeschlachteter PC, einzelne Socken und zerrissene T-Shirts. Es waren noch ein Häuserblock weiter bis zur Bushaltestelle zu laufen, doch die Strecke zog sich weil Leon nicht so schnell laufen konnte. An der Haltestelle angekommen kam auch schon der Bus. Im Bus drinnen ergatterte Leon einen Sitzplatz und sich freute endlich sitzen zu können. Doch der Dildo schmerzte so sehr im Po, dass er lieber stand. In der Zwischenzeit fummelte Maja die ganze Zeit an Ihrem Handy. Endlich angekommen am Reiterhof stand Lulu bereits an der Haltestelle und Maja und Lulu herzten sich sehr. Lulu begrüßte auch Leon mit den Worten: Ich könnte platzen vor Neid, wer hat dir so schicke Klamotten gekauft; ach ja vielleicht darfst du schon heute dich auf Was freuen und lachte lauthals. Lulu führte uns im Reiterhof herum und zeigte auch die Stallungen. Einige Pferde waren in Einzelboxen untergebracht und Maja fragte: Warum sind die nicht in der Gruppe? Lulu antwortete: Die wollen immer beglückt werden. Gibt es da nichts dagegen? Doch, antwortete Lulu, Spritzen zur Unterdrückung der Lust. Geht das auch bei Menschen, rein zur Vorbeugung? Ja, sagte Lulu, nach zwei bis dreimal ist für Jahre Ruhe. Das ist genau richtig für meine kleine Windelprinzessin. Soll ich Ben fragen, ob er Welche hat? Das wäre sehr lieb von dir, wenn es keine Nebenwirkungen hat. Definitiv nicht. Gut dann machen wir es. Ach da ist ja Ben unser Mädchenschwarm von der Schule, sagte Lulu und machte uns bekannt. Zu Leon gewandt: Da ist ja meine kleine Prinzessin; willst du nicht deinen Daddy hallo sagen? Leon protestierte: Du bist nicht mein Daddy. Ben holte sein Handy hervor und zeigte Leon eine kleine Diashow mit belastenden Fotos und fragte: Bin ich dein Daddy oder sollen die Fotos in der Schule aufgehängt werden? Leon brachte nur kleinlaut "Ja Daddy " raus. Und Ben ist wirklich nicht von der Bettkante zu stoßen mit seinen zwei Metern Größe, Muskeln, Waschbrettbauch, blonde Haare und braune Augen und kurz vor dem Abitur und dem Ziel vor Augen, Tiermedizin zu studieren eine gute Partie. Ben sagte darauf: So ist es brav; du wirst Daddy stolz machen. Ich habe schon immer ein Auge auf dich geworfen und du wirst nur noch auf Leony hören sonst setzt es Was. Maja sagte zu Ben: Lulu hat uns hier so schön rumgeführt und vieles Wissenswerte gesagt; Leony soll ja keine schlechte Gedanken bekommen und Menschen ins Verderben bringen und Lulu sprach davon, dass es Spritzen gibt die Das verhindern? Ben sagte: Ja die gibt es. Gibst du Leony heute noch Eine? Ja das werde ich machen und auch die Muschi bekommt meine Kleine aber jetzt kriegt meine Prinzessin erst mal Reitunterricht. Daddy wird eine gute Reiterin aus meiner Prinzessin machen und brachte ein gesatteltes Pferd zu einer Trittleiter wo Leony raufsteigen musste um auf dem Sattel Platz zu nehmen. Ben begleitete neben dem Pferd Leony und Leony hielt sich am Sattel fest und die Zeit verging wie im Flug. Lulu sagte auf einmal: Wir sollten uns was vom Lieferdienst zum Essen kommen lassen; wir haben Hunger. Ben sagte: Ich bestelle gleich was für uns; ich helfe nur noch meiner kleinen Prinzessin vom Pferd. Leony freute sich schon innerlich; endlich wieder was Richtiges zum Essen, als Maja sagte: Leony, ich mache dir auch dann deine Fläschchen und dein Happa Happa und dein Daddy wird dich schön füttern. Deine Vitamintablette bekommst du auch gleich noch und Lulu, ist das braune Zäpfchen schon soweit. Lulu sagte: Ich war sehr fleißig und habe drei Zäpfchen vorbereitet und lachte dabei. Maja sagte zu Leony: Du freust dich schon so sehr, Lulu zu danken für Ihre Großzügigkeit, als Ben sagte: Ich muss noch erwähnen, dass versehentlich statt der Manschette die größte Ausfertigung eines Analtunnels eingearbeitet worden ist. .Maja meinte nur trocken: Auch gut; Hauptsache alles kriegt Hinten seinen Platz. Ben griff zum Handy und fragte, was er bestellen sollte. Lulu und Maja sagten: wie immer für uns drei; also dreimal Bauernsalat und dreimal Pizza Speciale grande? Ja. Gut, dann bestelle ich jetzt und meine Kleine wird, während wir warten, gefüttert und ging in den am Stall angrenzenden Aufenthaltsraum und machte zwei Fläschchen und Gläschen fertig. Maja und Lulu brachten Leony dorthin und wurde auf einem Stuhl fixiert und Ben fütterte Leony, die es mit Widerwillen über sich ergehen ließ und bekam noch die Vitamintablette verabreicht. Anschließend wurde Leony vom Stuhl befreit und zu einer leeren Box gebracht. Dort wurde sie mit Handschellen an die Gitterstäbe gefesselt und die Reiterhose und die Strumpfhose runtergezogen und alle drei verschwanden in einem Raum, den Leony noch nicht gesehen hatte. Mit einer großen Spritze kamen sie zurück zur Box, wo Leony gefesselt da stand.

Kritik und Anregungen herzlich willkommen 
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Tolle Geschichte !! Würde es (noch immer)klasse finden
    wenn Leon von Lulus kleiner Schwester (Lilly?, Leons Schwarm, und einigen ihrer Freundinnen, alle in Leons Alter)gedemütigt und ausgelacht wird ... sie dürfen ihn trocken legen und lachen ihn wegen seinem kleinen Pimmelchen aus ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja ! tolle Idee ! Bitte bitte !

      Löschen
  2. Ich liebe deine Geschichte.. Weiter schreiben bitte!

    AntwortenLöschen
  3. Bitte quäle den armen Jungen nicht so. Maja und Lulu, sollen dafür bestraft werden, was sie Leon angetan haben. Die Mutter erzieht die Mädels zu kleinen Prinzessinnen um. Leon wird wieder ein Junge. Die Mädels bekommen schöne Windeln und niedliche Kleider für kleine Prinzessin von der Mutter angezogen. Außerdem bekommen sie süße Zöpfchen verpasst. Vielleicht müssen die Mädels zur Strafe, wieder in den Kindergarten. Die Mutter meldet die Mädels beim Ballett an. Maja bekommt Leonys Prinzessinzimmer. Leon rächt sich an den Mädels.

    AntwortenLöschen
  4. Super Geschichte du kannst ja noch machen ,dass Maja Leon(y) Hormontabletten gibt so das Leonys Penis kleine Feier er Brüste bekommt lange Haare und eine Mädchen Figur.Und vielleicht noch.

    AntwortenLöschen