Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 7. Mai 2017

Marlenes Strafe Teil 6


Nachdem Nicole das erste Mal gewickelt wurde, aßen die drei zu Mittag. Am Nachmittag wollten sie zum Strand. Nicole hoffte dabei ihre Windeln loszuwerden, deswegen freute sich schon auf den Ausflug. Ihre gute Laune war aber schnell wieder weg, da Josh und Marlene mit ihr sprechen wollten.



 Josh sagte: “Nicole, da dein Verhalten nicht deinem Alter entspricht, werden wir dies schleunigst ändern. Du wirst unser Baby werden. Ein 14-jähriges Mädchen, dass noch beide Geschäfte in die Hose macht und jeden Morgen in einem nassen Bett aufwacht, muss auch wie ein Baby behandelt werden. Deswegen haben wir ein paar Regeln aufgestellt:

1. Du musst 24/7 Windeln tragen.
2. Nur wir dürfen die Windeln wechseln oder ausziehen.
3. Wir entscheiden, was du anziehst.
4. Falls du gegen die Regeln verstößt oder eigenmächtig Entscheidungen triffst, werden wir dich bestrafen.
5. Die Windel werden immer gewechselt, wenn wir es für richtig halten.

Nachdem Vortragen der Regeln, sagte Marlene: “Komm mein Schatz, wir gehen zum Strand”, und griff nach Nicoles Hand. Josh nahm mehrere Taschen mit, damit sie gut ausgestattet den restlichen Tag am Strand verbringen können.

Dort angekommen breiteten sich auf einer freien Fläche aus und Josh fragte Nicole: “Willst du deine Windeln zum Spielen anbehalten?” Ohne über die Frage nachzudenken, sagte sie sofort: “Ja, bitte, Papi!” Sie wollte brav sein und spielte deswegen mit. Also fing Josh an, sie zu entkleiden. Als er die Hose runterzog, sah er wie rot sie wird. Er zog die Hose aus und nahm sie in den Arm. Dabei sagte er: “Alles ist gut, meine Kleine. Dir muss nichts peinlich sein. Hier am Strand rennen viele Babys nur in Windeln rum.” Natürlich veränderte dies nichts an der Situation. Nicole waren die Windeln schrecklich peinlich. Vor allem konnte sie jeder so sehen, da Josh sie im Arm hatte und die Windeln für jeden zu sehen waren. Sie selbst sah sich ja nicht als Baby, sondern als eine Jugendliche.

Josh fragte sie: “Ist jetzt alles gut? Soll ich dir die Windel abnehmen” Nicole brauchte auf die Frage nicht zu antworten. Josh legte sie wieder auf ein Handtuch und zog ihr das T-Shirt über den Kopf. Nun lag sie nur in Windeln auf dem Sand. Nicole wollte endlich einen Bikini, deswegen stupste sie Josh an. Dieser nahm ihr die Windeln ab und verstaute sie. Dann machte er aber keine Anstalten Badesachen zu holen, sondern ging einfach zu seiner Freundin und ließ Nicole nackt liegen. Als Nicole begriff, dass sie wohl wirklich ein Baby sein sollte und nackt rumlaufen soll, zog sie das Handtuch, auf dem sie lag, unter sich weg und verdeckte damit ihren Körper.
Marlene schaute sich das Spektakel aus geringer Entfernung und musste ein Grinsen unterdrücken. Ihr Baby sah einfach zu süß aus. Auch wie Josh mit ihr umging, machte sie glücklich. Alle drei ruhten sich eine Weile in der Sonne aus. Marlene und Josh aber brauchten eine Abkühlung. Deswegen wollten sie mit ihrem Baby im Wasser spielen. Josh stand auf und ging zu Nicole. Als er sich runter beugte, stellte er fest, dass sie schlief. Zu seiner Freundin sagte er: “Schau mal, unser Baby macht brav ihren Mittagsschlaf.” “Ich finde es war lang genug”, antwortete Marlene. Sie ging Richtung Wasser und deutete ihrem Freund an, ubr zu folgen. Dieser hatte eine gute Idee. Er nahm das Baby in die Arme und lief Richtung Wasser. Natürlich wurde das von anderen Strandbesuchern bemerkt, aber Josh bekam im Wasser davon schon nichts mehr mit. Mit Nicole im Arm marschierten die beiden durchs Wasser in ein tieferes Gebiet. Dort ließ Josh Nicole los und sie fiel ins Wasser, wobei sie aufwachte und sich instinktiv die Hände vor ihre Brüste und Schamgegend hielt. Das gefiel ihren Eltern natürlich nicht, deswegen sagte Marlene: “Na na na, du hast da noch nichts, was dir peinlich sein könnte. Also nimm die Hände weg und versuch zu schwimmen. Nicole spielte mit, drehte sich aber von den beiden weg und stürzte sich dann erst in die Wellen.

Nach langem Plantschen im Wasser, wollten Josh und Marlene raus, denn es wurde langsam kalt. Sie riefen Nicole zu, dass auch rauskommen soll und schwammen in Richtung Strand. Diesen erreicht, drehten sie sich um, um nach ihrem Baby zu sehen. Das war aber immer noch  im Wasser, also ging Josh zurück zu ihr, nahm sie in den Arm und stapfte zu den Handtüchern. Nicole weinte in seinen Arm, weil jeder sie nackt sah. Josh war das aber egal, Strafe muss sein. Er stellte sie ab, nahm ein Handtuch und trocknete ihren nackten Babykörper ab. Dann legte er das Handtuch auf den Boden. Nicole musste sich darauf legen und wurde mit einem dicken Windelpaket gewickelt. Darüber bekam sie eine rose Strumpfhose und einen weißen Body. Die beiden Windeln übereinander sowie ihr Nippel zeichneten sich deutlich darunter ab. Zur Strafe musste sie so nach Hause gehen. Marlene hatte in der Zeit alles zusammengeräumt und die Drei machten sie auf den Weg Richtung Ferienhaus. Dabei erntete Nicole ein paar herabwürdigende Blicke. Sie lief voraus, um dieser Situation zu entkommen. Vor dem Haus riss sie sich die Windeln vom Leib und wartete auf ihre Eltern. Dass das ganze keine gute Idee war, sollte ihr klar gewesen sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen