Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Donnerstag, 30. April 2015

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Nichts bleibt vor allen geheim

Diese Geschichte ist frei erfunden und hat keine beabsichtigenden
Zusammenhänge mit der Wirklichkeit.Lob,Kritik,Wünsche und Ideen für die
Geschichte sind erwünscht.




Erstmal zu mir:Ich bin 15 Jahre.Ich lebe Mit meinen Elten in einem
großem Einfamilienhaus und gehe aufs Gymnasium.

Mit ungefähr 12 Jahren hatte ich meine Leidenschaft für Windeln
entdeckt.Ich kaufte mir oft Windeln und benutzte sie.Natürlich bemerkten
meine Eltern,dass ich Windeln trug.Sie waren nicht begeistert ein
Tennbaby zu haben.Sie behandelten mich zwei Monate,wie ein Baby in der
Hoffnung,ich würde das Windeln tragen aufgeben.Aber ich blieb
dabei.Schließlich gaben sie es auf und fanden sich damit ab.Nun stehen
die ganzen Babysachen,wie Gitterbett ,Wickeltisch usw. in dem Zimmer,wo
wir früher alte Bücher und solche Sachen aufbewahrt haben.

Ich benutze die Windeln nur zuhause.Meine Eltern kaufen mir die
Windeln,aber tun so,als ob ich keine tragen würde.Aber manchmal fragt
meine Mutter ob ich zum Beispiel das Wochenende als Baby verbringen
will,was ich natürlich bejahe.

Vor ein paar Monaten habe ich mich in ein Mädchen verguckt:Tatjana.Sie
mochte mich auch und deshalb gehen wir miteinander.Da ich Angst
habe,dass sie mich verlässt oder noch schlimmer an meine Mitschüler
verrät,habe ich ihr nichts von meiner Leidenschaft für Windeln
erzählt.Doch man kann nicht alles geheim halten.

An einem Freitag,war ich allein zu Hause.Ich hatte mich mit Tatjana
verabredet.Zuerst wollten wir etwas Essen und dann ins Kino.während ich
zuhause war,trug ich dicke Windel und ein T-Shirt.Es war 3.10 Uhr.Da
klingelte es an der Tür.Seufzend zog ich mir eine Hose an und öffnete
die Tür.Vor mir stand Tatjana.

Ich war völlig perplex:“Was machst du denn hier? Wir sind doch erst um 4
Uhr verabredet.“Tatjana schaute verwirrt,dann sagte sie:“Nein,du hast
mir gesimst,dass ich um 3Uhr hier sein sollte,weil du um 3.15 Uhr den
Tisch im Restaurant bestellt hast.“Ich schaute auf mein
Handy.Verdammt,sie hatte Recht.Da sie zu spät war,mussten wir sofort los
und ich hatte keine Zeit meine dicke Windel,die sich unter der Jeans
leicht abzeichnete auszuziehen.

Im Restaurant bemerkte Tatjana meine Windel nicht.Da anschließend die
Bahn ausfiel,konnte ich auch nicht im Kino auf Toilette gehen. Aber da
es im Kino dunkel ist,hatte ich keine Angst,dass Tatjana oder jemand
anderes meine Windel bemerken würde.So war es auch.

Als der Film zu Ende war,musste ich ziemlich dringend auf Toillette.Aber
ich wollte auch so schnell wie möglich nach Hause.Also steuerte ich den
Ausgang an.Doch Tatjana hielt mich zurück:“Warte kurz.Ich habe noch eine
Überraschung für dich“Ich war gespannt.Sie hielt mir die Augen mit ihren
Händen zu und führte mich.Ich merkte,dass wir nicht nach draußen
gingen,aber durch eine Tür traten.“So“sagte Tatjana,“Jetzt darfst du
gucken „und nahm ihre Hände von meinen Augen.Wir standen im Wickelraum
des Kinos

Ich war sprachlos.Während ich noch versuchte alles zu begreifen,zog mir
Tatjana mit einem Ruck meine Hose runter.Nun stand ich nur noch mit
T-shirt und Windel vor ihr.Tatjana meinte:“Da habe ich ja doch richtig
gesehen.Du trägst also Windel.Und nicht gerade die dünnste,wie?“Ich
schaute beschämt zu Boden.“Na,“sagte sie“dann wollen wir dich mal frisch
wickeln.“Mit diesen Worten schloss sie die Tür ab und zog mir das
T-shirt aus.Dann hob sie mich auf den Wickeltisch.Ich war so
perplex,dass ich alles willenlos mit mir geschehen ließ.

Erst als ich auf dem Wickeltisch lag,wurde ich wach:“Aber meine Windel
ist gar nicht voll“Da grinste Tatjana:“Das wird sie gleich sein.“Mit
diesen Worten drückte sie mit zwei Fingern unterhalb des Bauchnabels
fest zu.Ein unangenehmes Gefühl breitete sich in meiner Blase aus und im
nächsten Moment pinkelte ich,zum ersten mal ungewollt in die
Windel.Tatjana hörte es und sah zu,wie sich die Windel ausbeulte. Als
ich fertig war,war die Windel ungeheuer dick und drohte
auszulaufen.“Na,mein Baby.Ich glaube,dass du gelogen hast,als du
meintest,dass ein Windelwechsel nicht nötig wäre.Komm,ich wickle dich
frisch,damit du nicht mit der vollen Windel nach Hause fahren musst.“

Währen Tatjana mich wickelte erzählte ich ihr alles.Wie alles angefangen
hatte und ,dass ich zuhause alle Babysachen,die ein Baby braucht
hatte.Ich erzählte ihr auch,warum ich ihr nichts erzählt hätte und,dass
meine Eltern alles wüssten.Tatjana war verständnisvoll und versprach
niemanden etwas zu erzählen.Auch meinte sie,dass sie es eigentlich süß
fand ein Baby zum Freund zu haben.In dem Moment war ich das glücklichste
Tennbaby auf der Welt.Mit der größten Windel,die es im Wickelraum gab
(Sie war trotz allem etwas eng)Fuhren Tatjana und ich zu mir nach
Hause.Dort angekommen gingen wir in das Babyzimmer.Ich legte mich
ausgezogen auf den Wickeltisch und Tatjana wickelte mich erneut mit
einer großen Windel (Die Babywindel war kurz vor der Haustür zerrissen).

Tatjana nahm die dicke Windel und hob meine Beine Hoch,dann schob sie
die Windel unter meinen Po.Sie nahm etwas Creme und cremte mich ein.Dann
nahm sie die Puderdose und puderte etwas auf meinen Intimbereich.Zuletzt
zog sie die Windel über „die Eins“ und klebte die Klebestreifen
zusammen.Den ganzen Vorgang war die schönste Zeit meines Lebens.Tatjana
schaute mich an und lächelte:“So,mein kleiner.Jetzt bist du fertig.“Sie
hob mich hoch (was mich erstaunte) und legte mich zu meiner Verblüffung
nackt ins Gitterbett.Tatjana,bemerkte meine Verblüffung und
meinte:“Jedes Baby schläft im Gitterbett und kein Baby schämt sich für
die Windel“Sie steckte mir noch ein Schnuller in den Mund und schrieb
noch ein Zettel für meine Eltern.Sie sang noch ein Schlaflied für mich
und ging dann in mein Zimmer um dort zu schlafen.Unendlich glücklich
schlief ich ein.
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare: