Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Samstag, 1. August 2015

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Mia Teil 2


Nach dem Essen ging Mia in ihr Zimmer und Spielte noch ein wenig mit dem LEGO bis Lara klingelte. Sofort sprang Mia auf und lief zur Tür. „Hey, und hast du alles gepackt?“, fragte Lara. „Die volle Windel und was zu trinken.



Brauchen wir noch was?“ ,,Ich glaube nicht. Ich hab nur noch Susi zum Spielen nachher mitgebracht. Dann können wir jetzt los“, antwortete Lara. Susi war Laras große Puppe. Eine, die man auch füttern konnte und die Lara und Mia immer zum Familie Spielen nahmen. Mia rannte hoch in ihr Zimmer und holte ihre Tasche, dann gingen sie los.
Beim Baumhaus angekommen, stellten sie ihre Fahrräder ab und ihr erster Gang führte zu der Stelle, an der Mia als Teil ihres Experiments einen AA Haufen hingedrückt hatte. Zuerst konnten sie gar nichts sehen, weil ganz viele Fliegen auf dem AA saßen. Mia wedelte kurz mit ihrer Hand und die Fliegen flogen davon. Jetzt konnten sie sehen, dass ihr AA ganz schleimig und hell geworden war. Ansonsten war jedoch nicht viel damit passiert. Nun stiegen sie hoch ins Baumhaus, in dessen Mitte an einem kleinen Tisch eine die Schale mit ihrem Pipi stand. Ansonsten lag an der einen Wand eine Matratze, da Mia und Lara seit der 3. Klasse manchmal hier übernachten durften, uns deshalb hatte die Matratze auch schon viele Gelbe Stellen, von den Malen, wenn Mia nachts in die Hose gemacht hate. Ansonsten war ein Bisschen spielzeug da und noch eine kleine Kiste. In der Pipi-Schale war zu sehen, dass sich flocken wie in Saurer Milch gebildet hatten und deutlich war der süßliche Pipi-Geruch in der Luft, so wie auch sonst Mias vollgepiselte Hosen rochen, die sie einfach nur zusammen geknüllt und nicht richtig hatte trocknen lassen. Mia zog nun die Windel aus ihrer Tasche und roch nochmal daran. Der Geruch von ihrem AA war noch gut zu vernehmen. Sie legte die Windel in eine kleine Kiste, da sie ja erst mal abwarten wollten, was damit passiert. „Was wollen wir jetzt als erstes Machen?“, fragte Mia. „Spielen wir Familie? Ich bin der Papa und du die Mama, okay?“ Mia war dabei und so spielten sie Familie. Susi wurde gewickelt, Lara ging arbeiten und Mia Kochte und wenn Nacht war legten sie sich zusammen auf die Matratze und tat als ob sie schliefen. Irgendwann als es gerade darum ging Susi zu wickeln, meine Lara: ,, Soll wir Susi mal richtig AA machen lassen?'' ,,Wie willst du das machen?'' ,,Wir machen einfach selber ein bisschen AA auf die Windel und ziehen sie ihr dann an. Und ein bisschen Pipi können wir ja auch drauf machen.'' „Und wer von uns macht das AA?“, fragte Mia und Lara meinte: „Ich muss gerade nicht. Ich hab vorhin gemacht bevor ich zu dir gekommen bin.“ „Ich hab doch vorhin auch erst in die Windel gedrückt, ich glaub bei mir kommt auch nichts. Aber ich probiers mal.“ Also zogen sie der Puppe die Windel aus und Mia zog ihre Hose runter und ging in die Hocke. Dann versuchten die Puppen-Windel richtig unter Mias Popo zu legen, so dass das AA auch richtig drauf fiel. Mia fing an zu drücken und strengte sich richtig an, aber es kam nicht, nur kurz kam ein kleiner Pipi-Strahl aus ihrerSchnecke, so nannte sie ihre Scheide immer, und traf ihre Hose, doch das machte nichts, da beim Spielen vorher ohnehin schon wieder etwas rein gegangen war. Nachdem sie so ein wenig gedrückt hatte und Lara, die vor ihr saß sie dabei beobachtet hatte, wollte Mia aufgeben und wollte schon aufstehen, als sie plötzlich laut pupste. Sofort ging sie wieder in die Hocke und drückte weiter. Jetzt merkte sie wie sich etwas raus schob. Mia drückte so fest, dass ihr Gesicht rot wurde und langsam schon sich ein kleines Bisschen AA aus ihrem Popo und plumste auf die Windel. Nun stand sie wieder und zog ihre Hose wieder hoch. Lara hatte derweil schon die Windel genommen und legte sie auf den kleinen Tisch. Dann nahm sie Susi und legte ihren Popo auf Mias kleines AA Häufchen und schloss die Windel.
Sie wollten gerade anfangen weiter zu spielen, als sie Mias Mutter rufen hörten. Sie stand unten und hatte Mias kleinen Bruder dabei. Sie bat die Mädchen, dass er noch kurz mir ihnen spielte und sie dann in einer guten halben Stunde zum Essen nach hause kommen sollten. So kletterte der kleine Bruder hoch ins Baumhaus und Mias Mama ging wieder. Die zwei Mädchen waren nicht so begeistert und meinten zu Jannik wenn er mit spielen wollte müsste er das Kind der Familie sein. Er willigte ein und so ging es weiter. Sie mussten schon fast losgehen, da merkte Mia, das Jannik schon sehr zappelte und immer wieder die Hand in die Hose steckte. „Musst du Pipi?“, fragte Mia ihren Bruder. „Ja“, meinte dieser nur, die Hand in der Hose. „Dann mach doch Pipi“, meinte Mia und deutete nach draußen, aber Jannik zögerte. Lara hingegen meinte nun schnell: „Du kannst auch einfach hier drin auf die Matratze machen.“ Dass aber wollte Jannik nicht. „Du kannst ja auch die Hose ausziehen und dich dann auf die Matratze setzten und piseln.'' Jannik wollte aber immer noch nicht und Mia die nun begriffen hatte meinte zu ihrem Bruder: „Du traust dich nur nicht, nur mutige Leute trauen sich das!“ Das wirkte, Jannik ging zur Matratze und zog seine Hose sogar ganz aus, so dann er nun nur mit T-shirt vor den Mädchen stand. „Das bleibt auch unser Geheimnis, niemand erzählt Mama davon.“, sagte Mia. Jannik setzte sich mitten auf die Matratze und hob sein T-Shirt noch hoch. Er hatte die Beine ein bisschen auseinander gemacht und die Mädchen schauten gespannt auf seinen Pipimann und auch Jannik schaute jetzt zwischen seine Beine. Dann konnten sie sehen, wie erst langsam und dann immer mehr gelbes Pipi vorne aus den Pipimann heraus kam. Da das Pipi nicht sie schnell in die Matratze sickern konnte, bildete sich in Janniks Sitzkuhle ein kleiner See, in dem sein Pipimann lag. Als er fertig war stand er kurz auf setzte sich ein Stück weiter auf die Matratze und rieb seinen Pipimann und Popo an der Matratze trocken. Dann half ihm Mia seine Hose wieder richtig an zu ziehen.
Nun mussten sie los und packten die Puppe und ihre Taschen wieder ein und gingen zu Mia nach Hause. Auf dem Rückweg fragte Mia noch: „Wollten wir am Wochenende zusammen ins Schwimmbad gehen?“ „Na klar!“, sagte Lara.
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Die Mädel's gehen aber ganz schön ran. Bin mal gespannt ob sie bei Ihren Recherchen zu einem Ergebniss bekommen. Schreib bitte weiter.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fortsetzung bitte schnell weiter schreiben

    AntwortenLöschen