Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Montag, 30. November 2015

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Hannah ist ein Baby

Anm.: Geschichte durch einen netten Leser korrigiert am 1.11.15. Vielen Dank!
Hannah ist 15 Jahre alt und besucht das örtliche Gymnasium.
Sie hat blonde Haare und kommt bei sehr vielen Jungs sehr gut an, obwohl sie für ihr Alter nicht gerade groß ist.
Es war die letzte Schulwoche, die Hannah hinter sich bringen musste, bevor endlich Sommerferien waren.
Als Hannah eines Morgens aufwachte und die ersten Sonnenstrahlen auf sie fielen, bemerkte sie ein komisches Gefühl unter ihrer Decke.


Als sie daraufhin ihre Decke zurückschlug, war sie geschockt!
Sie traute ihren Augen nicht, da hatte sie doch tatsächlich das erste Mal wieder in ihr Bett gemacht, seitdem sie trocken geworden war.
Als sie das ihrer Mutter am Morgen berichtete, begann diese zu lachen und empfand das als nicht wirklich schlimm, da sie von einem einmaligen Ausrutscher ausging.
In den nächsten vier Tagen machte Hannah dann nur noch einmal ins Bett, was ihr aber selbstverständlich dennoch peinlich war.
Am Freitag gab es Zeugnisse und Hannah hatte zwar nur einen Schnitt von 3,0, aber sie schaffte das Schuljahr dennoch ohne Probleme, dadurch war sie relativ zufrieden und konnte sich nun auf den anstehenden Urlaub freuen.
Hannahs Eltern hatten vor einem Monat einen Wanderurlaub in Bayern gebucht, wohin sie sich mit dem Auto am Samstag (Eltern, Hannah + Bruder) auf den Weg machten.
Nachdem sie also nun gut eine Stunde unterwegs waren, machte sich Hannahs Blase erstmals bemerkbar und sie fragte ihre Eltern, ob sie mal halten können. Es waren keine 2 Kilometer mehr bis zur Raststätte, doch diese überstand Hannah leider nicht und sie machte ihr ganzes Pipi in ihre Hose und alles lief auf die Autositze. Ihr Eltern waren natürlich nicht begeistert, aber ihr kleiner Bruder fand das nur lustig.
Nachdem Hannah sich also selber an der Raststätte frisch gemacht hatte, fuhren sie nun weiter. Hannahs Mutter hatte auch ihren kleinen Bruder bei dieser Gelegenheit gewickelt.
Sie fuhren also weiter, doch Hannahs Eltern waren natürlich restlos bedient.
Es waren noch zwei Stunden bis München und Hannahs Eltern hatten eigentlich keinen weiteren Halt geplant.
Doch plötzlich bemerkte Hannah, dass sie diesmal nicht nur Pipi, sondern auch Aa musste.
Da sie aber ihre Eltern nicht noch mehr aufregen wollte, probierte sie, bis München durchzuhalten.
Hannah bemühte sich sehr und konzentrierte sich darauf, nicht erneut einzumachen, doch irgendwann konnte sie dem Druck ihres Darms jedoch nicht mehr standhalten und machte Aa in ihre Hose, was sie allerdings nicht sagte.
Doch nach geschätzten zwei Minuten nahmen ihre Eltern diesen Geruch wahr und dachten, Hannahs 9jähriger Bruder hätte in die Hose gekackt.
Hannahs Mutter sagte zu ihrem Mann, er solle doch die nächste Ausfahrt nehmen, damit sie Sascha frisch machen könne.
Als Hannahs Mutter mit Sascha den Wickelraum einer Raststätte betrat und ihn auf den Wickeltisch setzte, sagte sie: „Sascha, wie oft habe ich dir schon gesagt, dass man mit neun Jahren kein Aa mehr in die Pampi macht und Pipi eigentlich auch schon nicht mehr. Aber naja, dann wollen wir dich mal sauber machen.“
Als Hannahs Mutter die Windel von Sascha öffnete, bemerkte sie allerdings, dass sich darin nur Pipi und gar kein Aa befand.
Sie wusste sofort, was das bedeutete und stürmte gleich zurück zum Auto, wo sie zu Hannah sagte: „Ich glaube, du kommst jetzt erst mal mit!“ Dann bat sie ihren Mann, ihr eine Pampers aus Saschas Reisetasche zu geben.
Hannah wusste nicht, wie ihr geschah und sie dachte, ihre Mutter wolle mit ihr auf die Toilette, bis sie ein Schild bemerkte, was auf einen Wickelraum verwies.
Dort angekommen, zog Hannahs Mutter ihrer Tochter die Hose herunter und wollte sie auf den Wickeltisch setzen.
Aber als sie sah, wie Hannah sich eingesaut hatte, machte sie sie zunächst sauber.
Als das erledigt war, dachte Hannah, sie sei schon fertig, doch das hatte sie sich falsch gedacht.
Ihre Mutter zog ihr eine Pampers mit den Worten an: „Wer sich wie ein Baby einsaut, muss auch wie eines Windeln tragen und so behandelt werden.“
Hannah weinte und bevor sie ihr Ziel erreichten, machte sich auch noch einmal in ihre Hose bzw. diesmal in ihre Pampers.
Eigentlich hatte sie sich auf den Urlaub gefreut, aber jetzt sitzt sie, anstatt Spaß zu haben, mit voller Pampers im Auto.
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Ein gelungener Anfang. Schreib weiter. Bin gespannt wie alles ausgeht. Oder ob es sich doch bessert?

    AntwortenLöschen
  2. Guter Anfang deiner Geschichte, mach bitte weiter Danke.

    AntwortenLöschen
  3. wie soll er die geschichte weiterschreiben, wenn diese nur kopiert ist? die gibts auf zig anderen seiten schon und wenn mich nicht alles täuscht sogar schon mal hier auf der seite.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du mal genauer lesen würdest, würdest du sehen, dass ganz oben steht "Anm.: Geschichte durch einen netten Leser korrigiert am 1.11.15. Vielen Dank!" Dies is also lediglich die korrigierte Fassung der Origialgeschichte!

      Löschen
    2. Wer lesen kann ist klar im Vorteil,
      Dies ist eine korrigierte Fassung eines Lesers.

      Löschen
  4. Gut mache bitte weiter. Schreibe den 2 Teil danke.

    AntwortenLöschen