Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Montag, 20. Januar 2014

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Die Magische Puppe

Teil 1
Ich heiße Hans und bin 30 Jahre alt und Single. Da meine Mutter schon lange Krank war habe ich mich in den letzten 3 Jahren um Sie gekümmert einen Mann gab es solange ich denken konnte nicht in Ihrem Leben. Meine Mütter hatte eine Leidenschaft,



Sie Sammelte Puppen und drei dieser Puppen saßen auf der Rücklehne des Sofas. Als meine Mutter verstarb, habe ich mich entschlossen meine Einzimmerwohnung zu kündigen und habe das Haus meiner Mutter übernommen. In der Ersten Nacht habe ich auf dem Sofa geschlafen und hatte dabei einen merkwürdigen Traum. Ich saß auf der Rücklehne des Sofas und hatte eine Seidiges Rüschen Kleid an und darunter ein Gummihöschen mit Windel und ich hörte das Lachen meiner Mutter. Sie nahm mich von der Rückenlehne legte mich auf den Teppich ab dabei hob Sie mein Kleidchen an und wechselte meine Nassen Windeln. Dabei Sang meine Mutter ein Kinderliedchen was ich von früher kannte. Am nächsten Morgen wachte ich mit einem Brummschädel auf und äääh ich war unten Rum komplett nass ich sprang vom Sofa auf und entfernte die Bettwäsche die ich aufgezogen hatte und es war nur ein kleiner Fleck auf dem Sofa den ich mit Putzlappen und Seife entfernte. Ich sprang schnell unter die Dusche und erholte mich erst einmal vom Schrecken. Da ich wegen des Todes meiner Mutter Urlaub hatte wollte ich mich um Unterlagen und Erinnerungen kümmern. Ich ging in Ihren Schlafzimmer und öffnete den Kleiderschrank. Ich fand diverse Wäsche meiner Mutter die ich eigentlich weg schmeißen wollte. Aber ich überlegte erst einmal um mehr zu schauen und griff bis nach hinten in den Schrank indem ich Ihre Kleider zur Seite schob. Ich fand auf dem Boden des Schranks eine kleine Pappschachtel mit Briefen. Der erste Brief war an mich gerichtet.
Lieber Hans ich habe mir eine Puppe damals besorgt und als ich Sie erwarb hatte mich die Frau gesagt das diese Puppe eine Magische wäre und jeder junge Mann der sich zu lange in Ihrer nähe aufhält wird selbst zum kleinen Mädchen wird. Da mein Mann es Verboten hat die Puppe in deinem Kinderzimmer auf zu stellen( eine Puppe gehöre nicht ins Jungen Zimmer) und wir uns nur noch gestritten haben war er eines Tages weg und ich und ich musste erst einmal um unser Einkommen kümmern und ich hatte wenig Zeit. Mein Letzter Wille solltest du diesen Brief lesen ist es in unseren Haus zu Leben da ich einen kleinen Lottogewinn gemacht habe und das Geld Glücklich angelegt habe bist du für den Rest deines Lebens Versorgt. Ich war erst einmal ganz benommen von den Nachrichten und alles was ich wissen musste war in diesen Brief erklärt so Traurig wie ich vom Tode meiner Mutter war so Glücklich war ich auch das mein Schmalhans Leben vorbei ist.
ENDE Teil 1


Die Magische Puppe


Teil 2
Ich machte mir nach einen langen Tag wieder auf dem Sofa bequem. Und schlief auch sofort ein.
TRAUM: Ich hörte die Stimme meiner Mutter und Sie beugte sich über mich ich öffnete meine Augen und sah die Puppe wieder aber groß wie meine Mutter und Sie Sprach mit der Stimme meiner Mutter. Da ist ja mein kleines Baby und Sie steckte mir einen Schnuller in den Mund komischer weise fand ich entspannend und ich ließ den Schnuller drin und Sie hob meine Decke an und prüfte ob meine Gummihose die Nass war. Ich schaute mich um und ich war im meinen alten Kinderzimmer aber alles war in Rosa gehalten. Sie entfernte meine Gummihose und nahm mir die Gummihose ab Sie wusch mich sehr zärtlich und ich bekam eine Erektion dann Cremte Sie mich mit Fettcreme ein Sie sagte damit ich nicht Wund werde. Sie Puderte mich ein und legte mir eine Dreieckswindel unter meinen Po diesmal nahm Sie eine Rosa Gummihose und ein Chiffon Überhöschen in der gleiche Farbe wie da Höschen zog Sie mir ein Babydoll Nachthemdchen über ich sah in den Spiegel und sah ein niedliches Babymädchen im Spiegel fast wie die Puppe. Ich wurde so Geil das ich nie mehr was anders erleben wollte und das sagte ich auch meiner Puppenmutter im Traum. Darauf hin sagte Sie das Sie wiederkehren werde ich müsste nur schön Nass machen und das jeden Tag dann käme Sie wieder zurück.
Ich fragte Sie wie das gehen sollte da du doch Verstorben bist? Sie lächelte weise und sagte wenn du den Zauber erliegen solltest für mich ein Babymädchen zu sein dann werde ich auch die Kraft haben wieder in Gestalt der Puppe wieder zu erscheinen. Und schau mal in dein Kinderzimmer so wie es im Traum ist so habe ich im letzten Jahr dein altes Zimmer wieder hergerichtet wie du es hier sehen kannst. Nun Trink schön aus dem Fläschchen damit du immer schön Nass machen kannst und tatsächlich lief es sofort in die Windel und wieder bemerkte ich dass ich erregt war. Meine Puppenmutter schaute mich an und sagte „na mach schon“ und ich rieb mir die Windel mein Penis rutschte an der Windel vorbei und ich berührte die Gummihose, Sekunden später bekam ich einen Gewaltigen Orgasmus. Ich Pinkelte und Ergoss mich gleichzeitig in die Windelhose. Ich wollte das jetzt für immer haben und sagte das meiner Puppenmutter. Sie lächelte warm und sagte das ich Ihren größten Wunsch erfüllt habe und Sie versprochen habe am Morgen wenn ich aufwache da sein werde.






Die Magische Puppe
Teil 3


Ich erwachte am nächsten Morgen fast schreckartig, sofort fühlte ich nach ob ich wieder ins Bett gemacht habe? Aber seltsam ich hatte eine Stoffwindel und eine Gummihose an die fast zum überlaufen voll gepinkelt war. In der Küche hörte ich Geschirrgeklapper und eine Singende Stimme die mir sehr bekannt vorkam.
Herein kam meine Mutter die mich anstrahlte. So mein kleines Baby ich werde dich erst einmal versorgen und ab sofort kommst du in dein Kinderzimmer. Ich verstand nur Bahnhof aber folgte Ihren Anweisungen. Erst jetzt sah ich dass ich ein süßes Babydoll trug. Mein Gesicht sprach Bände und Mutter erklärte mir das Sie durch den Zauber der Puppe die Sie so liebte zurück gebracht worden war und Sie hat mein Versprechen wohl gehört und nun ab ins Bad mit dir meine kleine. Sie füllte die Badewanne mit Babyschaumbad die so Süß roch das er kaum bemerkte das seine Mutter Ihm die Windel auszog und das Babydoll abstreifte.
Wieder stand ich mit steifem Glied vor meiner Mutter und ich schämte mich so sehr. Sie wusch mich an den Armen Beinen im Schritt aber auch im Gesicht als ich aus der Wanne steigen wollte merkte ich das ich am Körper kein einziges Härchen mehr am Körper hatte und meine Haut war Babyzart und leicht Rosa. Meine Mutter legte mich auf den Wickeltisch der im Bad war Sie sagte das ich von nun an Ihr Baby wäre und Sie von nun an und für alle Zeit für mich sorgen werde. Sie nahm eine riesige Windel die Sie zum Dreieck faltete und legte diese unter meinen Po dann Cremte Sie mich wieder ein Damit ich nicht Wund werde puderte mich mit Babypuder ein und es roch so schön ich lächelte Sie an. Sie zog mir wieder eine Gummihose mit Bärchenmotive und Rassel an da die Windel so breit war konnte ich meine Beine nicht schließen und nur ein bisschen strampeln. Meine Mutter zeige mir ein Baby Romper aus Satin mit Rüschen oder noch ein Babykleidchen mit Rüschenhose, ich entschied mich für den Romper. Zuerst zog Sie mir eine Seidentrumpfhose in Weiß an dann kam der Romper und dann bekam ich noch ein Rüschenhaube aus Satin an zum guten Schluss bekam ich Babylauflernschuhe angezogen. Irgendwas habe ich vergessen sagte meine Mutter und ich schielte auf den Schnuller der auf dem Wickeltisch lag. Sie steckte mir den Schnuller in den Mund und sagte dass ich erst einmal in mein Laufställchen müsste da Sie Frühstück machen wollte. Ich hatte schon einen Riesen Hunger und krabbelte in den Laufstall. Meine Mami verschloss den Laufstall und ging in die Küche ich durfte sogar mit der Puppe spielen die sonst immer auf dem Sofa drapiert war. Jetzt war ich neugierig ich schaute der Puppe unter dem Kleidchen und tatsächlich die Puppe hatte eine Windel und Gummihose an. Ich sinnierte an meinen Körper herunter und musste


Teil 3a



feststellen das ich ohne das ich es bemerkt habe in meine Gummihose gemacht habe. Das war wieder einmal so Geil dass ich einem Steifen Glied bekam und wieder war ich am Reiben meiner Gummihose und wieder bekam ich einen Riesen Orgasmus. Meine Mutter hörte wohl was ich trieb und Sie sagte „Na Na macht ein kleines Babymädchen so was?“ Ich schaute etwas schuldbewusst und Sie lachte nur. Wenn es dich Glücklich macht, soll ich dir dabei helfen? Ich antwortete nicht und lies es dabei bewenden. Ich erlebte mit meiner Mutter einen wunderschönen Babytag. Als es früher Abend war sagte Mutter zu mir, Heute wird nicht mehr auf dem Sofa geschlafen Heute bekommst du dein Babybettchen und damit du durchschläfst habe ich mir was einfallen lassen aber erst einmal gibt es neue Windel. Ich krabbelte in mein Zimmer das einer Prinzessin alle Ehre gereicht hätte über meinen Babybettchen war ein Rosa Baldachin mit Rüschen die Bettwäsche war Rosa Satin und darunter war ein Gummilacken (Damit ich nicht wieder Flecken mache) Sie legte mich auf den Wickeltisch und fing an mich aus zu ziehen. Schuhe, Strumpfhose und dann das Gummihöschen. Nebenbei bekam ich mein Fläschchen ich hatte nur das Gefühl das ich je mehr ich aus dem Fläschchen trank mir meine Zähne zurückbildeten. Meine Mutter sagte das sei der Zusatz den Sie in Fläschchen beigemischt hätte. Sie wusch mich mit warmem Wasser während ich an mein Fläschchen Nuckelte  Und wieder Cremte Sie mich ein und Sie kreiste mit Ihrem Finger am After herum und drückte mir ein dickes Zäpfchen in den Po, meinen Fragenden Blick sagte Sie das davon für immer Inkontinent werde dann Puderte Sie mich nochmals und zog mir eine Dreieckswindel unter dem Po Sie wollte die Windel schon schließen da legte  Sie mir einen Streifen Wegwerfwindel hinein so das mein Windelpo besonderst dick wurde. Mir wurde ganz anders aber irgendwie und auch schön ich wollte schon an meiner Windel reiben aber meine Mutter meinet das es jetzt einen Babydoll mit Pumphöschen angezogen bekam es war aus gelben Satin und stand wegen seiner vielen Lagen etwas ab bedeckte aber nicht meinen Popo als Höschen bekam ich ein Pumphöschen aus Gelben Satin am und es hatte 3 Reihen Rüschen rund herum. Meine Mutter legte mich in Bett steckte mir noch einen Schnuller in den Mund. Sie Wünschte mir noch eine Nasse Nacht und schöne Babyträume.
Am nächsten Morgen war ich nicht nur nass nein ich hatte auch einen dicken Haufen in die Windel Gemacht und es stank zum Himmel. Ich bekam leichte Panik und fing wie ein Baby laut zu Weinen. Meine Mutter kam mit einen Wunderschönen Babydoll selbst herein. Sie sagte das auch Sie selbst Windel trüge und ich mich freuen sollte den jetzt käme etwas ganz schönes.




Die Magische Puppe

Teil 4

Meine Mutter legte meine Babydecke beiseite und griff mir in die Gummihose um fest zu stellen ob wieder erregt wäre und rieb mein steifes Glied. Sie nahm mich auf den Arm und führte mich ins Eltern Schlafzimmer legte mich in Ihr Bett Sie Spreizte meine Beinchen und rieb Ihr Höschen an den meinen so dass ich nach kurzer zeit einen Orgasmus bekam. Sie legte sich zu mir in Bett und ich streichelte Sie am ganzen Körper was auch Sie Geil Knurren lies. Sie zog Ihr Satin Höschen aus und ich sah Ihre weiße Gummihose darunter Ich schob Ihre nasse Windel beiseite so dass ich Ihre Spalte durch die Gummihose fühlen konnte. Ich rieb Ihre geschwollene Perle bis auch Sie in einem gewaltigen Orgasmus kam, dann bat Sie mich dass ich meine dicke Gummihose auf Ihre drücke und wieder gab es eine Warmen Strahl Urin in die Windel und wir fühlten uns sehr wohl ich Durfte noch eine weile mit meinen Zahnlosen Mund an Ihre Brust Nuckel und saugen und es kam Milch und wieder schoss ein Warmer strahl Urin in die Gummihose so das es schon in der Gummihose Plätscherte. Meine Mutter sagte, so es wird allerhöchste Zeit das ich dich Wickele und dir für den Ausflug aus geh fertig mache. Sie führte mich in Badezimmer und Sie stelle mich in die Badewanne zog mir das Babydoll aus und die Gummihose runter mit Nuckel im Mund und Steifen Glied duschte Sie mich ab die volle Windel wurde in der Toilette entleert die Gummihose ausgespült. Etwas zitternd legte Sie mich auf den Wickeltisch wo ich wieder eine neue Windel bekam, Sie Wickelte mich so breit so dass ich meine Beinchen nicht schließen konnte. Ich bekam eine weiße Gummihose an mit Schmetterlinge aufgedruckt dann bekam ich eine weiße Strumpfhose an und man konnte die Schmetterlinge durch die Strumpfhose sehen. Als Sie mir mein Kleidchen überstreifte war es so kurz das man meine Gummihose sehen konnte. Das Kleid was Wunderschön es hatte einen Bubikragen, Pumpärmelchen und seine Steifen Petticoat der bei jeden schritt raschelte und wippte und es war Schneeweißen Satin mit einer Schleife auf dem Rücken da zu bekomm ich meine Lauflernschuhe. Als Krönung bekam ich noch ein Häuptchen aufgesetzt. Ich wurde erst einmal ins Laufställchen gesetzt um auf Mutti zu warten. Nach 20 Minuten kam Sie angezogen und mit Fläschchen in der Hand wieder rein und sagte austrinken den diese Flasche macht dich für alle anderen Menschen zum Süßen Babymädchen, begierig trank ich die Rosafarbene Süße Milch und mir wurde etwas Schwindelig und nach ein paar Minuten konnte ich nur noch Babygebrabbel von mir geben und ich machte mir wieder in die Windel auch Laufen ging nicht mehr ich konnte nur noch auf der PVC Schicht meines

Teil 4a





Laufställchen, Krabbeln. Meine Mutter lachte und Sie nahm mich auf den Arm und setzte mich in den Buggy. So jetzt geht in den Park wo auch andere Verzauberte Babys Spielen.










































Die Magische Puppe


Letzter Teil
Sie nahm noch eine Wickeltasche und ein Warmhalter fürs Fläschen mit und eine Wolldecke für den Park. Außerdem noch Babyspielzeug, Rasseln, Schaumstoffwürfel mit Plüsch bezogen und Beißringe. Als wir im Park ankamen war ich doch sehr nervös ob die anderen meine Gummihose sehen könnten und ob Sie lachen würden so ein Junger Man im Kleidchen. Aber nein einige kuckten in meinen Buggy und sagten Die ist aber Süß machte ihr gugu gaga mit mir und zogen etwas an meinen Schnuller, eine Mutter fragte warum mein Mutti noch mit Gummihose und Stoffwindel wickele da es doch wegwerf  Windeln gäbe. Aber Sie meinte dass Sie Konservativ wäre und ich merken solle wann ich nass wäre. Zwischen den anderen Kleinkindern zu sitzen machte mich irgendwie Glücklich und mit meinen Babygebrabbel verstanden mich die anderen baby irgendwann wollte ich zurück auf die Wolldecke krabbeln weil ich durch die frische Luft etwas müde geworden bin Nuckelnd und etwas sabbernd habe ich mich auf den Bauch gelegt und kurz vor den Einschlafen habe ich noch ordentlich in die Windel gepullert und mein Schwänzen wurde steif in der Gummihose.
Zuhause angekommen bin ich dann wieder aufgewacht und ich habe ohne es zu merken ein großes Geschäft in die Windel gemacht. Ich hatte Hunger und da ich mich immer noch nicht Sprachlich ausdrücken konnte und wie mir Mutti sagte dass ich nie wieder Sprechen werde, Sie mich aber immer verstehen werde da Sie meine Mutter sei und Mütter verstünden Babysprache. Sie machte mich sauber und wickelte mich sehr breit aber dieses Mal bekam ich eine Spezielle Gummihose an so dass ich meine Beine ganz weit spreizen musste auch die Hände kamen in PVC Fäustlinge die mit einem Rosafarbenen Gel gefüllt waren ich konnte mit den Fäustlingen nicht richtig greifen und meine Mutter sagte das ich Morgen eine Handkoordination habe wie ein echtes Baby haben werde und nicht richtig greifen werde können. Auch werde ich mit Segufix an Bettchen geschnallt so das Babymädchen gut Durchschlafen könne, morgen werde ich wie ein 6 Monate altes Baby sein und Mutters Brust bekommen. Ich wollte es gar nicht gesteuert aber ich Pinkelte und Schiss mir selbst in die Gummihose was jetzt zu gewaltigen Orgasmus führte. Ich wollte mich durch schreien auf meine missliche Lage aufmerksam machen aber Mutti lächelte und gab mir ein Küsschen und sagte schlaf recht schön meine kleine Sissy.

Eingesendet per E-Mail. Vielen lieben Dank!
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Autsch...
    Rechtschreibung geht ja noch solala aber, Grammatik Null, Ausdruck Null. Wie zum Teufel kann man so irrsinig schlecht schreiben?

    Es gibt doch Schreibprogramme!
    Benuzt die verdammte Scheisse noch mal! Die sibd nicht zum Spaß da.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab beim zweiten Teil zum lesen aufgehört. Ich vermute, dass es sich hier um ein Plagiat aus dem Englischen handelt, mit Google übersetzt. Nur so kann ich mir die schlechte Rechtschreibung und Grammatik erklären.

    AntwortenLöschen
  3. Und was willst du damit sagen?

    AntwortenLöschen
  4. ich finde die Geschichte Toll ^_^ ... mach weiter so aber übe etwas an der Interpunktion ^_°

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe versucht euch zu Unterhalten ja ich bin schlecht in Grammatik wenn es nicht gefällt dann ist es halt so. Ich habe überlegt weiter zu schreiben jetzt aber nicht mehr! Die Geschichte ist mir so aus der Tastatur geflossen. Ich bin kein Geschichten Schreiber und das merkt man. Ich werde euch nicht mehr belästigen..

    AntwortenLöschen
  6. Nein schreibe weiter es gibt immer welche die sagen das eine Geschichte schlecht ist aber das must du ignorieren

    AntwortenLöschen
  7. Hi :) wunderbare Internetseite! Ich schmöke
    nun schon seit kurzem hier quer und muss vermerken Daumen hoch.
    Ich bin schwanger in der 10.Schwangerschaftswoche und überrascht
    wie viele Angaben man im Internet bekommt. Diese Internet-Seite gehört augenblicklich zu
    meinen Bookmarks und ich blicke hin und wieder rein. Wollte das nur kurz vermerken! Reichlich Grüße und bis demnächst...Michaela

    �brigens: Auch ich schreibe Artikel in einem Onlineportal �ber Schwangerschaft und �ber
    die Handhabe mit Kindern. Unter Umst�nden ist unsere Onlinepr�senz auch interessant
    f�r dich und die Leser deiner Seite. umstandsmode günstige

    AntwortenLöschen