Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Mittwoch, 22. Januar 2014

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Kiara wieder in Windeln!

Es war Mittwoch 13.30 als Kiara das Klassenzimmer verließ, Hand in Hand mit ihrer besten Freundin Kirsten. Kiara hat 2 Zöpfe geflochten über ihre Schultern hängen und ein weißes knielanges Trägerkleidchen an.Beide Mädchen sind voll im Klassentrend (dem der Mädchen) und nuckeln an einem Schnuller.




Die Beiden haben ein gutes Stück Weg gemeinsam zu gehen, wobei sie sich über Jungs und Musik unterhalten. Sie verabreden sich für den Nachmittag um Barbie zu spielen (Kirsten sagt zwar sie ist schon zu "erwachsen", aber läßt sich erstaunlich oft überreden). Bevor sie sich trennen bittet Kiara ihre Freundin den Schnuller noch in den Rucksack zu packen damit ihre Mum nix merkt, da sie erst kürzlich sagte:"Kiara,du bist kein Baby also nimm den Schnuller aus dem Mund und wirf ihn in den Müll. Ich möchte dich nicht mehr damit sehen."
So macht Kiara sich die letzten 10 min. allein auf den Weg und merkt ziemlich schnell das ihre Blase drückt. Sie beeilt sich nach Hause zu kommen, was ihr auch gelingt. Nur ihre Mom braucht "sooo laange" die Tür zu öffnen. Kiara presst die Hand in den Schritt und zappelt von einem Bein auf´s andere. Endlich macht ihre Mutter die Tür auf und sie stürtzt mit einer knappen Begrüßung und im Laufen ihren Rucksack fallen lassend aufs Klo. Ihre Hand drückt beim betreten der Toilette noch immer das Kleid in den Schritt, was zur Folge hat daß das weiße Trägerkleidchen den ersten starken Schwall abbekommt und sich vorne ein etwa CD großer Fleck bildet.Kiara setzt sich und erledigt voll Scham was noch nicht ins Kleid gegangen ist und zieht sich wieder an. Als sie die Toilette verlässt und in die Küche gehen will bemerkt sie das ihr Rucksack nicht mehr im Flur liegt.Als ihr erster Blick in die Küche schweift sieht sie wie ihre Mutter gerade ihre Brotdose aus der Fronttasche zieht und genau in diesem Moment verdutzt in die Tasche schaut.Während Kiara die Küche betritt holt ihre Mutter Lachend den Schnuller aus der Tasche und bemerkt vor Rage nicht den Fleck auf Kiaras Kleid."Was ist das den hier??? Hab ich dir nicht verboten einen Schnuller zu benutzen?" Sie wird immer lauter: "Ich hab dir schonmal gesagt du bist kein Baby also halt dich dran.Sonst kannst du wirklich erleben was es heißt einen Schnuller im Mund habe zu müssen , das Nägste mal wen ich in dem Schullranzen,Schnuller find,kauf ich dir ne Kindergarten Tasche,mit Pferdchen und Blumen drauf, und meld dich,im Kindergarten an,und bring dich da hin " Dabei packt sie ihre Tochter am Oberarm und legt sie übers Knie. Nach ca.10 Schlägen hört sie auf."Und jetzt geh in dein Zimmer! ,willst Groß sein abernen Schnuller im Ranzen haben,und wen ich genau Nach Denk,be Nutzt du ihn auch noch.Wen ich noch mal einen find ,wirst du mit mir in einen Baby Ladengehn,und ich Kauf dir Drei von Nuck,die du dan benutzen kannst bis sie Kaput sind,ist daas klar in  zuckunft" Kiara durchquert weinend mit hängendem Haupt den Flur in Richtung ihres Zimmers als sie barsch von der Mutter zurück beordert wird.Als sie erneut die Küche betritt sieht sie den Fleck den sie auf Mutter's Bein hinterlassen hat."Kannst du mir mal sagen was das soll???" Kleinlaut entgegnet Kiara nur:"Entschuldigung aber das war schon als ich vom Klo kam." Darauf hin greift ihre Mutter ihr in den Schritt und schickt sie erneut ,diesmal mit Hausarest aufs Zimmer.Kiara sagt also Kirsten ab und geht rauf. Sie will sich grad den Hausaufgaben widmen als ihre Mom reinkommt, an ihren Kleiderschrank geht und ein rosafarbenes Nachthemd mit Spitze und eine weiße Frotteeunterhose mit "Minni Maus" Motiven rausholt.Es Klingelt, an der Tür meine Mutter geht an die Tür,und be dankt sich bei jemanden,sie kommt ins Zimmer ,und hält in der Hand,ne  Kinder Strumpfhose, Sie nimmt ihre Tochter erneut am Arm und bringt sie ins Bad. "Wer sich wie ein kleines Kind benimmt wird so behandelt.Also Arme hoch ,Deine Anzieh gewohnheiten,wird sich Endern,sich Anziehn wollen wie ne große,aber Rein machen wie ein Mädchen ,mit 5 Jahren "Kiara zuckt bei diesen Worten zusammen und wäre am liebsten im Boden versunken als ihre Mom das Kleid über ihren Kopf zieht. Sie wird im Gesicht rot als ihre Mutter ihr auch noch die Nase Unterhose auszieht,solche Unterwäsche kann man Anziehn ,wen man nicht mehr in die Hose macht,zu deinem Ferhalten sind die nicht mehr Passend,da her bekommst du welche die dem stand ,deines Ferhaltens auch entsprechen und um zu üben das man nicht rein macht ,da her seh ich nicht ein das du Unterhosen mit Spitze zum Anziehn bekommst.Ich werd nacher Deinen Schrank ,dem Entsprechend ein Reumen,die Unterwäsche wo du jetzt noch im Schrank liegen hast,ist nicht mehr Passend,für dein Benemen das du zeigst, "So dann spreiz mal die Beine damit ich dich waschen kann." "Aber" entgegnet Kiara,"das kann ich selber." "Nein,wer ins Kleid macht und sich wie ein kleines Kind benimmt,wird wie eins gewaschen.Man könnte meinen ich hätte deine Cosine da"schimpft die Mutter und Kiara ergibt sich mit laufenden Tränen ihrem Schicksal. Als Kiara sauber ist, bekommt sie ,die Unterhose mit Baby Motiven drauf und das Nachthemd Angezogen,alls sie von  ihre Mutter ihr auch noch die Strumpfhose an ge zogen bekommt,Kannst froh sein, das die Nachbarien,mir ne Strumpfhose gegeben hat,an stad nen Strampler,sie wollte zwar wissen, für wen die Strumpfhose ist,was ich ihr auch Erklert habe,und wo rauf sie  Lachen muste das ich bei dir nen Schnuller gefunden hab,wo rauf sie nur meinte,das ne Strumpfhose Pasender sei,sie kann sich dich gar nicht ,in ner Strumpfhose vor stehlen,wo rauf ich ihr gesagt hab, das ich dich nacher  rüber schick und sie dich ,begut achten kann,allso mach ich dich Fertieg ,und dan gehst du rüber und zeigst  dich, und sagst das dir die Strumpfhose past,den Schnuller hast du ihm Mund und zeigst dich ,so und jetzt   nochmal die Haare geflochten,und dan schnell rüber ,Alls sie dan rüber muste bekamm sie den Schnuller in den Mund ,ging an die Tür und klingelte , die tür ging auf ,und man hörte ein lachen mit dem satz ,ja die strumpfhose ,past zu dir ,so wurde sie zurück ge Rufen  und wird auf ihr Zimmer geschickt. Dort wirft sie sich erstmal heulend aufs Bett und reagiert sich ab. Danach setzt sie sich an ihre Hausaufgaben. So gegen kurz nach 4 ist sie fertig, legt sich im Nachthemd auf den Boden vor ihr Barbiehaus und feiert mit Ken und Barbie Hochzeit. Um Punkt 18.00Uhr öffnet Frau Pütz die Tür und holt sie zum Essen. Kiara kommt das sehr früh vor und ihre Mutter entgegnet nur:"Es ist Zeit für kleine Kinder ins Bett zu gehn,aber daran ge wöhnst du dich schnell wider" Und es kommt wie es kommen musste, unter reichlich Protest wird Kiara um 7 (anstatt normal um 9) ins Bett gebracht.Sie weint sich in den Schlaf...


1. Neue Erfahrungen.


----------------Als Kiara wach wird, steht sie auf und geht zum Klo. Das Pipi macht aber komische Geräusche.Alles ist so WEICH!!???

"Mist" denkt Kiara in genau dem Moment wo sie wach wird,sich die Zimmertür öffnet und ihre Mutter reinkommt. "Mist,ich hab ins Bett gemacht."Guten Morgen" ,flötet Frau Pütz ihrer Tochter zu die einen knallroten Kopf bekommt und mit den Tränen kämpft.
Kiara wünscht ein verhaltenes "Guten Morgen" während ihre Mom ihr die Decke wegnimmt und wie erstarrt  auf ihr Bett blickt
um dann zu schimpfen: "Erst gestern das nasse Kleid und ein Schnuller findet man auch noch,in deiner Schuhl Tasche, und jetzt machst du wie ein Klein Kind mit 5 Jahren ins Bett.Ab ins Bad du Kleinkind und zu deinem Geburtstag nägste Woche,kannst du Kora deine Cosine Einladen,und brauchst nicht zu  meinen ,das es ein Geburtstag wird für Große Mädchen, ne ne und deine Geschenke werdem deinem Ferhalten entsprechend aus Fallen." Die Prozedur vom Vortag wiederholte sich und Kiara wurde ein hellblaues Kleid mit Puffärmeln und Rüschen verpasst.Als Muster waren kleine Teddies und Puppen drauf.Solche Anzieh sachen ,hätte ihre Cosine,karo an, die sie vor Drei Tagen vom Kindergarten ,ab geholt hätte, Ihr Pony wird mit einer pinkfarbenen Schleife am Hinterkopf zu einem Dutt gebunden."So kann ich doch nicht zur Schule gehen... ich seh aus alls würd ich vom Kindergarten ,einen Schnuper Tag in der Schule machen"will Kiara sich beschweren,wobei ihre Mom direkt sagt, dass sie das nicht zu bestimmen habe  So muss Kiara sich fügen und in ihrem Aufzug zur Schule.

Sie trift auf dem Weg Kirsten ,die sich über das Kleid wundert(zumal Kiara ihrer Mutter die extreme Kindermode vor etwa 1 1/2 Jahren ausreden konnte)."Was ist denn mit dir passiert?" Und Kiara muss ihrer besten Freundin Rede und Antwort stehen was gestern alles so abgelaufen war. Als sie dann in der Schule das Klassenzimmer betritt,ist das ein bomben Lacherfolg,nur nicht für Kiara.Sie schämt sich und muss an diesem Tag noch viel Spott über sich ergehen lassen. Zum Glück ist um 12 Schulschluß und die beiden Freundinnen gehen ihren gewohnten Weg nach Hause.

Als Kiara Zuhause ankommt steht schon die Mutter in der Tür, begrüßt sie wie immer und nimmt ihr den Rucksack mit sanften Worten weg:"Da wollen wir mal schauen was meine Kleine so alles mit sich rum trägt.Ob wir heut wider einen Schnuller ,darin finden,oder ne Rasel, Etwas Zögerlich folgt Kiara der Mutter in die Küche. Hier legt die Mutter Kiaras Tasche auf die Arbeitsplatte und fängt an sie auszuräumen. Nach der Hälfte wendet Frau Pütz sich ihrer Tochter zu und hebt ihr Kleid an um ihren Unterhose auf Nässe zu kontrollieren."Das ist ja gut das du trocken bist da brauch ich dich nicht wie gestern zu waschen. Dann kannst du ja auf dein Zimmer gehen,ich bring deine Tasche gleich mit hoch."Nen Schnuller hab ich heut nicht gefunden. Etwas verwundert steigt Kiara die Stufen zu ihrem Zimmer hoch. Als sie ihre Zimmertür öffnet bleibt ihr fast das Herz stehen.Auf ihrem Bett steht eine Tüte von Schlecker und 3 große Pakete wovon sich zwei als Pampers offenbart. Noch während der Schreck sich im Körper ausbreitet wird der Adrenalinspiegel erneut gepuscht."Na mein Kind hast du schon einen Blick auf dein Bett geworfen!?die Sachen sind für dich,"Die sachen hat auch,Karo,deine Cosine ,die brauch sie,und jetzt bekommst du sie auch wider ,wie Karo,jetzt schauen wir nicht mehr,das du im Klassentrend bist weil du in der Schule warst,sondern im Kindergartentrend,Einfarbiege, unter Wäsche,läst deine Tante deine Cosine Karo  auch nicht anziehen,mit Barbie  oder Pferden und Herzchen drauf,das sind die Richtigen,die hir bekommt man zur Einschulung an.Auser dem Passen jetzt auch ,deine Neuen Anziehsachen zu deinen Neuen Schnullern,Karo hat ja auch welche Heulend läßt Kiara sich zusammen sacken und schluchzt histerisch: "Aber ich bin doch kein Baby mehr!!! Ich will keine Windeln um meinen Po wie Karo!!!" Ihre Mom unterbricht sie: "Du benimmst dich wie ein Baby trägst einen Schnuller im Ranzen ,machst mam Tag ,in die Unterhose ,und heut Früh , hast du auch noch ins Bett gemacht, also behandel ich dich wie ein Kleines Kind ,es wird sich Einiges Ändern für dich, und wenn du nicht sofort mit der Heulerei aufhörst hau ich dir noch vor´m wickeln den Hintern voll,und du kannst dan rüber Krabeln ,wies Babys machen ,die nicht Laufen können,aber das kommt so wieso noch auf dich zu im Kindergarten, und jetzt nimm die Arme hoch ,wis Karo auch machen mus ,uns stehl dich nicht so,"Kiara wird wieder von ihrer Mutter entkleidet und aufs Bett gelegt. Frau Pütz hat dort schon eine Wickelmatte ausgebreitet und Kiara spürt das Material am ganzen Körper da sie ja nackt ist. Während Frau Pütz ihre Tochter mit einem Öltuch etwas abwischt, kann Kiara einen genaueren Blick auf die 3 Packete werfen.Der erste Pack mit der Aufschrift "Pampers" entpuppte sich als die größten von Pampers mit Kindermotiven. Das 2. Pack ist ein Karton mit der Aufschrift "Pempers " .Nachdem sie sauber ist, sagt ihre Mom"Popo hoch!"wies auch Karo macht,und ach ja,Ich hab mit deiner Tante geredet,und die Findet das du in den Ferien,mit Karoin den Kindergarten gehn wirst, alls ich ihr Erzählt hab das,ich für dich Pempers gekauft hab,muste sie lach Glauben wollte sie es nicht,aber sie sieht dich ja wen du mit kora in den Kindergarten gebracht wirst. Kiara tut wie ihr befohlen und ihr wird die Windel untergelegt."Und jetzt Po wieder runter!" Ungewohnt aber nicht unangenehm fühlt sich die Windel am Po an. Nun wird mit dem Eincremen begonnen und Kiara läßt erneut einige Tränen vor Scham. Als die Mutter Puder auf ihre Scheide streut versucht Kiara nochmal ihre Mutter zu überzeugen von ihrem Vorhaben abzulassen, doch ohne Erfolg. Die dicke Windel wird durch die Beine auf den Bauch geklappt und verschlossen. Nun denkt Kiara:"Das wars.". "So,nun darfst du aufstehen." Kiara jagen Schauer durch den ganzen Körper als sie die dicken Windeln im stehen spürt. Sie bekommt die Beine nicht mehr ganz zusammen,ich bekomm meine Beine nicht zusammen,sagt sie zu ihrer Mutter,und Frag doch mal Kora ob  sie die zusammen bekommt,man wird bei jedem Schriet ,ein Rascheln hören von der Windel schämt sich und das besonders weil sie nicht nur ´ne Windel tragen muss sondern diese voll mit Babymotiven ist wie sie auch Karo noch an bekommt ."Was ist denn wenn ich mal aufs Klo muss???" ,fragt Kiara erschrocken. "DU!? Du mußt in den nachsten 4 Wochen nicht aufs Klo,und Lacht da bei, da für hast jetzt wie ,jedes Kleine Kind ne Windel um,deinen Po, und ich Denke wen du mit Karo zusammen bist,ist dein Ferhalten Passender,wen du bei deiner Tante ,am Mittag bist,hast du sicherlich kein Klas zum Trinken,das war mal,Einen Schobi,aber daran gewöhnst du dich ja auch da ran wie auch voll an den Schnuller, Ach ja wie jedes Klein Kind bekommst du Natürlich auch wider Kinder Strumpfhosen zum Anziehn ,ich und deine Tante finden das Feinstrumpfhosen was für Große kinder ist deine Klassen Kameradinen wirst du sagen,das du dich Anziehn willst,wie ihre Kleinen Schwestern, und wirst in Strumpfhosen für Kinder und du kannst sie gleich fragen ob sie noch welche haben von ihren Schwestern die noch in den Kindergarten gehn,Hosen bekommst du keine mehr ,Freu dich schon mal wider welche an zu bekommen,und Tante Karin,bringt heut ne Kiste voll Strumpfhosen,vor bei, Hosen werden wir ja nicht mehr Brauchen die bekommt die Nachbarin,für ihre Tochter,es soll ja jeder sehn ,das du Lieber wider Strumpfhosen Anziehst ,und Windeln brauchst,und deine Windel bringst du in Strumpfhosen und Windeln , selber zum Müll und wens alle WIssen ,nur dan sehen wir mal weiter", entgegnet Frau Pütz ruhig aber bestimmt: "Du hast ab Mittwoch Ferien und die paar Tage gehst du halt mit Pampers zur Schule."Und dan gehtst du mit Karo in den Kindergarten,und jeden Tag mit Strumpfhose und Windel,da bekommsts du auch,wie Kora,einen Schnuller,und brauchst nicht, daran zu denken,auf s Wczu gehn,du leernst von Kora ,das es einfacher ist in die Windel zu machen ,in zwei Wochen , wirds für dich normal sein ,in ne Windel rein zu Scheissen und da mit weiter zu Spielen,wie jedes kind,Dein Zimmer wird so wie Karo ihrs im Kindergarten wirst du neue Freundinen finden ,die  auch noch ne Windel um haben,und mit denen Leernst du ja auch,dein Ferhalten an zu Passen, und bestimmt kommen dan auch  mütter mit ihren Kindern zu dir mit denen du Spielen kannst, und wen da gleich ein Wickeltisch in deinem  Zimmer steht ,und man sieht das daa rauf Windeln liegen ,und die für dich sind ,kannst du dich dan auch gar nicht raus reden, Ich werde ich vor Anderen Müttern in Windeln stecken.und zu deinem Geburtztag wirsd duvor allen in die Pempers scheissen, Kiara heult was das Zeug hält und schluchtzt: "Und was ist wenn das jemand merkt?" "Das wird sowieso am Dienstag passieren wenn du Sport hast,oder glaubst du ich schreib dir einfach eine Entschuldigung?" ,entgegnete Frau Pütz noch immer ruhig. Kiara versagen vor Wut und Scham die Beine den Dienst und sie sinkt in die Hocke, ihre Arme schlingt sie um ihre Knie. Der Kopf vergräbt sich auch noch in der Umklammerung und sie heult einfach in sich hinein. Nun legt ihre Mom einen drauf: "Und für diese Flenn-Arie wie bei einem histerischen Blach wirst du mit mir jetzt in Roter Kinder Strumpfhose und bauchfreiem T-Shirt in der Kinderabteilung von C&A Babysachen für mein kleines Kiarababy kaufen!"Zu vor bekommst du noch ein Zäpfchen das ich dir in den Po stecke zur beruigung. Das saß!!! Kiara zuckt vor Schreck und lässt ohne es verhindern zu können ihre volle Blase in die Pampers laufen.Das warme Pipi verteilt sich im Schritt und am Po.Viel Pipi... "Also dann,aufstehen und die Strumpfhose  anziehen ist zwar ne weile her das du Strumpfhosen an bekommst,aber deine Neuen Freundinen haben ja auch welche an !"wird Kiara aus ihren neuen Eindrücken übers in die Hose machen,herausgerissen. Ihre Mutter zieht sie mit sanfter Gewalt am Oberarm auf die Füsse.Die Windel ist so nass das Frau Pütz direkt am hängenden Schritt sieht was ihr Baby gemacht hat. "Ach nee,du bist keine 5 Minuten in ner Windel und   gewickelt und schon muß ich das kleine Mädchen trockenlegen.Weil rein macht wie ein Baby" Schluchtzend brabbelt Kiara was von"Bitte-Nich-Schimpf...." und wird in ganz sanftem Ton unterbrochen: "Aber warum soll ich schimpfen? Ist doch ganz normal das Kiarababy in die Pampers macht,dafür sind doch Pampers da. Ich hab dir gesagt das du in die Windeln machen mußt und du hast es artig getan. Brave Kiara. Du machst in die Windel, ich kontrollier das und bei Bedarf wirst du frisch gewickelt. " Etwas verdutzt aber durch die liebe Stimme ihrer Mutter ein wenig beruhigt läßt sie nur noch ihre Tränen still laufen und schaut in die sanft blickenden Augen ihrer Mom. Diese umschließt ihre Tochter in einer zärtlichen Umarmung welche verbunden,bekleidet nur mit der nassen Windel zwischen den Beinen,ein für Kiara absolut neues Gefühl der Geborgenheit auslöst.So schön das erneut ein kleiner Schwall Pipi in die Windel schießt und dieses neue Gefühl noch verstärkt.Aber noch immer kann sie die Tränen nicht halten und schnieft:"Muß ich jetzt etwa mit der nassen Windel einkaufen?" "Aber nein,ich leg dich halt trocken und zieh der kleinen Baby Kiara eine frische Pampers an." Kiaras Tränen laufen wieder heftiger als ihre Mom sie auf den Arm nimmt,wobei die nasse Windel an Kiaras Po gepresst wird.Sie wird nur in nasser Windel auf ihr Bett also auf die Wickelmatte gelegt. "So nun bleib schön liegen und sei ein feines Wickelkind,dann gibt´s gleich was Feines", mit diesen Worten verläßt Frau Pütz das Zimmer und Kiara bleibt allein auf dem Bett.Sie ist nervös und fragt sich was ihre Mutter nun wieder vor hat.Da flötet ihre Mom durch den Flur:"Das wird dich aufheitern!"Sie betritt das Zimmer und versteckt eine Hand hinter dem Rücken.Als sie das Bett erreicht bekommt Kiara von ihr wortlos ihren Schnuller in den Mund geschoben. Damit hat Kiara nun gar nicht gerechnet und sie kann ein leichtes Lächeln nicht verkneifen.Ihre Mutter nimmt eine frische Tena und legt diesmal 3 Flockenwindeln hinein mit dem Komentar:"Wer weiß wie lange wir einkaufen sind und du möchtest an deinem ersten Tag in Windeln doch keinen öffentlichen Wickelraum aufsuchen müssen,oder?das kommt aber schon noch auf dich zu " "Nein" ,antwortet Kiara kleinlaut. "Also, Popo hoch!" -und schon zieht Frau Pütz die Pants runter, Kiara sinkt auf´s Bett zurück und sieht wie ihre Mom die Pants kontrolliert. "Die kannst du gleich nochmal tragen." Mit diesen Worten wird sie beiseite gelegt, die 4 Klebestreifen der vollen Tena XS langsam geöffnet und das Vorderteil auf geklappt.Als die Hand der Mutter nach einem Öltuch greift fällt Kiara die grüne Plastikbox auf ,auf der in großen Buchstaben "PAMPERS" steht. Sie wird gereinigt, frisch eingecremt, mit derTena XS und Pampers Trainers gewickelt und zu guter letzt auf dem Bett liegend in die weiße Leggins gesteckt.Sie bekommt nun im sitzen ein kurzes weißes T-Shirt an auf dem in Glitzerschrift "Little Girl" steht. Kiara schaut an sich herunter und bemerkt das die Kinderbildchen durch die Leggins schimmern. Ihre Mom nimmt eine Kordel und befestigt den Schnuller am Hals. "Wenn du Widerworte gibst werd ich sehr böse aber wenn du ohne meckern folgsam und brav bist werd ich dich verwöhnen wie eine Babyprinzessin und ich sag dir das nur einmal. Hast du verstanden?" Betretenes Schweigen. "Ob du verstanden hast?" "Ja Mama." "Und? Wie wirst du dich verhalten?" "Ich werde brav sein." "Und weiter?" "Eine folgsame Babyprinzessin?" "So ist fein. Dann geh schon mal runter, meine Babyprinzessin ich komm gleich nach." Das Laufen fällt Kiara etwas schwer mit der Windel und sie watschelt etwas, was ihr peinlich ist. Als Kiara nun alleine durch das ruhige Treppenhaus geht wird ihr noch unangenemer bewußt wie laut die Pampers raschelt. Das mußte man ja noch im Keller des 2stöckigen Familienhauses hören können. Sie braucht nicht lange zu warten. Ihre Mom hat noch schnell ihre Handtasche geholt und war dabei den Autoschlüssel aus ihr raus zu kramen. "Na dann, ab ins Auto."
Als sie zusammen zur Garage gehen treffen sie eine Nachbarin. Kiara spritzt bei dem Gedanken das sie bald das Thema Nr.1 in der Nachbarschaft sein wird,einen kräftigen Pipistrahl in die Windel. "Guten Tag Frau Kleinwächter." Oh Tach Frau Pütz,hallo Kiara." Frau Kleinwächter ist eine geschwätzige liebe Frau so um die Mitte 30. Sie steht im Nachbargrundstück und fegt die Einfahrt. "Haben sie schon gehört..?........ Und Kiaras Mutter wird in den neuesten Klatsch eingeweiht der so "wichtig" ist. Kiara hofft als sich das Gespräch dem Ende zu neigt ohne einen peinlichen Zwischenfall davon zu kommen als Frau Kleinwächter mitten im Satz abbricht eine Augenbraue hochzieht während sie Kiara mustert, und promt fragt:" Sagen sie mal Frau Pütz, hat ihre Kiara etwa unter ihrer Strumpfhose ne Pampers  um?und wieso hat sie heut keine Hose an und nur ne Strumpfhose ,süs die Kinder Strumpfhose,ja die wird sie auch brauchen,sie will noch nen Schnuller allso" Kiara wäre am liebsten weg gerannt aber sie wußte das gibt nur Ärger. "Ja Frau Kleinwächter seit heute wird sie wieder mit Pampers wie ein Klein Kind herum laufen, weil sie wieder in die Hose gemacht hat wie zuletzt im Kindergarten.und alls Klein Kind braucht man keine Hose da langt völig ne Strumpfhose" wer sich so Auf führt, Frau Kleinwächter schüttelt nur den Kopf und Lacht vor sich hin und Kiara ist klar in 2 Tagen weiß es die ganze Straße und dann auch die Schule, schließlich gehen 2 Mädchen von der Straße in Ihre Klasse."OH NEIN!!!!" Eines dieser Mädchen ist ihr schlimmster Alptraum: Angela Kühn das dickste und stärkste Mädchen der Klasse, immer zu einer Rauferei bereit und nicht auf Kiaras Seite. Nein dafür ist unsere kleine Kiara zu "Mamabalg"wie Angela sie immer nennt. Das kann ja heiter werden. Solche und ähnliche Gedanken gehen durch Kiaras Kopf während sie mit ihrer Mutter wortlos in die Stadt fährt.

Sie finden einen Parkplatz 2 Straßen von C&A entfernt. Kiara graut vor dem Weg. "Na, was ist willst du nicht mal aussteigen?" Sie hatte gar nicht registriert das sie schon eingeparkt waren. "Ja,ich komme Mami." Frau Pütz nimmt ihre Zwölfjährige ans Händchen alls sei sie noch 4 Jahre, und Kiara erinnert sich rechtzeitig daran nicht zu protestieren. Allerdings hilft das nicht gegen die Schamesröte die ihr ins Gesicht steigt als sie die vielen Leute sieht die unterwegs waren.Viele grinsen, andere wiederum blicken erstaunt und wieder andere schauen schnell weg oder fangen an sich offensichtlich darüber zu unterhalten.So langsam baut sich, wohl auf Grund der Unabänderlichkeit ihrer Situation, eine Welle des Trotzes in Kiara auf was die Peinlichkeit für sie etwas mildert bzw. erträglicher macht.Sie betreten das Kaufhaus und fahren rauf in die Kinderabteilung für Klein Kinder.Zwar gelingt es Kiara mittlerweile die Leute und deren Reaktionen zu ignorieren, aber das ist etwas anderes als gleich in Pampers Sachen anprobieren zu müßen. Die ganze Sache schlägt ihr langsam auf den Magen und der rumpelt immer stärker seit Kiara das Auto verlassen hat. Aber sie läßt sich nichts anmerken. Kaum sind sie angekommen zieht ihre Mom ein weißes,recht kurzes Matrosenkleidchen aus einem Ständer.Es hat den typischen blauen Matrosenkragen weiße Puffärmelchen und die Säume sind Hellblau abgesetzt. "Das sieht aber süß aus. Hmm, mein Engel ich seh gerad daß alle Kabinen belegt sind, aber Babys haben ja noch keine Hemungen, und ne Strumpfhose hast ja auch noch an allso, umziehen!" "Aber...." "Nix,aber du hast dich entschieden eine brave Babyprinzessin zu sein also halt dich dran." Kiara schaut betreten zu Boden und kämpft gegen ihre Tränen. "Also, ich höre!" "Ja, Mami." Das war zuviel und die ersten Tränchen kullern über Kiaras zarte Wangen. Ihre Mutter nimmt sie in den Arm, küsst sie und steckt ihr zärtlich den Schnuller in den Mund: "Der kommt jetzt immer in dein kleines Mündchen wenn das Klein Kind  weint, und zwar solange bis das Klein Kind aufhört und wage dich ihn vorher auszuspucken." "Jo Momü" ,kam unter dem Schnuller hervor.Frau Pütz begann nun die Strumpfhose ihrer Tochter auszuziehen so das sie nur in Pampers und T-shirt da steht. Es beginnt wieder eine Phase in der Kiara die Blicke anderer nicht ganz zu ignorieren vermag aber das Nässen der Pampers hilft etwas gegen die Aufregung."Arme hoch!" Gesagt,getan. Schon steht Kiara nur mit dem dicken Windelpaket um die Hüfte mitten im Verkaufsraum von C&A. Als ihre Mutter ihr gerade das Matrosenkleidchen anzieht kommt eine Verkäuferin dazu: "Oh guten Tag, ihre Tochter hat ja süße Windeln an,ja die brauch sie wider, kann ich ihnen helfen?" "Ja, ich brauche noch 4 Legins ,und noch 10 Kinder Strumpfhosen  für mein Kleine, 2 Lange und 2 Kurze Röcke." "Ja, ich hol was passendes." Schon war die Verkäuferin verschwunden. Das Matrosenkleid fand Frau Pütz´ vollste Zustimmung obwohl es nur knapp über den Schritt reicht und Kiara klar ist, daß sie sich in diesem Kleid niemals bücken wird. Die Verkäuferin kommt mit den Hosen und den Worten: "Ich hab Hosen mit dem entsprechendem Schnitt gesucht,und Denke das da für Legins die Richtigen sind damit die dicke Pampers rein passt." Als Kiara die Frau gerade gedanklich mit 2 Wochen Hausarest belegt, sagt diese: "Ich hab die Langen dort drüben in die Kabine gehängt." Kiara nimmt alle Strafen wieder von der Verkäuferin und macht sich im Matrosenkleidchen auf den Weg zur rettenden Umkleide.Die Erwachsenen folgen ihr. Als sie sich in der Kabine das Kleid über den Kopf zieht sieht sie auf dem Schild am Kragen Gr.140. Noch bevor ihr klar wird warum das Kleid so knapp ist hängt ihre Mutter zwei Bügel an die Wand, auf dem einen eine weiße Bluse mit langen Rüschenärmeln und Spitzenkragen auf dem anderen ein knielanges, ärmelloses, rot, weiß, rosa kariertes am Saum mit Spitze besetztes Kleid. Kiara schluckt, erinnert sich aber an ihr Versprechen und probiert nacheinander alles an um sich jedesmal den prüfenden Augen der beiden Frauen zu unterziehen. Am Ende kauft Frau Pütz: 1 Matrosenkleidchen
10 Strumpfhosen
1 kariertes Kleid
1 Bluse
2 kurzegins(Grün & Creme)
1 lange " ( mit Barbiestickerei im Latz)
3 Strumpfhosen mit Kindermotiven
4 knappe T-shirts mit bunten Motiven
2 Bodies mit Druckknöpfen im Schritt
1 Jeansminirock mit pinken Rüschen
und Unterwäsche für klein Kinder
Vor lauter Aufregung fällt Kiara erst jetzt ihr Druck im Bauch wieder ein, er ist stärker geworden. Sie will nicht in die Windel kacken schon garnicht hier aber ihre Mutter ist erbarmungslos und Kiara fängt erst gar keine Diskusion an sondern kneift ein. So verlassen sie jeder mit einer dicken Tüte bepackt das Kaufhaus. Kiara trägt wieder die Weise Kinder Strumpfhose und das "Little Girl" T-Shirt.
Beide laufen Hand in Hand in Richtung Auto als aus einem Laden in dessen Schaufenster Frau Pütz einen Blick wirft Kiaras Alptraum auftaucht. Angela Kühn muß die beiden von drinnen gesehen haben. Sie taucht plötzlich auf,haut Kiara im Vorbeisprinten auf den Raschelhintern und ruft : "Hi Babyblag, viel Spaß morgen!" Und schon ist sie verschwunden. Kiara kann vor Schreck weder ihre Blase noch den Darm kontrollieren. Sie kakt sich in die Windel, im Schritt und am Po. Allerdings widersteht die tapfere kleine Kiara den Tränen und einer Übelkeit die Brechreiz verursacht, bei den Gefühlen die sich in ihrem matschigen Schritt breit machen. Ihre Mom hat von dem Stinker in der Windel nichts mitbekommen.Sie glaubt noch nicht das sie wider Reingeschiessen hat,wie ein klein Kind, Ihre Mutter meint: "Da ruf ich heut abend an. Mach dir keine Sorgen." Kiara ist etwas beruhigt und watschelt zum Auto. Sie verstauen die Sachen im Kofferraum des Kombies und setzen sich wobei der Brei in der Windel noch verteilt wird. "Na dann auf zu "Toys ´R´ Us". Da kaufen wir dir Babyassessoires wie Fläschchen und so." Kiara schaut nur betreten, in der Windel fängt es an zu jucken wie Feuer und sie fragt sich wie sie das 4 Wochen überstehen soll? Ihr wird wieder etwas Flau vor Ekel. Nach 20 Minuten erreichen sie ihr Ziel. Als Kiara aussteigt ruft ihre Mom sie zu sich ans Steuer,hast du etwa,in die Windel geschiessen,das ist nicht wahr jetzt ?sie schiebt den Sitz nach hinten um ihre Tochter übers Knie zu legen. Sie zieht die Strumpfhose etwas runter, hebt die Windel etwas an und schnüffelt. "Puh, da hat mein kleines Wickelkind ja doch  einen Haufen rein Geschiessen." "Ja Mama und der brennt wie Hölle. Bitte, bitte, bitte laß mich das nicht 4 Wochen jeden Tag ertragen ich tu alles aber bitte nicht Das..." ,Kiara überkommen wieder die Tränen, was zur Folge hat das sie mit voll geschiessener Windel und Nucki im Mund das Geschäft betreten muß. Dicke Windel, watschelnder Gang und ein Schnuller im Gesicht ,voll der Hingucker.... Sie kaufen Fläschchen etwas Babyspielzeug und 2 Strampler in Kiaras Größe. "So mein Kind wo du so lieb warst darfst du dir noch ne neue Barbie aussuchen." Das ist bis jetzt die schönste Nachricht des Tages. Mit noch immer brennendem Popo schießt klein Kiara zur Puppenabteilung und bleibt auf halbem Wege stehen, und wartet vor einem großen Babytöpfchen auf ihre Mom. Einige Kunden schauen belustigt auf die Zwölfjährige durch Ihre Strumpfhose ist deutlich zu sehn ,das sie ne volle Windel um hat,  die ihrer Mama zuruft: "Bitte, bitte laß es mich damit versuchen. Dann brennt das auch nicht so und ich bin ganz brav." "OK.solang du lieb bist setz ich dich morgens und abends drauf..."Trotz dem ,machst du wie alle,in die Pempers klar, Kiara ist erleichtert denn nur bei dem Gedanken von 4 Wochen wird ihr wieder schlecht. Sie sucht sich eine Dornröschenbarbie aus und kann ihrer Mom sogar noch ein paar Puppenwindeln für ihre Lieblingspuppe abschwatzen. So ist mein Babydasein garnicht schlecht denkt sich Kiara und meine Spiele brauch ich auch nicht unterbrechen... So bezahlen sie nachdem Frau Pütz noch Universalgitter für Kiaras Bett und 3 große Kinderlätzchen in den Wagen packt , fahren sie heim und die Windel brennt...

Zuhause angekommen laden die Beiden erst den Wagen aus. Danach geht Frau Pütz ins Bad und läßt die Wanne vollaufen. Kiara hüpft von einem Bein auf's andere und wartet darauf endlich aus der verschissenen Pampers raus zu kommen. Ihre Mom entkleidet sie und Kiara muß sich neben die Wanne in die Dusche stellen. Frau Pütz zieht die Pampers runter und wirft sie in den Müll. Beim Anblick der braunen Masse muß Kiara erneut gegen Brechreiz kämpfen, und sie gewinnt. Ihre Mutter hat die Windel zusammengerollt und zur Pants geschmissen. Jetzt duscht sie ihrer Tochter den Intimbereich ab und rasiert sie,was Kiara sehr unangenehm ist.Nachdem dies erledigt ist wird sie in die Wanne gesetzt, die mittlerweile voll ist. "So jetzt bade mal schön." mit diesen Worten verlässt Frau Pütz das Bad und Kiara bleibt alleine zurück. "Mist, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich meine Meerjungfrau zum spielen mitgenommen." ,denkt sie sich und spielt unter Wasser an sich selbst. Sie spielt bis sie kommt, danach entspannt sie und denkt über ihr neues Babydasein nach. Sie kommt zu dem Schluß das wenn sie nicht so bloßgestellt werden würde ihr Windeln ja doch vielleicht gefallen könnten...
Nach etwa 20 Minuten taucht ihre Mom wieder auf und Kiara muß sich die Haare und den Körper waschen lassen. Als sie sauber ist wickelt ihre Mutter sie in ein großes Handtuch und trägt sie ins Kinderzimmer. Das hat sich verändert, das Bett ist mit den Gittern ausgestattet - und ihr Schreibtisch ist zum Wickeltisch umfunktioniert worden ihre Mutter hat alle Windeln aus gepackt und drüb ein Schild gehängt ,Kiras Pempers. Sanft wird Kiara auf den Tisch gelegt. "Also mein Baby, hier noch ein paar Regeln. 1. auch wenn du es selbst könntest, ich hol dich aus dem Bett. 2. Deine Hände haben weder auf, noch an, noch in der Windel etwas verloren. 3. Nach der heutigen Erfahrung,das es besser istfür KleineKinder in dieWindel zu Drücken,wies Kora auch macht,deine Tante hat auch schon gesagt wen du nicht rein Kakst,das du dan die voll Geschiessenen Pempers von Kora um bekommst,allso würd ich Morgen wen Kora und deine Tante kommt,üben dein Verhalten auf Klein kind ,Die Windel zeichnet sich eh Deutlich ab von deiner Strumpfhose ,und man sieht ,das du nen Windel Po hast. hast du dich zu melden wenn du groß mußt. Hast du verstanden?" "Ja Mami." ,antwortet Kiara und wird aus dem Badetuch ausgepackt. Sie liegt nackt auf der Wickelmatte die sie von heut mittag schon kennt, Frau Pütz öffnet die Pampersbox und nimmt ein Öltuch raus, hebt an den Beinen den Po ihrer Tochter etwas und wischt ihn zärtlich bis er vor Öl glänzt um ihn wieder vorsichtig runter zu lassen. Das Öltuch wandert vom Po über die Schamlippen nach vorn und über den Lendenbereich. Erneut wird der Po gehoben und eine Pempers wird untergelegt. Bevor Kiaras Po wieder hingelegt wird spürt sie kalte Creme an ihm und ihre Mom ist nicht grad sparsam damit. Als sie zurück auf die Windel gelegt wird merkt sie wie ihr kleiner Hintern die Creme etwas verdrängt und das verursacht ein seltsam behagliches Gefühl in ihr , zumal sie sich mittlerweile damit abzufinden beginnt das ihre Mom keine Kompromisse machen wird und die 4 Wochen durchzieht, knallhart. Warum hätte sie sonst heut so einen Aufwand betrieben!? Sie wird aus den Gedanken gerissen als die kalte Creme auf ihrer Scheide verteilt wird, genau wie beim Po nicht zu knapp und genau wie beim Po dieses schöne Kribbeln im Unterleib, nur stärker. Kiara genießt es als die Windel durch den Schritt gezogen wird und sich die Creme verteilt. Stramm klebt Frau Pütz die  Klebestreifen fest, nimmt sich eine frische Trainers aus einem Schreibtischfach und zieht sie ihrer Tochter an. Es folgt einer der Strampler in orange mit kleinen grün, gelb, braunen Schildkrötchen drauf. Kiara wird wieder ins Bad getragen dort auf einen Hocker gesetzt und bekommt die Haare erst gekämmt und dann zu einem Zopf geflochten. "So, da bist du Bettfertig. Du kannst jetzt noch etwas in deinem Zimmer spielen und um 6 gibt es dann Abendessen.Und um 7 gehts ins Bett" Kiara überlegt ob sie protestieren soll weil für sie nach dem Essen bestimmt Schlafenszeit ist, aber ihr fällt ein daß das nur Ärger gibt und sie geht in ihr Zimmer. Zuerst nimmt sie ihre große Lieblingspuppe und dann ihre neuen Puppenwindeln: "Kleines Fräulein du hast in die Hose gemacht!" sagt sie zu ihr um in weinerlicher Stimme zu antworten." Ich kann da ja nix für." "Dann muß ich dich wickeln." beendet Kiara die Unterhaltung mit der Puppe. Sie setzt sich breitbeinig mit ihrem dicken Windelpopo auf den Teppich und beginnt die Puppe zu entkleiden und in Windeln zu legen. Während sie das tut bemerkt Kiara einen Druck in der Blase und lässt es laufen. Das ist ein herrliches Gefühl, aber was wenn Mutter merkt das mir das gefällt? Als sie fertig mit wickeln ist, setzt sie die Puppe in Windel und T-Shirt neben das Barbiehaus. Sie gibt ihr den Auftrag brav zu zugucken, legt sich auf den Bauch und spielt mit der neuen Barbie. Ihre Mom trägt sie später ins Wohnzimmer und setzt sie in einen großen tiefen Ledersessel, befestigt die Hände mit Klettbändern an den Armlehnen und bindet ihr eines von den Lätzchen um. "So jetzt kann ich dich füttern meine Kleine. Gewöhn dich schonmal dran." Mit diesen Worten verschwand Kiaras Mama um gleich darauf mit einem Fläschchen warmer Babymilch mit Haferflocken und einem Teller Brei zurück zu kommen. Sie schiebt ihrem Baby die Flasche in den Mund und wartet bis sie halb leer ist. Danach wird Kiara mit dem Brei gefüttert und es schmeckt ihr. Sie genießt es da für sie auf unerklärbare Weise das Ganze schöne Gefühle im Bauch macht und im Herzen und... Als sie den Brei verputzt hat bekommt sie die andere Fläschchenhälfte und stellt fest das sie nichts mehr von der Nässe in der Windel spürt. Ihre Mami nimmt sie auf den Schoß und klopft ihren Rücken bis sie ein Bäuerchen macht. Kiara fühlt sich von Minute zu Minute müder und ihre Mom sagt: "So meine Kleine jetzt bring ich dich zu Bett." Kiara kann kaum noch die Augen offen halten und hört ihre Mutter sagen: "Ich hab dir in dein Fläschchen was Beruhigendes getan damit du nicht so nervös bist wegen deinem ersten Tag mit Pampers morgen wird dein Erster Tag im Kindergarten sein,für die Schule bist du noch nicht Reif genug." Kiara wird immer müder und sie registriert wie sie in ihr Zimmer getragen und ins Gitterbettchen gelegt wird. Ihre Mom gibt ihr einen Kuss und Kiara verlassen die Sinne in dem Moment wo das Licht verlöscht.
Am nägsten Morgen,Erinerd sie sich an die Worte von ,ihrer Mom,sie Denkt das es ein Traum war.Doch da kommt auch ihre Mutter schon rein,Morgen kleine,heut ist dein Erster Tag

Eingesendet per E-Mail. Vielen lieben Dank!
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Die Rechtschreibung lässt zu wünschen übrig.

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott... Die Rechtschreibung ist ja der totale Horror. Vielleicht solltest du die Geschichte mal über Word schreiben da gibt es zum Glück eine Rechtschreibprüfung.

    Ansonsten gute Geschichte, aber entscheide dich mal aus welcher Perspektive du schreibst. Zuerst Kiara, dann Ich und dann wieder Kiara

    AntwortenLöschen
  3. Rechtschreibung und Grammatik ist nicht so gut.
    Aber schreib weiter und nutze das Rechtschreibprogramm sowie die Grammatik. Liest sich teilweise nicht sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Kommentar liest sich auch nicht flüssig. So viel zum Thema Rechtschreibung.

      Löschen
  4. Fader Versuch eine Geschichte, die es schon ewig gibt mit eigenen Passagen zu pimpen. Einfach nur plump...

    AntwortenLöschen
  5. ich habs zwar auch nicht so mit rechtschreibung, aber dein text ist echt die härte, hast du überhaupt mal die grundschule besucht und dort schreiben gelernt? klingt ja noch schlechter als das englisch vom google-übersetzer!!!
    aber ansonsten ist die geschichte wirklich gelungen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon mal von Groß- und Kleinschreibung gehört ? Andere korrigieren es aber selbst nicht auf die Backen kriegen... und die Geschichte ist Müll. Habe es nach 2 Absätzen aufgegeben... eine Schande.

      Löschen
  6. kenne die Geschichte die teile wo ich sie kenne ist alles Grammatikalisch falsch aber der teile die einfach hinzugefügt worden sind sind voller Logik Fehler und Schreibfehler... erst ist es seine Strumpfhose dann eine Leggings dann wieder eine Strumpfhose...

    AntwortenLöschen
  7. Die Geschichte ist schon mega alt. Kenne die von einem Forum, wo mir leider der Name nicht einfällt.

    AntwortenLöschen
  8. Kann mir jemand sagen wie die orginale Geschichte heißt und ob es eine Fortsetzung gibt? ^^
    Finde die Geschichte gut, aber die Rechtschreibung ist nicht wirklich gut :/

    AntwortenLöschen
  9. Irgendwie frech.... MEINE Geschichte zu nehmen, sie zu verändern und so zu verunstallten. Meine Mutter ist Rechtschreibprüferin und ich bin, was Rechtschreibung betrifft durch eine harte Schule gegangen. So hab ich sie im Original NICHT gepostet. Da findet man nach 18 Jahren die Story wieder und freut sich erst und dann sowas...... Tzz, the princess is not amused

    AntwortenLöschen
  10. sch auch rechtschreibung lässt sich dennoch lesen kab gern kontakt auch real mit windelfetischistinen oder langzeitstillenden für mail keinzottofranke@yahoo.de bei mir ist fkk pflicht oder windel bzw stillbh wo nach lffnen nuckeln kann anhang darf mitgebracht werden vorab foto o

    AntwortenLöschen
  11. Rechtschreibung und Grammatik lassen zu wünschen übrig , ich bin zwar erst 11 Jahre alt , aber deine Rechtschreibung ist eine Null , sonst eine sehr gute Idee .

    AntwortenLöschen
  12. WAS IST DAS FÜR EINE RECHTSCHREIBUNG??? DAS KANN MAN JA NICHT LESEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen