Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Montag, 19. Januar 2015

Lisa 14 Teil 1

Hallo ich bin Lisa und bin 14 Jahre alt. Meine Mutter ist anwältin und erzieht mich seid ich klein bin sehr streng.
Vor 3 Wochen passierte mir etwas im Kaufhaus von dem ich euch jetzt erzählen will.


Es war an einem Dienstag ich hatte schon sehr früh Schulschluss, meine Mutter holte mich wie meistens von der Schule ab. Als ich mit ein paar Leuten vor der Schule stand und auf meine Mutter gewartet habe merkte ich das ich auf die Toilette müsste , wollte  aber nichtmehr ins Schulhaus weil meine Mutter bald kommen würde.  15 Minuten später kam sie dann auch.  Ich setzte mich ins 
Auto und meine Mutter fuhr los. Sie sagte das wir jetzt in die Stadt fahren und neue Sachen kaufen weil meine schon fast zu klein sind.
Nach 10 minuten Fahrt waren wir im Parkhaus angekommen und sind ausgestiegen.Wir mussten jetzt noch 5 Minuten zum kaufhaus laufen. Unterwegs spürte ich wie ich langsam dringend auf toilette muss, ich ließ mir aber nichts anmerken weil meine mutter wieder nur meckern würde, da ich immer beim Einkaufen aufs Klo müsste. 
Als wir im Kaufhaus waren gingen wir zu den Hosen .Meine Mutter suchte mir 3 raus die ich anprobieren sollte. Ich gin in die Umkleide und zog meine Hose aus um die erste anzuprobieren. Dann merkte ich wie ich mir fast in die Hose machte, ich zappelte in der umkleide umher damit ich nicht einpinkelte, da das nicht nur mir peinlich wäre sondern auch meiner Mutter weil sie eine der beliebtesten Anwälte war.  

Als der Druck nachgelassen hat zog ich alle Hosen einmal an und ging aus der Umkleide.  Meine Mutter fragte ob alle passen und ich sagte ja.  Dann schleppte sie mich zu den T-shirts und suchte mir dort auch 3 raus die ich aber nicht anprobieren sollte weil wir ziemlich sicher waren das sie passten . 
Ich musste mich echt zusammenreißen nicht wirklich gleich in die Hose zu machen.  Nachdem wir bei den T-shirts fertig waren gingen wir noch zu den Schuhen. Jetzt war ich gezwungen meiner Mutter zu sagen dass ich auf die Toilette muss!  UND ZWAR DRINGEND! 
Als ich es ihr grade sagen wollte sagte sie dass ich diese Schuhe doch mal anprobieren soll. Ich tat es. Dann sagte ich es ihr doch sie sagte nur streng das ich es noch einhalten kann bis zum Auto. Ich widersprach ihr aber und meinte dass es wirklich dringend sei doch es schien ihr egal zu sein.  Als wir endlich an der Kasse waren standen wir bis fast ganz hinten an.  Ich presste die Hände in den Schritt und dachte dabei oh nein wenn es weiter geht kann ich mich nicht bewegen...  
Meine Mutter muss gesehen haben das ich die Hände zwischen dem Schritt hatte denn sie flüsterte mir mit strengem Ton ins Ohr :"wenn du dir in die Hose machst dann gibt es ein paar auf den Hintern". Sie sah mich streng an.  Ich wunderte mich .....das letzte mal hatte ich mit 6 eine auf den Hintern bekommen weil ich im Dreck gespielt hab.  
Die Schlange ging weiter.. 
Und wie ich es befürchtet hatte genau im falschen Moment. Meine Mutter rückte vor  und ich stand da wie angewurzelt , bis mich ein Mann von hinten schubste und sagte ich soll weitergehen.  
Bei dem schubser sind ein paar kleine spritzer in die schlüpfer gegangen aber an der Hose war zum glück nichts zusehen. Als nur noch 3 Mann vor uns waren kam der Druck wieder.  Ich über kreuzte die Beine und nahm die hand zwischen den Schritt.  
Meine Mutter sah mich wieder streng an.  Plötlich kamen 2 größere schwalle raus. Hinter mir fing der Mann etwas an zu lachen. Ich faste mir an den Po.  So ein Mist!  Bei den großen schwallen pippi war mein Po etwas Nass geworden. 
Meine Mutter merkte zum Glück nichts. Als wir zum Auto gegangen sind hab ich nicht an den pippi Fleck im Schritt bzw am Po gedacht und bin vor meiner Mutter gegangen. Ich erschrack als sie streng fragte ob ich mir in die Hose gemacht habe.  Ich antwortete ihr nicht und ging geschämt weiter.  
Am Auto packte sie den Einkauf in den Kofferraum. Ich hatte mich schon ins auto gesetzt da kamm sie und machte die Tür wieder auf, griff meinen Arm und sagte ich soll mich auf den Rücksitz auf den Bauch legen und Hose + Schlüpfer ausziehen.  
Ich tat das weil ich nicht wusste was kam. Als ich da auf dem Bauch halb nackt lag nahm sie schwung und klatschte mir mitten im Parkhaus im Auto 10x auf den Hintern. 
Ich schrie doch dann machte sie es immer doller. Als wir Zuhause waren bekam ich auch noch 10 schläge auf den Hintern und vor dem Bettgehen auch.


Lob und kritik sind erwünscht  ;) 
Soll eine fortsetzung kommen?

Eingesendet per E-Mail. Vielen lieben Dank!

Kommentare:

  1. Nett geschrieben. Nur eine für mich föllig sinnlose Bestrafung. Immerhin war das einnässen nicht mit Absicht. Interessiert mich aber wie es weiter geht. Schreib bitte Fortsetung.

    AntwortenLöschen
  2. Kommt sehr gut. Bitte weiter.

    AntwortenLöschen
  3. Guter Anfang! gerne mehr davon :)
    Kannst vllt etwas auf Rechtschreibung (zb DER Schlüpfer etc.) und Kommas achten.

    Ansonsten freue ich mich, mehr von der Erziehung zum kleinen Windelmädchen zu lesen :)

    AntwortenLöschen
  4. ja! schreibe bitte eine Fortsetzung.:)

    AntwortenLöschen
  5. Fängt gut an mach weiter, schreib ruhig die nächsten Teile wenn Du lust hast. Würde mich freuen. Danke

    AntwortenLöschen