Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 18. Januar 2015

Mein Treffen mit einem Windelboy.Teil 1


Erstmal zu meiner Person. Mein Name ist Timo , bin 18 Jahre alt, ein DL und bin immoment noch in der Ausbildung.
Mein Leidenschaft Windeln zu tragen habe ich schon früh , mit 13 Jahren entdeckt .
Damals habe ich mir regelmäßig Pampers in Supermarkt besorgt , diese sind mir aber mit dem Alter leider zu klein geworden, worauf ihn ich auf Erwachsenen Windeln und Dry Nites umgestiegen bin.



Windeln trage ich meistens in meiner Freizeit oder Abends im Bett, es kommt aber des öfteren vor, dass ich auch mal eine Dry Nites in der Firma oder Schule trage.

Nun aber zum Hauptteil.

Ich sas mal wieder mit meinem Laptop abends im Bett, als grade eine Nachricht von Markus  aufploppte.
Markus war eine Chat Bekanntschaft , die Ich vor langer Zeit schon auf Windelnet kennen gelernt habe. Wir standen auf die gleichen Dinge , und hatte auch die gleichen Fantasie , wie z.b Sex in Windeln. Mit der Zeit ist aus der Chat Bekanntschaft mehr als nur eine Bekanntschaft geworden , wir chatten fast täglich und wollten uns immer mal treffen , woraus leider nie was wurde , bis jetzt.

Ich öffnete die Nachricht von Markus , und lass, das Markus dieses Wochenende Zeit und Sturmfrei hätte.
Ich freute mich natürlich riesig , und schnell wurde eine Uhrzeit und ein Treffpunkt vereinbart .
Wir vereinbarteten auch noch Dinge die wir gerne miteinander ausprobieren wollten.
Wir wollten uns Samstag  in einem Freitzeitbad , bei ihm in der Nähe Treffen. Dies hieß , dass ich eine 250km lange fahrt vor mir hatte.

Endlich Samstag.


Endlich Samstag , heute sollte es los gehen. Ich standt schon um 6 Uhr auf , da ich um 9 Uhr am. Bad sein sollte.
Nachdem ich meine Reisetasche gepackt habe , in die ich natürlich eine menge Windeln eingepackt habe , habe ich mich noch in eine Tena gewickelt .

Und los ging es , aber nicht ohne vorher noch ein Kaffe mit zunehmen.


Im Bad.

Endlich war ich da , nach 2,5 stunden fahrt stand ich vor dem Bad und wartete auf Markus .
Aufeinmal griff mir jemand von hinten an die Windel , ich drehte mich um , es war Markus , der frech behauptete: Da brauch wohl jemand eine frische Windel .
Ich begrüßte ihn herzlich und anschließend gingen wir auch schon ins Bad.

Im Bad war recht viel los , deswegen war es auch schwer eine frei Kabine zu erwischen.
Als endlich eine frei wurde meinte Markus , wir könnten und ja eine Kabine teilen.
Ich meinte wieso nicht , hatte aber insgeheim Angst ,da ich noch nie einen anderen Jungen nackt gesehen habe .

In der Kabine zog sich jeder in seiner Ecke um , wobei ich aus dem Augenwinkel heraus sehen konnte , dass Markus einen steifen Penis hatte.
Mein kleiner Freund stand aber auch senkrecht.

Nach dem Umziehen gingen wir ins Bad , wo wir viel Spaß zusammen hatten.
Mit der Zeit sind wir uns Sprudel Becken gegangen um uns ein wenig zu entspannen.

Als wir dort so lagen , griff mir Markus plötzlich in meine Badeshort und massierte meinen Penis.
Im ersten Moment war ich ein wenig verwirrt , genoss das schöne Gefühl aber nach ein paar Sekunden .

Nach dem ich ich gekommen bin und mein Sperma in seine Hand gespritzt habe , bin ich mit meiner Hand auch in seine Badeshort und habe ihm auch ein schönes Gefühl bereitet.

Um 16 Uhr haben wir beschlossen das Bad zu verlassen und zu ihm nach hause zu fahren.
Diesmal hatte jeder seine eigene Kabine in der wir uns umziehen und wickeln konnten.
Beim wickeln habe ich mich nun für eine Dry Nites entschieden ,um nicht so in der Öffentlichkeit aufzufallen .
Anschließend ging es mit meinem Auto zu ihm nach Hause .

Bei Ihm zu Hause

Bei ihm zu Hause hat er mir erstmal seine Wohnung gezeigt , und mir erklärt ,dass wir in einem Bett schlafen müssen, da er nicht mehr Platz hätte.

Anschließend haben ich mich zu ihm auf Sofa gesetzt , wo wir zusammen Fernseh geguckt und was getrunken haben, wobei sich meine Windel reichlich gefüllt hat.

Plötzlich drehte Markus sich zu mir rüber , guckte mich an und fing an mich zu Küssen .
Ich war wie geflascht , weil ich mir es so gewüscht habe, das er mich küsst .
Ich erwiederte seinen Kuss, woraus ein romantisches herummachen wurde.
Dabei wanderte meine Hand irgendwann auf seine  Windel , die Ich  durch seine  Jeans massierte . Er erwiederte es und schlug vor in sein Schlafzimmer zu gehen.

Im Schlafzimmer haben wir und beide Küssend auf sein Bett geschmissen, dort haben wir weiter rum gemacht , bis wir nur noch in Windeln dort lagen.
Er massiert mir immer noch meine Dry Nites , bis er aufhörte und meinen Penis ein Stück herraus zog um mir einen zu blasen.
Schon nach kurzer Zeit spritzte ich ihm in seinen Mund , was er auch gierig schluggte.
Nun habe ich mich an seiner windel zu schaffen gemacht und ihm auch einen geblasen und anschließend geschluckt.


Wir lagen nun eine Weile erschöpft auf dem Bett , bis wir beschlossen uns was zu Essen in der Stadt zu besorgen.
Natürlich nicht ohne uns vorher gegenseitig zu wickeln.
Ich fing an und habe ihm seine gebrauchte Dry Nites ausgezogen , danach habe ich ihm eine frische Tena untergeschoben und ihm seinen Po(Loch) und Penis einzucremen.
Danach habe ich das Vorderteil umgelegt , was ein wenig schwierig war ,da  er schon wieder einen steifen Penis hatte.
Nun wickelten er mich auch und wir gingen los um uns was zu Essen zu hohlen .


Fortsetzung gewünscht ?

Kommentare:

  1. auf jeden Fall weiter schreiben.... Super Geschichte

    AntwortenLöschen
  2. Schreib bitte weiter gute Geschichte

    AntwortenLöschen