Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Donnerstag, 15. Januar 2015

Meine Tante Teil 9


Ich war wie von Sinnen. Wie konnte es soweit kommen? Noch vor ein paar Wochen trug ich meine Windeln nur zum Vegnügen und heute? Heute wurde ich als Windelbaby von meiner Tante, Frau Müller und Simone zu allem benutzt was ihnen einfiel.

 Und mir gefiel es. Ich konnte es kaum fassen. Mir gefiel es. Noch kein einziges normales sexuelles Erlebniss, meine ganze erotische Orientierung galt meinen Windeln.

Ich wusste nicht wie spät es war, ich konnte ja nichts sehen weil ich immer noch Simones nasse Windel um den Kopf hatte. Ich sog den Geruch von Simones Pipi ein. Es roch betörend. Wenn ich mich bewegen hätte können hätte ich angefangen meine Windel zu barbeiten aber nix da ich war völlig hilflos. Auch fing es langsam an in meinem Schritt zu brennen. Meine Windel war übervoll mit meinem AA.

Endlich hörte ich die Zimmertür und jemand setzte sich auf mein Bett. Hallo mein Windelbaby sagte Simone. Sie streichelte sanft meine Brust. 
Du hast schöne Brüste und eine tolle Figur. Ich könnte mich glatt verlieben. Aber du bist einfach so pervers. Liegst hier in deinem vollgeschissenen Windelpaket und geilst dich am Geruch meiner nassen Windel auf. 
Und hier stinkt es wirklich.... und ich muss dich nun stündlich masturbieren... ekelig.
Aber was bleibt mir übrig. Wenn ich nicht gehorche versohlt mich Frau Müller wieder richtig...
Also los gehts!
Sie biss mir in die linke Brustwarze und knetete meine Windel. Ich spürte wie sich mein AA überall verteilte. 
Leider konnte ich Simone nicht sehen aber sie rieb meine Windel so heftig, dass ich in weniger als einer Minute kam.
Als sie merkte dass ich meinen Orgasmus hatte stand sie auf und verliess ohne ein weiteres Wort das Zimmer.

Ich weiss nicht ob es genau nach einer Stunde war aber Simone kam zurück. Und fing ohne jedes Wort an die Prozedur zu wiederholen.
Das ganze wiederholte sich noch 4 mal!

Das AA in meiner Windel tat seine Wirkung. Mein Schritt brannte wie Hölle. Auch die nasse Windel in meinem Gesicht fing an zu brennen. Ich wollte nicht das Simone ein weiteres Mal zurück kam. Ich wollte nur dass meine Tante mich befreite und mir eine frische Windel verpasste. Ich fing an zu weinen und zu schluchtzen.
Und Simone kam zurück. 
Offenbar bemerkte sie dass ich weinte. Sie fragte was ist denn los? Weinst du etwa?
Ich antwortete nur mmmpff. Ach du hast ja immer noch meine Einlagen im Mund.
Sie öffnete die Windel hinter meinem Kopf und sah wie ich Rotz und Wasser heulte.
Offenbar bekam sie Mitleid. Sie nahm die beiden Einlagen aus meinem Mund, streichelte meine Wange und fragte: oh mein Baby. Was ist denn los?
Ich heulte weiter. Mein ganzes Gesicht brennt von deinem Pipi. Und meine Mumu und mein Hintern brennen wie Hölle von meinem AA und du willst es nur weiter in mich reinrubbeln!!! Meine Tränen flossen...
Sie sagte. Oh mein armes Baby. Wenn du ganz brav bist und es nicht verätst dann will ich dich verschonen.
Ich hörte auf zu weinen und sagte sofort: oh mein Gott ja, natürlich.
Halt nicht so vorschnell. Unter einer Bedingung: Mich hatt es ganz schön geil gemacht, dich den ganzen Tag durchzuwichsen aber ich hatte noch keine Befriedigung. Ich will das du mich leckst bis es mir kommt, dann verschone ich dich.
Ich sagte ja. Simone stieg auf mein Bett und zog ihren Schlüpfer aus. Aber sie setzte sich nicht auf mein Gesicht. Sie zog ihren Schlüpfer verkehrt herum wieder an und setzte sich dann erst auf mein Gesicht.
Sie sagte: ich will dass du mich durch mein Höschen leckst du Ferkel. 
Das hab ich schon ein paar Tage an. Duftet also herrlich, ne kleine Bremsspur ist auch drin. Ausserdem ist es ganz nass von der Aufregung des Tages.
Es stimmte. Aber duften war nicht das richtige Wort. Es roch so streng und schmeckte unglaublich bitter.
Aber ich gab mein bester und leckte Simone wie wild. Es dauerte nicht lange bis es ihr kam. Sofort sagte sie nochmal!
Beim 2ten mal dauerte es etwas lange bis sie unter lautem Stöhnen kam. Sie lächelte mich an, steichelte meine roten Wangen und sagte: und nun hab ich noch was für dich. Sie hielt mir die Nase zu das ich automatisch meinen Mund öffnete und dann pinpelte sie mir durch ihr rosa Höschen in den Mund. Schlucken sagte sie, schön schlucken sonst merken die beiden Damen noch etwas. Ich gehorchte.

Dann stand sie auf und zog ihr nasses Höschen aus. Danke, dass du mich verschonst sagte ich und lächelte.
Ihr lächeln verzog sich zu einem irren Grinsen und sie sagte: ja das hast du dir so gedacht mein Fräulein!
Sie hob die nassen Einlagen auf und packte sie in ihr nasses Höschen. Dann stopfte sie mir das Paket in meinen Mund. Sie hob die nasse Windel auf und rieb sich damit im Schritt trocken: damit der Geruch aufgefrischt wird, sagte sie. Dann legte sie mir die Windel wieder auf mein Gesicht und verschloss sie dahinter.
Sie setzte sich auf mein gewindeltes Gesicht und drückte einmal auf mein Paket zwischen meinen Beinen.
Sind wir bereit junges Fräulein? Das wird jetzt nicht schnell vorbei sein!
Dann fing sie an meine Windel zu kneten und auf meinem Gesicht zu zwei weiteren Orgasmen zu reiten.
Unglaublich, trotz des brennens in meinem Schritt kam auch ich nochmal.

Dann stand Simone auf und verlies wortlos das Zimmer.

Ich konnte es nicht glauben. Was für ein Biest. Ich heulte weiter in meine Windel. Das Brennen in meinem Schritt steigerte sich zur Unerträglichkeit.
Endlich nach einer gefühlten Ewigkeit kam meine Tante in mein Zimmer. Sie machte mich los, befreite mich von meinem nassen Knebel und brachete mich ins Badezimmer. Als sie mir die Gummihose herunterzog sah ich, dass sich mein AA bis zum Bauchnabel verteilt hatte. Sie brauste mich erst intensiv ab und dann packte sie mich in die Wanne.
Sie war ganz liebevoll. Als ich aufstand sah sie, dass ich im Schritt und am Po ganz wund war.
Sie sagte: oh mein armes Baby. Ich habe das schon erwartet. Was verbringst du auch den ganzen Tag in deiner vollen Windel. Dabei lächelte sie mich nur an.
Aber das wird schon wieder. Wir cremen dich schön dick mit einer Wundcreme ein bevor wir dich wieder in eine Windel stecken.
Ich sagte: bitte Tante. Könnte ich nichtmal eine Nacht ohne Windel verbringen?
Patsch hatte ich die Hand im Gesicht. Nun brannte auch meine Wange.
Was fällt dir ein junges Fräulein? Du kennst die Regeln! Du wirst den Rest deines Lebens in dicken Windeln verbringen. Das du es überhaubt wagst!
Das gibt ne ordentliche Strafe. Ja und übrigens hat uns Simone verraten, dass du versucht hast sie zu überreden und von dir abzulassen. Und dass sie dich letztendlich verschont hatt.
Für die beiden Sachen kannst du dich morgen in der Schule auf etwas gefasst machen. Frau Müller weiss schon Bescheid. Das setzt was...


Fortsetzung folgt

Geschichte wurde per E-Mail eingesendet. Vielen lieben Dank!

Kommentare:

  1. Jemanden Schmerz zu zufügen ist nicht so mein ding aber wer es mag

    AntwortenLöschen
  2. bitte weiterschreiben vielleicht auch mal wieder mit der Oma

    AntwortenLöschen
  3. Da fragt man sich echt wer von den nun die Perverse ist :)

    AntwortenLöschen
  4. Biitte weiter schreiben ist echt eine coole Geschichte :)

    AntwortenLöschen
  5. Beste geschichte ever bitte weiter schreiben ist sehr erregend

    AntwortenLöschen