Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Freitag, 16. Januar 2015

Träume die sich plötzlich erfüllen

Jannik ist eigentlich ein ganz normaler 18-jähriger Emo Junge, ausser einer kleinen Sache, er trägt mit leidenschaft gerne Windeln. Er liebt dass nasse warme Gefühl unten und mag es einfach sich gehen zu lassen und es laufen zu lassen. 



Alles beginnt am Freitag Jannik freut sich auf das Wochenende und besorgt sich ein paar windeln auf dessen „anbrobe“ er sich schon sehr freute. Danach ging er weiter durch die Stadt und kam an einem Drogeriemarkt vorbei, da er auch Durst hatte und wusste, dass es hier auch Getränke gibt ging er herein. Er ging zielstrebig zum Getränkeregal und hollte siche eine Flasche Eistee, dannach beschloss er sich noch ein wenig umzusehen. Dann kam er in ein Regal mit Kleinkindartickeln wie Schnuller, Fläschen usw. er konnte nicht anders als sich dies ein bieschen genauer anzusehen also sah er sich um ob Niemand in der Nähe ist der Ihn erkennen würde also die Luft rein war sah er sich alles an. Plötzlich war ein dickes
grinsen auf seinem Gesicht zusehen denn er hatte einen relativ großen Schnuller in der Hand und dachte sich der könnte mir aber gut passen.
Nach langen überlegen hatt er sich entschlossen ihn zu kaufen also nahm er Ihn und ging zur Kasse, mit großem Herzklopfen allerdings vollkommen unbegründet da es die Kassiererin gar nicht interesiert hat. Sie wünschte anschließend nur einen schönen Tag und das war es auch schon, als Jannik draußen war konnte er es kaum erwarten nach hause zu kommen mit seinen Wwindeln im gepäck und dem Schnuller dazu hatte er die größte Vorfreude seit sehr langer Zeit. Als er nachBett hause kam stellte er seinen Rucksack mit den Windeln und dem Schnuller in den Flur und ging danach sofort ins Bad. Er zog sich aus und duschte danach ging er sofort in sein Zimmer, natürlich mit seinem Rucksack. Er legte sich aufs Bett uns zog einer der Windeln an welche er erst gekauft hat. Danach ging er zum Kleiderschrank und zog sich gemütlich an er wählte eine rosane Jogginghose und eine weites T-shirt. Mit einem breiten grinsen und denrest des Eistees ging er zum Bett
setzte sich hin und trank den restlichen halben Liter aus. Da fiel Ihn sein Schnuller ein also hollte er Ihn aus dem Rucksack und steckte sich ihn in den Mund. Erfand es sehr schön und genoss das Gefühl daran zu saugen. Da es so schön war und er auch einen Druck auf seine Blase bemerkte beschloss er sich mit Schnuller und Windel ins Bett zu legen. Er machte in die Windel genoss den Schnuller im Mund und legte sich schließlich hin und schlief ein. Was Jannik nun nich bemerken konnte da er schlief war dass seine Mutter auf einmal in sein Zimmer kam, sie bemerkte zuerst den Scnuller in seinem Mund und danach auch seine Windel. Sie war erst sehr verdutzt abe dachte sich dann wenn er so will................

Eingesendet per E-Mail. Vielen lieben Dank!

Kommentare:

  1. Sehr schön Bitte weiter schreiben

    AntwortenLöschen
  2. Spanende Geschichte. Schön geschrieben. Achte nur mal auf die Absätze oder Satzzeichen. Freu mich auf die Fortsetzung!

    AntwortenLöschen