Mache Asche (Verdiene Geld) und sichere Dir Deinen Nebenverdienst mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos!

Mittwoch, 10. Januar 2018

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Geschichte von Domeniko und Frau Ehr

Ich bin eine junge Dame, mit blonden Haaren und guter Figur. Im Moment mache ich eine Ausbildung zur Refrendarin.
Am Startzeitpunkt war ich neu an der Schule und es gab gerade Lehrermangel, sodass ich oft alleine eine Jungssportklasse unterrichten musste.



Also kam ich eines Tages in eine 9.Klasse. Ich ging in die Sporthalle, wo sich bereits alle Jungen auf einer Bank gesetzt hatten. Sie waren erst 14 oder 15 aber sie waren alle sehr groß und sahen sehr erwachsen aus. Die meisten waren sehr schlank. Also entschied ich zum Aufwärmen Jeder-gegen-Jeden zu spielen, wer abgeworfen wurde musste 5 Liegestützen machen. Es wurde gewählt und es passierte das übliche: Die Sportlichen zu erst, dann die normalem, doch dann wurden schon leicht dicke gewählt obwohl noch ein relativ schlanker Junge das saß. Ich wunderte mich das dieser, er hieß Domeniko, wohl so schlecht sein würde. Das Spiel begann so eben und mein Verdacht bestätigschlapp er wurde sofort abgeworfen und waren schon nach 2 Liegestützen total schlapp. Die anderen Jungs respektierten ihn zwar aber er tat mir trotzdem leid und ich hatte das Gefühl ihn bemuttern zu wollen. Als das Spiel vorbei war überlegte ich mir seinen Oberkörper genauer anzusehen, weshalb ich der Klasse erklärte, dass wir als nächstes Handstand machen würden. Ein Raunen ging durch die Menge und Domenikos Mundwinkel gingen nach unten. Alle Jungs konnten ihren Handstand mehr oder weniger gut bis Enrico kam. Dazu kam noch, dass er sein Tshirt in seine Hose steckte, wodurch ich innerlich wütend wurde. Also dachte ich mir, dann zwinge ich ihn halt, indem ich ein absolutes pädagogisches Nogo nutzte indem ich zwei Fußballteams einteilte, in einem vorwiegend gute im anderen schlechte und dem schlechten Team sagte sie währen das Team ohne Oberteil. So musste auch Domeniko sich ausziehen. Während er noch zögerte kam schon bei anderen die Wahrheit ans Licht, diverse Wampen kamen zum Vorschein. Nun zog auch Domeniko voller Scham sein Oberteil aus und ich Begriff sofort: Das waren keine Muskeln im Tshirt, das war ein kleiner Speckbauch. Erstmal war ich enttäuscht aber ich dachte da lässt sich bestimmt was machen. Nach dem Fußballspiel entschied ich mich noch mal für einen Handstand, da ich Domeniko eigentlich ganz süß fand, er erinnerte mich irgendwie an ein Baby. Als die ersten ihre Tshirts wieder anziehen wollten sagte ich ihnen sie sollten sie weglassen wir würden sowieso gleich Schluss haben. Also machten alle wieder Handstand und als Domeniko an der Reihe war. Sagte ich ihm ich würde ihm helfen. Dann machte er wieder seinen jämmerlichen Versuch, doch diesmal zog ich ihn an den Füßen hoch. Das Gleichgewicht konnte er zum Glück halten. Doch anstatt die Füße mit beiden Händen festzuhalten hielt ich sie nur mit einer Hand. Mit der anderen Hand berührte ich seinen Bauch worauf sein Penis sich steil nach oben stieg. Er zog seinen Bauch ein und wurde noch röter als er ohnehin schon war. Nun rief ich durch die Halle alle dürften gehefragen.  Domeniko müsse bleiben. Alle schauten Domeniko mitleidsvoll an aber alle hörten und gingen in die Umkleide. Dann kniff ich ein wenig in seinen Bauch, wozu er nichts sagte. Dann ließ ich ihn herunterpurzeln. "Ich gebe dir in Zukunft Nachhilfe in Sport. Heute um 5 hier in der Turmhalle!". Mit hängendem Kopf ging er aus dem Gebäude.
In der Mittagspause ging ich in einen Supermarkt und kaufte eine Packung Windeln und einen Schnulli und verstaute sie in meinem Rucksack.
Dann unterrichtete ich zwei Schulstunden eine Mädchenklasse, das Warten war unerträglich!
Als ich zur Halle kam erwartete Domeniko mich bereits. Er ging in die Jungsumkleide und zu seinem Erstaunen ging ich mit hinein aber er traute sich nicht mich etwas zu fragen. Ich zog mich direkt vor ihm um und wie erhofft bekam er einen Steifen. Dann sagte ich ihm harsch er solle sich auch umziehen. " Jawohl Frau Ehr" antwortete er. Als er sein Oberteil anziehen wollte sagte ich:"Lass das Oberteil doch aus, Jungs haben da doch oft was schönes" Das "oft" betonte ich extra stark sodass er sich noch minderwertiger fühlen musste. Ich hoffte meine Strategie würde aufgehen. Dann gingen wir in die Turnhalle. Dort klärte ich ihn auf: "Ich finde du bist in sehr schlechter Verfassung. Von deiner Unsportlichkeit ganz zu schweigen ist dein Aussehen mit dem speckigen Bauch ziemlich babyhaft. Wenn du willst kann ich dir helfen ,wenn du mir zusagst immer auf mich zu hören und meinen Befehlen zu folgen!" Ich lächelte böse. Domeniko schaute mich an. Man merkte das er unzufrieden mit sich war und alles dagegen machen würde. Natürlich sagte er: "Jawohl Frau Ehr!"

Teil 2 folgt
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Warum zieht sich die Lehrerin in der Jungsumkleide um?
    Meinst du 2 Felderball?
    Will die Lehrer nun Domeniko Nachhilfe in Sport geben oder ihn in ein Baby verwandeln und behandeln?
    Heißt der Junge nun Domeniko oder Enrico?
    Kann der Junge überhaupt sprechen?
    So eine Windelgeschichte mit Nachhilfe gibt es schon. In der Geschichte hat eine Mathelehrerin den Schüler Alex während des Nachhilfeunterricht immer in ein Baby verwandelt. Wird das bei dieser Geschichte auch so sein?

    AntwortenLöschen
  2. Bitte schreib weiter bis jetzt finde ich die Geschichte gut

    AntwortenLöschen