Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Samstag, 14. März 2015

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Eine Überaschung!

Hallo zusammen diese Geschichte ist frei erfunden und soll keinerlei Verbindung zur Realität darstellen. In dieser Geschichte ist der Hauptcharakter 19 Jahre alt und arbeitet in einer Steuerkanzlei. Bitte bewertet doch meine Geschichte. Danke!


Heute war ein ganz normaler Tag wie jeder andere. Ich fuhr mit dem Bus zu meiner Arbeit, jedoch merkte ich schon dass ich ganz dringend auf die Toilette müsse. Als ich bei meinem Büro ankam wollte ich nur kurz meine Jacke ausziehen und dann sofort die Toiletten aufsuchen doch als ich mein Zimmer aufsperrte hörte ich schon eine Kollegin rufen. „Christian du musst sofort zu mir ins Büro kommen irgendwas stimmt mit der Abrechnung nicht“ sagte Carmen meine Arbeitskollegin. Carmen, auf die ich schon länger scharf war, ist eine sehr hübsche Frau wenn nicht sogar die schönste im ganzen Betrieb. Sie ist Anfang  30, groß hat schulterlanges blondes  Haar und eine beachtliche Oberweite. Als ich ihr Büro betrat sagte ich das ich nur noch kurz auf die Toilette müsse doch sie meinte es wäre ganz dringend ich solle ihr schnell helfen. Also saß ich mich zu ihr an den Tisch und prüfte mit ihr die Bilanzen. Nach einer knappen viertel Stunde konnte ich es nicht mehr halten. Ich pinkelte mir in die Hosen und zu allem Überfluss  kackte ich mir auch noch hinein. Plötzlich sagte sie zu mir in einem strengen Ton“ Chris hast du dir in die Hosen gemacht“. Ich stotterte nur noch so vor mich hin „Äh … nein …… hab ich nicht“. Und schon hatte sie ihre Hand an meinem Schritt und fühlte mir zischen den Beinen. „Ich mag keine lügende Kinder“ sagte sie. Kind hatte sie gerade wirklich Kind zu mir gesagt, ich wollte mich schon aufregen als ich mit einem scharfen Ton aus den Gedanken gerissen wurde. „Christian steh jetzt sofort auf! Aber schnell“ befahl sie mir. Ich stellte mich vor sie hin. Mit einem Ruck zog sie mir die Hose nach unten. Mit einem Scham rotem Gesicht stand ich vor ihr, jetzt konnte man auch schon mein steifes Glied sehen welches eine riesige Beule in meiner Boxer Short bildete. Sie stemmte die Hände in die Hüften und sagte „Ach wie süß der kleine Penis! Gefällt dir das etwa sich in die Hosen zu kacken?“. „Bis ich wieder da bin bleibst du hier stehen“. Nach 5 Minuten kam sie mit einem großen Karton wieder herein. Ohne ein Wort räumte sie den Schreibtisch ab und breitet eine große rosa Wickelmatte aus. „Hinlegen! Sofort“ sagte sie. Ich protestierte doch sie gab mir sogleich einen harten Schlag auf meinen Popo. Die Masse in meiner Hose verbreitete sich nun großflächig über meinem Po. Als ich auf dem Schreibtisch lag zog sie mir meine Boxer Short aus und fing an mit Feuchttüchern meinen Hintern zu säubern. Vor Scham fing ich an zu weinen doch sie tröstet mich. Als sie bei meinem Penis angelangt war wurde dieser gleich noch viel Härter und sie begann ihn zu massieren. Als ich kurz vor dem Höhepunkt war hörte sie abrupt auf und gab mir einen erneuten Schlag auf den Po, ich fing wieder an zu weinen. Jetzt holte sie aus dem großen Karton eine dicke bedruckte Windel heraus, dazu noch Babypuder. Ich fing an zu zappeln und mich zu währen. Doch sie wählte sogleich auf ihrem Telefon eine mir unbekannte Nummer und plötzlich kam eine Kollegin herein. Eine Auszubildende ihr Name war Laura, sie war gerade 18 geworden ebenfalls sehr attraktiv. Sie nahm meine Hände und hielt mich fest. So konnte Carmen mich in Ruhe einpudern und mir die dicke Windel anziehen. Sie zog sie sehr stramm sodass meine Penis wenig Platz hatte. Das tat sehr sehr weh. „Zur Strafe dass du so rumgezappelt hast werde ich dich jetzt übers Knie legen“ sagte Carmen. Mein Wiederstand brachte nichts und ehe ich mich versah lag ich auf dem Schoß von Carmen. Sie versetze mir mit ihrer Hand ein paar harte Schläge auf den Popo. „Du weinst ja gar nicht! Tut das etwa nicht weh“. Mit diesem Satz öffnete sie meine Windel sodass meine Po blank war. Nun nahm sie ihre Haarbürste und versohlte mir kräftig den Po sodass er feuerrot wurde. Bevor sie die Windel wieder verschloss führte sie mir noch ein Abführzäpfchen ein. „Damit mein kleiner auch brav in die Windel machen kann“. „Hast du Hunger?Komm ich gebe dir ein bisschen Milch“. Sie zog ihr Top aus nahm mich zur Brust und lies mich nuckeln. ich leckte ihre Brust heftig bis ich wieder einen steifen Penis bekam. Sie merket es sogleich, ich bekam noch einen Klaps auf den Popo danach legte sie mich auf eine Decke und ich schlief ein. Als ich wieder aufwachte merkte ich dass meine Windel ziemlich voll war. Carmen beugte sich über mich und sagte „Na ist der kleine etwa Wach. Komm steh auf ich will deine Windel kontrollieren“ Ich stand auf und sie fühlte an meiner Windel das sie schon wieder ziemlich voll war. „Leg dich wieder auf die Decke, wie es aussieht muss ich dir die Windel wechseln. Sie machte die Klebestreifen auf und säuberte meinen Intimbereich. Die Prozedur lies mich schon wieder so geil werden das mein Penis sich aufstellet. Sie grinste mich an und begann mir den Penis zu massieren. Sie zog ihren Rock herunter und auch ihren Slip. Dann setzte sie sich auf mein Gesicht und befahl mir sie zu lecken. Als sie auch fast vor dem Orgasmus war stand sie auf und setzte sich genau mit ihrer Vagina auf meinen Penis. Sie begann mich heftig zu reiten. Bevor ich spritze stieg sie von mir herab und  ich spritze ihr mein ganzes Sperma ins Gesicht. Ich dachte nun kann ich mich endlich anziehen und gehen, doch da hatte ich falsch gedacht. Denn plötzlich kam Laura wieder zur Tür rein. Sie sah mich nackt liegen und begann mich auszulachen „Haha.. so ein kleiner Penis… du armer.. haha“ ich begann zu weinen doch Carmen beugte sich zu mir runter und tröstet mich. Sie holte eine neue Windel aus dem Karton dazu noch viele Einlagen. Ich wollte gerade aufstehen als mich Laura zu Boden drückte und mich erneut festhielt. „Dir muss ich noch ordentlich Manieren beibringen sagte Carmen“ . Sie begann meinen Intimbereich einzupudern und legte mir die Windel darunter. Dazu noch 5 Einlagen. Als sie das Windelpacket verschloss drehte sie mich auf den  Rücken und versohlte mir noch einmal kräftig den Po. ……………………. Fortsetzung ?
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Fortsetzung? Nein bitte nicht

    AntwortenLöschen
  2. ja bitte weiterschreiben

    AntwortenLöschen
  3. Bitte ein fortsetzung :)

    AntwortenLöschen
  4. Ja sehr gerne gute geschichte��

    AntwortenLöschen
  5. oh ja fortsetzung ich steh drauf
    thomas

    AntwortenLöschen
  6. Wo um alles in der Welt ist die verdammte Ligik?
    Tu dir selbst einen Gefallen und verschon uns mit dem Schwachsinn, denn was anderes ist es definitiv nicht!!

    AntwortenLöschen