Mache Asche (Verdiene Geld) und sichere Dir Deinen Nebenverdienst mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos!

Samstag, 28. Oktober 2017

Geld verdienen durch Likes! Schnell und unkompliziert! Auszahlung ab 5,- Euro per Paypal oder Überweisung! Paidlikes hat bereits über 200000 Euro an seine User ausgezahlt! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst!

Der 16te Geburtstag

"Mom komm schnell Jenny hat ihr Bett vollgekackt." Das Gekreische meiner Schwester Mia ließ mich etwas wach werden. Mir war übel und ich wusste nicht mehr was passiert war. Kurz danach zerrte mich meine Mutter fluchend aus dem Bett und schleppte mich ins Bad um mich dort auf die Toilette zu setzten.



Mir wurde nur noch übler und kalter Schweiß stand mir auf der Stirn. Ich hörte noch meine Mutter am Telefon sagen "ja die extra starken für bettlägerige" und dann schlief ich wieder ein.

Irgend wann merkte ich im Halbschlaf wie meine Mutter mich säuberte um mich dann in ihr Schlafzimmer zu schleppen. Dann zog sie mir etwas an, mir war alles egal ich wollte nur weiterschlafen, sie gab mir Wasser zu trinken. "Du musst viel trinken Schatz das hilft" hörte ich sie noch sagen. Und ich schlief wieder ein.

Einige Stunden später wurde ich wach weil ich spürte wie mir jemand im Schritt rumfummelte. "Hast dich ja wieder ordentlich nass gemacht mein großes Baby" erst jetzt wurde mir klar das sie mir vorhin eine Windel angelegt hatte und dazu einen Body den man im Schritt öffnen konnte.

"woher hast du die Sachen" fragte ich überrascht. "Ich hab vorhin im Sanhaus angerufen und sie liefern lassen.
"Aber ich brauch doch keine Windeln mehr Mom" sagte ich entsetzt "oh doch Schatz wenn du wieder nüchtern bist zeig ich dir die Bilder von der Sauerei die du angerichtet hast. Aber erstmal bekommst du eine frische Windel und dann wirst du von deiner Schwester gefüttert." Sagte sie in einen Ton dem ich nichts entgegen zu setzten wagte.

Meine Mutter war Pflegeleiterin in einem Behindertenheim und wusste sich durchzusetzen. Sie hatte mir auch im Handumdrehen die Windel gewechselt. Dann kam meine Schwester mit einen hämischen Grinsen und einem Tablett Essen.
Sie legte mir ein Geschirrtuch um den Hals und begann mich zu füttern. Nur um wieder schnell weiterschlafen zu können ließ ich alles ohne Widerworte über mich ergehen. Ziemlich ausgestopft schlief ich auch gleich wieder ein.

Ich träumte sehr unruhig. In meinem Traum war ich wieder ein Baby alle liefen um mich rum und keiner beachtete mich ich konnte nicht sprechen und fing laut an zu plärren.

Ich schreckte irgendwann auf, hatte den Daumen im Mund und spürte das ich mich gerade nass machte. Irgendwie erregte mich diese Situation sehr. Ich setzte mich auf die Knie und befühlte meinen dicken Windelpo. Was mich noch geiler werden ließ. Nun merkte ich das ich auch wieder Groß musste. Wie automatisch begann ich am Daumen zu nuckeln schloß die Augen und begann zu drücken.
Nach den ersten Anstrengenden Versuchen kam nichts und ich entspannte wieder und wollte schon weiterschlafen. Bis sich wie von allein Druck aufbauten und sich eine große weiche Masse in die Windel schob. Ich spürte wie meine Wangen glühten und aus meiner feuchten Muschi noch etwas Pipi lief vorauf ich wie von allein meinen ersten Orgasmus bekam.

Verwirrt und glücklich schlief ich wieder ein.

"ach, schau mal an das große Baby braucht keine Windeln hat aber wieder eingekackt. Damit hab ich nun wirklich nicht gerechnet." Meine Mutter stand im Zimmer und öffnete die Fenster um den Gestank rauszulassen. Ich wurde knallrot war aber froh das die Windeln dicht gehalten hatten und das Bett sauber war.

Nachdem ich geduscht war gabs es dann die unvermeidlich Standpauke. Meine Mutter war unglaublich wütend und enttäuscht nicht nur wegen der Sauerei auch wegen meinen schlechten Leistungen und das sie Angst hätte das ich vom Gymnasium fliege wenns so weitergeht. "Ich habe lange überlegt und bin zu dem Ergebnis gekommen. Das du noch nicht die reife einer 16 jährigen hast. Deswegen wirst du ab heute wieder von mir bevormundet. Ich entscheide über deinen Tagesablauf. Wann und was du isst, schläfst, was du anziehst,wann lernst einfach alles." Ich stand nur schweigend mit gesenkten Kopf da. "Und wenn ich nicht da bist wirst du deiner Schwester gehorchen. Ist das klar ?"

"Aber Mom .. Mia ist doch erst 14 !" Schrie ich entsetzt .. batsch die Ohrfeige saß .. "sei still !" Meine Mutter hatte mich noch nie geschlagen .. Ich war entsetzt und merkte gleichzeitig das ein Spritzer Pipi in meine Slip landete. "Mia ist mit 14 wesentlich reifer als du und du wirst ihr ab heute gehorchen .. Verstanden ?"

"Ja .. Mom"

Von da an sollte sich alles ändern ..
-= Geld verdienen durch Likes! Zuverlässige Auszahlung ab 15,- Euro! Viele Verdienstmöglichkeiten bei Fanslave! Melde auch Du Dich an und sichere Dir Deinen Nebenverdienst! =- geld-verdienen-468x60

Kommentare:

  1. Interessanter Anfang, aber etwas zu kurz.
    Ein paar Hintergrundinfos wären wünschenswert!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist unwirklicher Mist gewürzt mit Rechtschreib und Grammatik Fehlern. Bitte hör auf zu schreiben es sei dem du überarbeitest das Storyboard und das Setting.

    AntwortenLöschen
  3. Der Anfang dieser Geschichte ist gut gelungen. Wenn auch für meine Leselust etwas kurz und an einer ungünstigen Stelle abgebrochen, ich bin dennoch gespannt wie und wann es der nächste Teil erscheint.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Geschichte, oder doch so passiert?
    Auf jeden Fall weiter schreiben bitte.

    AntwortenLöschen
  5. Ein Traum wird wahr. Aber nur wenn die Geschichte weitergeht.
    Mal nur Mädels und dann noch die böse kleine Schwester die das schön auskosten wird. Lass dich bitte nicht von negativen Kommentaren unterkriegen.

    Liebe Grüße
    kleinmelli

    AntwortenLöschen