Geld verdienen mit Facebook, Youtube und vielen weiteren Social Networks! Klicke für mehr Infos! Derzeit 5 Anbieter online!

Sonntag, 4. August 2013

Meine Tante Teil 6

Vor meinem Bett stand meine Oma und schaute mich mit leicht verrücktem Grinsen an. Meine Tante kam ins Zimmer in der Hand einen sehr dünnen aber langen Rohrstock.
Auf alle Viere und die Windeln auf Halbmast befahl Oma. Aber sie soll sich in meine Richtung drehen, ich will ihren Blick geniessen wenn du sie richtig versohlst.
 
Hast du gehört, schau gefällig deine Mami an. Kanns los gehen fragte sie? Noch bevor ich sauste der Rohrstock mit hohem Pfeiffen auf meinen Hintern. Sofort schossen mir die Tränen in die Augen und ich schrie Aua warum machst du das.
Ach vorlaut ist die Kleine auch noch? Oma nahm eine meiner durchnässten Einlagen aus meiner Windel und stopfte sie mir in den Mund.
Hilflos starrte ich zu meiner Tante. Doch die grinste und sagte zu Oma: gieb mir bitte deinen weissen Riesenschlüpfer, ich will ordenlich drauf wichsen, dann bekommst sie später unserer beider Geschmäcker in den Mund.
Ich konnte es nicht fassen. Meine Tante hob ihren Rock und fing an den Schlüpfer über ihre Mumu zu reiben.
Zisch ging der nächste Schlag nieder und ich versuchter zu schreien aber mein Windelknebel unterdrückte jeden laut. Oma steigerte ihr Tempo und nach kurzer Zeit prügelte sie wie wild auf meinen Po.
Ich heulte was das Zeug und sah hilfesuchend zu meiner Tante. Doch die rubbelte wie von Sinnen den weissen Schlüpfer über ihre Mumu und feuerte die Oma an:
Ja richtig so, besorgs ihr, versohl sie bis ihr hören und sehen vergeht. Zitternd und schreiend kam sie zum Orgasmus. Damit lies auch Oma von mir ab.
Meine Tante legte sich zu mir aufs Bett und legte meinen Kopf tröstend auf ihren pochenden Busen. Es tut mir ja leid mein Schatz aber das gehört halt auch dazu wenn du ein Windelbaby sein willst.
Meine Oma cremte mir meinen Po ein der wie Hölle brannte. So mein Fräulein, jetzt gibts noch einen Riesen Einlauf und ne dicke Windel und dann kannst du bis morgen darüber nachdenken ob es sich gehört sich an einer Oma, ihrem Schlüpfer und ihrer Pipi aufzugeilen bis es dir kommt.
Gesagt getan. Abschliessend bekamm ich noch den stinkenden und nassen Schlüpfer in meinen Mund und dann liessen sie mich gefesselt auf meinem Bett zurück bis zum nächsten Morgen.

Am nächsten Morgen weckte mich meine Tante sanft. Du weisst das du in drei Tagen zurück zu deiner Mutter musst?
Zum einen war ich erleichtert aber andererseits dachte ich mir: wie soll das bloss werden den eigentlich genoss ich ja alles was hier passierte.
Wir müssen uns auf deine Inkontienenz konzentrieren, denn du weisst ich will dass du von nun an immer Windeln trägst, rund um die Uhr.
Deswegen wirst du die nächten Tage in deinen nassen und vollgeschissenen Windeln verbringen. Du bekommst ein Megapacket und das muss dann halten.
Ich komme nur um dich zu füttern und dich zu Masturbieren alle drei Stunden. ich hoffe das bringt dich auf den richtigen Weg.
Die nächsten drei Tage waren die Hölle aber vergingen wie im Flug.

Plötzlich sass ich im Auto auf dem Weg zu meiner Mutter. Als wir wor unserem Haus anhielten sagte meine Tante zu mir:
Vergiss nicht die Regeln: Rund um die Uhr dicke Windeln, du wirst nie mehr die Toilette benutzen, täglich mehrmals masturbieren in nassen Windeln und einscheissen darfst du nur wenn eine andere Person es mitbekommt. Verstanden?
Ich sagte ja und dachte nur: was willst du schon wenn ich einmal zu Hause bin.
Sie kam nicht mehr mit ins Haus sondern fuhr gleich los.

Meine Mutter öffnete die Tür: hallo meine Süsse, schön das du wieder da bist. Du hast mir gefehlt. Komm rein.

Wir sassen uns auf die Couch und erzählte mir ausgedehnt über ihren Urlaub. Wir tranken Kaffee und unterhielten uns es war echt schön.
Ich vergass völlig meine übervolle Windel, da ich mittlerweile vollkommen unkontroliert einnässte nachdem ich über zwei  wochen keine Toilette mehr gesehen hatte.
Doch dann fragte meine Mutter: was macht eigentlich dein Inkontinenz und Windelproblem?
Ich hab das im Griff, nicht so schlimm log ich. 
Da hatt mir deine Tante aber was Anderes erzählt. Mir stockte der Atem und ich wurde auf einen Schlag kreidebleich.
Ja da bist du baff! Sie hatt mir erzählt sie hatt dich das ein oder andere Mal beobachtet wie du in deiner nassen Windel masturbiert hast.
Und sie denkt, das das einzige was hilft ist wenn du bis zum Ende der Sommerferien dicke Windeln trägst, rund um die Uhr, absolutes Toilettenverbot.
Du darfst dir selber die Windeln nicht mehr wechseln, das mache ich nach Bedarf. Das soll dich von deinem Fetisch entfernen.
Du weisst, deine Tante hat eine psychologische Ausbildung und ich vertraue ihr.
Ich versuchte zu protestieren aber traute mich auch nicht meiner Mutter zu erzählen was wirklich geschehen ist die letzten Wochen.
Meine Mutter sagte nur keine Widerrede und wie ich riechen kann ist deine Windel eh schon wieder nass.
Komm in dein Zimmer ich werde dich frisch wickeln. Sie zog mich am Arm nach oben in mein Zimmer in dem eine unmenge an Windelpaketen standen.
Ja ich denke die werden wir brauchen die nächsten Wochen. Aber Mami, was ist wenn ich mal meine Freundinnen treffen will?
Dann wirst du genau das gleiche dicke Windelpaket tragen wie sonst auch vielleicht vergeht dir dann der Spass daran.
Ich legte mich aufs Bett, sie steckte mir einen Schnuller in den Mund und klappte meine Windel auf. Mann bist du nass du Ferkel, und das gefällt dir? Ich versteh das nicht. Sie wischte mich mit einem Reinigungstuch ab, so intensiv, dass ich beinahe einen Orgasmus bekam. Oh Gott dachte ich beinahe wäre ich durch die Hand meiner Mutter gekommen. Sie packte mich in eine Abriform Xplus gefüllt mit 4 Einlagen cremte und puderte meinen Intimbereich megadick. Abschliessend zog sie mir noch eine pinke Strumpfhose an einen kurzuen Rock drüber und ein sehr kindliches Top. 
So mein Schatz jetzt bleib in deinem Zimmer ich hab zu tun: Und wehe du masturbierst in deiner Windel.
Sie verliess mein Zimmer und ich versuchte ein Nickerchen zu machen als plötzlich mein Handy klingelte.
Meine Tante war dran: und was sagt deine Mami dazu, dass du es dir in den Windeln selber machst?
Du bist so gemein antwortete ich. Wieso, jetzt kannst du weinigstens zuhause auch rund um die Uhr Windeln tragen. Bist du nass? Nein Mami hat mich gerade gewickelt. Und hat dir das gefallen? Ja irgendwie schon. Hast du schon masturbiert heute? Nein.
Junges Fräulein du weisst, dass du täglich mehrmals in deiner nassen Windel masturbieren musst. Hast du schon eingeschissen? Nein. Wag es ja nicht einzuscheissen wenn deine Mutter nicht dabei ist.
So du wirst jetzt so schnell wie möglich eine grosse Flasche Wasser trinken damit du ordentlich einpullern kannst. Wenn du nass bist gehst du ins Bad und holst dir einen gebrauchten Schlüpfer von deiner Mami. Dann wirst du es dir besorgen auf deinem Bett in dem du die ganze Zeit den dreckigen Schlüpfer deiner Mami ableckst.
Ist das klar?
Ich kann doch nicht, das ist meine Mutter. Du weisst ich habe noch einiges im Petto also gehorch. Ok. Danach wirst du neben deiner Mami unaufällig masturbieren und wenn es dir kommt einscheissen. Und du wirst ihr sagen, das du gerade einscheisst..
Ich war geschockt aber wusste ich muss gehorchen.

Ich trank viel und pinkelte ein. Dann ging ich ins Bad und suchte im Wäschesack nach einem gebrauchten Schlüpfer. Ich fand einen den sie wohl des öfteren beim Sport getragen hatte und der richtig schmutzig war und roch.
Zurück in meinem Zimmer legte ich mich aufs Bett und fing an meine Windel zu kneten. Ich leckte an dem Schlüpfer. Er schmeckte sehr bitter aber es machte mich erstaunlicher Weise unheimlich geil. Ich sog den Duft ein und leckte wild und kam innerhalb kürzester Zeit zu einem Mega Orgasmus.
Ich versteckte den Schlüpfer unter meinem Kopfkissen und schlief erschöpft ein.
Als ich aufwachte verspürte ich einen riesen Druck im Darm. Ich musste im Schlaf weiter eingenässt haben denn meine Windel war schwer.
Ich ging in die Küche wo mein Mutter gerade den Abwasch machte. Ich setzte mich an den Küchentisch, was praktisch war denn unter dem Tisch konnte ich meine Windel unbemerkt kneten. Es erregte mich sehr, dass meine Mutter nicht mitbekam, das ich es mir gerade besorgte. Kurz bevor ich kam rief Mami Mami, ich muss scheissen und rubbelte weiter meine Windel. Meine Mutter drehte sich nicht mal um und sagte nur: dann benutz die Windel auf Toilette gehen kannst du vergessen. Innerlich lachte ich und drückte eine harte Wurst in meine Windel die sofort in meinen Intimbereich drückte. Nach etwas mehr kneten kam ich zu einem Mega Orgasmus, wurde fast ohnmächtig so zitterte ich am ganzen Körper. Gott sei dank drehte sich meine Mutter die ganze Zeit nicht um..

Du wirst die vollgeschissene Windel den Rest des Abends anhaben. Ich werde dich erst zum Bett gehen wieder wickeln. Kein Problem, da war ich von meiner Tante Schlimmeres gewöhnt dachte ich.
Ich sah den Rest des Abends fern, meine Mutter sass am Computer und um 11:00 ging ich ins Bett. Meine Mutter packe mich in eine frische Windel und ich schlief entspannt ein.

Fortsetzung folgt  
 
Anonym per Mail eingesendet. Vielen lieben Dank!

Kommentare:

  1. Tolle Geschichte!!!!
    Da frage ich mich wie es wohl weiter geht.
    ..ab und an ertappe ich mich dabei, dass ich mich gern in die Rolle der Nichte der Tante befinden würde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so gehts mir auch :) ist echt ne tolle Geschichte <3

      Löschen
  2. Schöne Geschichte :-)

    Vllt bei der nächsten einen festen Freund mit einbauen , und wie sie es ihm beibringt und wie die beiden miteinander schlafen :-)

    Bitte weiter schreiben :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich fins blöd , dass da jetzt die Mutter ins Spiel kommt

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich total geil. Habe früher auch immer an den Schlüpfern meiner Mutter gerochen. Weiter so!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Wenn Mami früher nicht zu Hause war, bin ich schön an den Wäschepuff und habe mir die bepissten Fotzenslips rausgesucht!!!! Dann wurde schön gewichst!!!! Gibt kein besseres Anheizmittel!!!! Ein Hoch auf die geile behaarte Fotze meiner Mutter!!!! Die weissen Slips waren am besten, da sah man genau die Pissespuren!!!!

    AntwortenLöschen